Afrika Reise Blog - Urlaub mit Venter Tours

Aktuelles zur Cholera-Situation

17 Feb

Autor: Katja - Kategorie: Südafrika, Gesundheit, Allgemein

Die südafrikanische Nationalregierung sowie die Regierungen der am stärksten von der Cholera-Epidemie betroffenen Provinzen Mpumalanga, Limpopo und Gauteng haben ihre Anstrengungen zur Eindämmung der Krankheit weiter verstärkt. So wurden zuletzt folgende Maßnahmen getroffen:

- Gründung eines nationalen Cholera-Koordinierungskomitees unter Einbeziehung der Vereinten Nationen, internationaler und nationaler regierungsunabhängiger Organisationen und aller relevanten Regierungsabteilungen.

- Entwicklung und Implementierung eines nationalen Cholera-Aktionsplanes. Dieser umfasst insbesondere verstärkte Aufklärung lokaler Gemeinden mit dem Ziel einer besseren Einhaltung grundlegender Hygienemaßnahmen.

- Aufruf an das private Gesundheitswesen zur Bereitstellung zusätzlicher Ressourcen inklusive medizinischen Personals zur Behandlung erkrankter Personen. Die Hospital Association of South Africa hat eine entsprechende Koordinierungsstelle eingerichtet.

- Speziell ausgebildete Teams wurden zur Unterstützung der lokalen Behörden in die am stärksten betroffenen Bezirke Limpopos und Mpumalangas entsandt.

- Kontinuierliche Kontrolle der Wasserqualität.

Seitens South African National Parks wurde zuletzt versichert, dass trotz einiger positiv auf Cholera-Erreger getesteten Wasserproben aus Flüssen des Krüger Nationalparks keinerlei Gefahr für Gäste und Personal besteht. „Wir können sicher sagen, dass unser Trinkwasser frei von Bakterien ist die zum Ausbruch der Cholera führen könnten, da es vor Einspeisung in die Leitungssysteme sorgfältig behandelt wird,“ so David Mabunda, Chief Executive von SANParks.

Quellen: Government Communication and Information Service, Pretoria News vom 04.02.2009

Trackback Uri kopieren

http://www.ventertours.de/blog/allgemein/aktuelles-zur-cholera-situation.htm/trackback

Ihr Kommentar

Alle Felder mit Sternchen (*) sind Pflichtfelder. Ihre E-Mail wird nicht veröffentlicht.

[ Alternative für E-Mail: @ = + ]

Feedback für diesen Artikel




top


fertig
E-mail an...