Mein. Dein. Afrika.
Botswana Reisen

14 Tage - Botswana - Wildside

Gruppenreisen Selbstfahrer Familienreisen Flugsafaris Fly-In & Specials Fotosafaris Reitsafaris Unterkünfte 

14 Tage Botswana - Wildside

Diese Campingsafari führt Sie durch Botswana bis zu den Victoriafällen in Simbabwe – Sie besuchen das Khama Rhino Sanctuary, erleben das einzigartige Okavango Delta und gehen auf Safari im Moremi Game Reserve und im Chobe Nationalpark.

Unterkunft im ZeltTruckDeutsch + Englisch

Kategorie: Reisekategorie: BudgetReisekategorie: BudgetReisekategorie: Budget
ab 1.850 €

exklusive Flug

unverbindliche Anfrage


Botswana Wildside

Höhepunkte:

Khama Rhino Sanctuary – Pirschfahrt
Okavango Delta – Mokoro-Ausflug
Moremi Game Reserve – Pirschfahrten
Savuti – Pirschfahrten
Chobe-National Park – Pirschfahrt & Bootstour
Victoriafälle – Abenteuer und Freizeit

1. Tag – Johannesburg - Khama Rhino Sanctuary 

Wir starten ca. 6.30 von Johannesburg nach Norden in Richtung Botswana. Dabei fahren wir durch Serowe, den Geburtsort von Botswanas erstem Staatspräsidenten, Sir Seretse Khama, bevor wir das Khama Rhino Sanctuary erreichen. Dieses Reservat erstreckt sich über 4.300 Hektar im Kalahari Sandveld. Die charakteristischen natürlichen Wasserlöcher sind ein erstklassiger Lebensraum für Weiße Nashörner, Zebras und Gnus. Unsere erste Pirschfahrt führt uns durch das offene Grasland von Malema und den Serwe Pans. – Camping; M, A

2. Tag – Maun 

Wir durchqueren die Kalahari-Wüste und erreichen Maun, das Einfallstor zum Okavango-Delta. An den Ufern des Thamalakane Rivers liegt dieses geschäftige Städtchen, wo wir uns auf den Delta-Ausflug vorbereiten. Nachdem wir das Zeltlager errichtet haben, machen wir uns einen entspannen Nachmittag am Pool. – Camping; F, M

3. bis 5. Tag – Okavango Delta

Unsere einheimischen Führer bringen uns mit den Mokoros, den traditionellen Einbaum-Kanu tief in das Herz des Okavango-Deltas. Das Erscheinungsbild des Deltas hängt direkt von den Regenfällen im Hochland von Angola ab, die den Strom speisen. Im Kalahari Sand sprießt dann das grüne Leben, wenn der Okavango Hochwasser führt – Ein Paradies für Vögel und Wildtiere blüht dann regelrecht auf. Wir zelten auf abgelegenen Flussinseln in dieser erstaunlich lebendigen Naturlandschaft und erfreuen uns an Busch-Spaziergängen, Vogelbeobachtungen und erfrischen uns mit einem Bad in klaren Gewässern. Von unseren einheimischen Führern lernen wir die traditionelle Lebensweise und Kultur der Menschen im Delta kennen. Am fünften Tag fahren wir am späten Nachmittag zurück nach Maun und haben die Möglichkeit (eigene Kosten) einen Rundflug über das Delta zu machen und den einzigartigen Naturraum aus der Vogelperspektive zu genießen. – Camping; Fx3, Mx3, Ax2

6. bis 9. Tag – Moremi & Savuti

Viermal übernachten wir in diesen Schutzgebieten und besuchen die unterschiedlichsten Lebensräume. Wir unternehmen Pirschfahrten und sehen dabei Wildhunde, Elefanten, Nilpferde, Büffel, Löwen und andere Wildtiere. Das Moremi Game Reserve gilt als eines der führenden Wildtierreservate weltweit und wir sind live dabei in unseren offenen Allradfahrzeugen auf Pirschfahrt. Graslandschaften, überschwemmte Ebenen, Wälder, Lagunen voller Seerosen und natürliche Flusskanäle sind die Bestandteile dieser abwechslungsreichen Naturlandschaft.
Richtung Norden überwinden wir Sandbänke, durchqueren die Mababe-Senke und gelangen zur Savuti Marschlandschaft. Dieses offene Grasland zieht riesige Zebra- und Gnu Herden an, was es natürlich auch für stolze Löwen, die Könige der Savanne, zu einem beliebten Aufenthaltsort macht, die hier in Savuti reichlich Beute machen. Das Wasserloch in der Nähe des Zeltplatzes ist daneben eine beliebte Tränke für Elefanten, die – wie auch wir – hier die fantastischen Sonnenuntergänge genießen. Wir zelten wild im Chobe Nationalpark entweder in Savuti, oder dem Zwei-Zwei. – Camping; F, M, A

10. und 11. Tag – Chobe Nationalpark

Gemächlich fließt der Chobe River entlang der nördlichen Grenze des Chobe-Nationalparks. Der Fluss ist ein beliebter Anziehungspunkt für Elefantenherden, die kaum irgendwo in Afrika vielköpfiger sind als hier. Schon am frühen Morgen suchen wir auf einer Pirschfahrt nach Wildtieren am Flutgebiet des Chobe Flusses. Am späten Nachmittag unternehmen wir als Höhepunkt der Etappe eine Bootsfahrt in der Dämmerung bei der uns riesige Elefantenherden begegnen, die am Chobe ihren Durst stillen. Die elfte Nacht verbringen wir direkt am Fluss in einem Zeltplatz bei Kasane. – Camping; Fx2, Mx2, Ax1

