Mein. Dein. Afrika.
Elefant im Okavango Delta in Botswana

Allgemeine Reise-Informationen Botswana

Gruppenreisen Selbstfahrer Familienreisen Flugsafaris Fly-In & Specials Fotosafaris Reitsafaris Unterkünfte 

Beste Reisezeit

Icon beste Reisezeit Botswana

Obwohl Botswana ein ganzjähriges Reiseziel ist, bieten sich die besten Möglichkeiten für Safaris in den Monaten Mai bis Oktober. In der nun immer karger werdenden Landschaft bieten sich Ihnen nun hervorragende Möglichkeiten für Tierbeobachtungen.

Zeitverschiebung

Icon Zeitverschiebung Botswana

In Botswana gilt MEZ + eine Stunde. Während unseres Sommers besteht also kein Zeitunterschied, während es in unserer Winterzeit in Botswana schon eine Stunde später ist.

Sicherheit

Icon Sicherheit Botswana

Botswana ist ein sehr sicheres Reiseland. Natürlich sollte man wie auch in Europa, die üblichen Sicherheitsvorkehrungen treffen, frei nach dem Motto: „Gelegenheit macht Diebe“.
Wertvollen Schmuck lassen Sie also besser zuhause, Geld gehört in den Safe oder direkt am Körper getragen. Gepäck, Kameras und Portemonnaies sollten sie auch im Fahrzeug nicht offen liegenlassen.
Waffen in Botswana nicht für jedermann erhältlich und auch nachts kann man auf den Straßen noch recht entspannt unterwegs sein.

Ärztliche Versorgung

Icon Ärztliche Versorgung Botswana

Die ärztliche Versorgung ist in ganz Botswana gut – das Land gehört zu den medizinisch am besten ausgestatteten Länder Afrikas. Es empfiehlt sich unbedingt der Abschluss einer Auslandskrankenversicherung, die den Rücktransport nach Hause einschließt.

Währung

Icon Währung Botswana

Die Währung in Botswana ist der Pula (PWP). Ein Pula entspricht 100 Thebe. Es gibt Geldscheine im Wert von 10, 20, 50, 100 und 200 Pula und Münzen im Wert von 1, 2 und 5 Pula sowie 5, 10, 25 und 50 Thebe.

Es empfiehlt sich, ausländische Währungen wie Euro oder US-Dollar direkt am Flughafen oder in Wechselstuben zu tauschen. In den meisten größeren Städten können Sie auch mit Ihrer EC-Karte mit Maestro-Zeichen oder mit Kreditkarte und Ihrer entsprechenden PIN Geld abheben. Kreditkarten sind auch in allen größeren Unterkünften, Reiseveranstaltern, Fluglinien und Geschäften ein gebräuchliches Zahlungsmittel. Zu den gebräuchlichsten Kreditkarten gehören VISA, Master Card und American Express.

Preise

Icon Preise Botswana

Botswana ist ein recht teures Reiseland. Da ein Großteil der Lebensmittel aus Südafrika importiert wird, liegen die Preise hier um einiges höher, sind aber dennoch günstiger als Lebensmittel in Mitteleuropa. Das in Botswana erzeugte Rindfleisch ist hingegen sehr günstig. Teuer sind auch Inlandsflüge und Leihwagen, während Benzin und Diesel verhältnismäßig günstig sind.

Sprache

Icon Sprache Botswana

Englisch ist in Botswana die Amtssprache und wird auch an Schulen unterrichtet. Entsprechend weit verbreitet ist die englische Sprache und sogar in den ländlichen Gegenden können Sie sich gut verständigen. Alle Guides und Angestellten in den Lodges und Camps verfügen über gute Englischkenntnisse.

Stromversorgung

Icon Stromversorgung Botswana

Die Stromversorgung erfolgt bei 220 / 240V und es werde 2-polige und auch 3-polige Stecker verwendet. Zwar liegen in den Lodges und Camps Adapter – sofern benötigt – bereit, aber zur Sicherheit empfiehlt sich, einen Universaladapter mitzubringen. Oft erzeugen Lodges ihren Strom über Solarzellen und Generatoren, weil sie nicht an ein Stromnetz angeschlossen sind.

Telekommunikation

Icon Telekommunikation Botswana

Botswana besitzt eines der modernsten und effizientesten Telefonnetze in Afrika. Von fast allen öffentlichen Telefonen kann weltweit telefoniert werden. Auch das Mobilfunknetz ist gut ausgebaut. Um die Kosten für das Telefonieren mit dem Mobiltelefon so gering wie möglich zu halten, empfiehlt sich der Kauf einer Prepaid-Sim-Karte eines einheimischen Netzanbieters (Mascom oder Orange). In abgelegenen Gebieten wie der zentralen Kalahari oder auch im Okavango Delta sind die Kommunikationsmöglichkeiten auf Funkgeräte und Satellitentelefone beschränkt.

Nationalparks & Wildreservate

Icon Nationalparks Botswana

Botswana ist ein eine wahres Naturparadies mit einer unglaublichen Artenvielfalt und das sollte auch so bleiben! Deshalb nehmen Nationalparks und Wild- und Naturreservate auch 17% der Landesfläche ein. Weitere 18 % sind geschützte Wildgebiete, die Pufferzonen um die Parks und Reservate bilden. Die Nationalparks tragen die höchste Schutzstufe und sind in staatlicher Hand.

In diesen großräumigen Gebieten ist die Besiedlung und Nutzung verboten um die Natur so ursprünglich wie möglich zu erhalten und den Wildtieren genügend Rückzugsmöglichkeiten zu bieten. Die Nationalparks in Botswana sind der Chobe Nationalpark, Nxai Pan National Park, Makgadikgadi Pans National Park, Kgalagadi Transfrontier Park.

Die Wildreservate sind oft auch in privater Hand, dienen aber ebenfalls dem Schutz der Natur und Tierwelt. Allerdings ist in diesen Gebieten eine kontrollierte und kommerzielle Nutzung erlaubt.
Eins der schönsten Wildreservate in Afrika ist übrigens das Moremi Game Reserve. Mit seinen fantastischen Tierbeobachtungsmöglichkeiten gehört es zu den besten Safari-Destinationen in Botswana.

Unterkünfte

Icon Unterkünfte Botswana

Botswana bietet Ihnen eine Vielzahl von Unterkunftsmöglichkeiten – vom günstigen Gästehaus bis zum Luxus-Camp ist alles dabei. Allerdings überwiegen die Unterkünfte im oberen Preissegment.

Hier finden Sie allerdings auch zumeist wunderschön gelegene Lodges und Camps, die keine Wünsche offenlassen und Ihnen ein besonderes Afrika-Erlebnis bieten.

Wer es richtig naturnah übernachten möchte und eine günstige Alternative zu den komfortablen, aber doch recht teuren Lodges sucht, findet in Botswana auch eine stattliche Anzahl von gut ausgestatteten Campingplätzen – teils in staatlicher, teils in privater Hand.

Eine Auswahl an empfehlenswerten Unterkünften finden Sie hier.