12. und 13. Tag – Victoria-Wasserfälle/Livingstone  Sambia 

Wir zelten für zwei Nächte am Ufer des Sambesi in der Nähe von Livingstone (Sambia). Wir unternehmen atemberaubende Wanderungen durch tropische Wälder hin zum „Mosi oa Tua“ oder auch dem „Donnernden Rauch“ – den Victoriafällen. Optional bieten sich Gelegenheiten zum Wildwasserrafting auf dem mächtigen Sambesi, Bungee-Jumping oder einem Rundflug über die spektakuläre Szenerie (eigene Kosten). – Camping; Fx2

14. Tag – Sambia/Livingstone – Ende der Tour

Die Tour endet um 8.00 Uhr nach dem Frühstück. Transfers zu Flughäfen in der Nähe sind möglich. – F

 


Spezieller Fokus:
Botswana wurde allgemein als die erste Adresse für Wildbeobachtungen im südlichen Afrika anerkannt. Die abgelegene Wildnis, die schwere Zugänglichkeit für Besucher und Wildtiere im Überfluss ermöglichen außergewöhnliche Safari-Touren.

Nachhaltiger Tourismus:
Der Khama Rhino Sanctuary Trust ist ein Projekt zum Schutz der Wildtiere, das seit 1992 aktiv ist und von lokalen Gruppen getragen wird. Die Aktivisten haben sich den Schutz des vom Aussterben bedrohten, Weißen Nashorns auf die Fahnen geschrieben, indem sie Areale, die einstmals Rückzugsgebiete für diese Art waren, wieder in den ursprünglichen Naturzustand zurückversetzen. Erträge aus nachhaltigem Tourismus und dem verantwortungsbewussten Umgang mit den vorhandenen Ressourcen aus dieser Arbeit fließen in die Kassen der örtlichen Motswana-Gemeinden.

Beachten Sie:
Die oben genannten Entfernungen und Reisezeiten sind nur eine Schätzung und können sich auf Grund der lokalen Straßenbedingungen oder den Entdeckungen der wilden Tiere verändern! Sollten die Straßen nicht befahrbar sein und wir daher nicht nach Savuti gelangen können, fahren wir alternativ über Nxai Pan (Diese Variante ist durchaus zwischen Januar und April möglich, hängt jedoch von den Wetterbedingungen ab).

 

F=Frühstück    M=Mittagessen    A=Abendessen

 

* Ein wichtiger Bestandteil dieser Safari ist das Mitmachen. Gepäck und Ausrüstung einladen am Morgen, aufräumen helfen, Essen mit zubereiten, Geschirr abwaschen, bei Campingtouren ebenfalls beim Auf- und Abbau der Zelte – das alles gehört zum Abenteuer dazu! Wenn jeder seinen kleinen Beitrag zum Gelingen leistet, gestaltet sich der Ablauf der Reise reibungslos. Die Reiseleiter bereiten alle Mahlzeiten selbst zu und sind auch für alle weiteren organisatorischen Pflichten verantwortlich. Teamgeist macht Spaß! Die Mahlzeiten werden am Fahrzeug zubereitet und unter freiem Sternenhimmel eingenommen.

 

 

Reise Code: SWBT14

Preise 2018:

Reisepreis pro Person: 1.850,– €
Local Payment (zahlbar vor Ort): USD 300,–
Einzelzeltzuschlag: 85,– €

Termine 2018:

15.04.18 – 28.04.18 Englischsprachig 
29.04.18 – 12.05.18* Englischsprachig 
27.05.18 – 09.06.18* Englischsprachig 
03.06.18 – 16.06.18* Englischsprachig 
10.06.18 – 23.06.18 Deutschgeführt
24.06.18 – 07.07.18* Englischsprachig 
01.07.18 – 14.07.18* Deutschgeführt  
08.07.18 – 21.07.18* Englischsprachig 
15.07.18 – 28.07.18* Englischsprachig 
22.07.18 – 04.08.18* Englischsprachig 
05.08.18 – 18.08.18* Deutschgeführt
12.08.18 – 25.08.18* Englischsprachig
19.08.18 – 01.09.18* Deutschgeführt  
09.09.18 – 22.09.18* Deutschgeführt
16.09.18 – 29.09.18* Englischsprachig 
23.09.18 – 06.10.18* Englischsprachig 
30.09.18 – 13.10.18* Englischsprachig 
07.10.18 – 20.10.18* Deutschgeführt  
14.10.18 – 27.10.18* Englischsprachig 
21.10.18 – 03.11.18* Englischsprachig 
28.10.18 – 10.11.18* Deutschgeführt  
04.11.18 – 17.11.18* Englischsprachig 
11.11.18 – 24.11.18* Englischsprachig 
18.11.18 – 01.12.18 Englischsprachig 
25.11.18 – 08.12.18 Deutschgeführt
02.12.18 – 15.12.18 Englischsprachig 
09.12.18 – 11.12.18 Englischsprachig 
16.12.18 – 29.12.18 Englischsprachig 
23.12.18 – 05.01.19 Englischsprachig 
30.12.18 – 12.01.18 Englischsprachig 

Die mit einem * gekennzeichneten Termine sind garantiert.
Alle anderen Termine sind ab einer Teilnehmerzahl von 4 Personen garantiert. 
Informationen zur Teilnehmerzahl finden Sie hier 

Die als "Deutschgeführt" angegebenen Touren werden von einem englischsprachigen Expeditionsleiter mit Übersetzter begleitet oder von einem örtl. Deutschsprechendem Expeditionsleiter. 

 

 

Unsere Leistungen für Sie:

  • 13 Zelt-Übernachtungen
  • Eintrittsgelder
  • Benutzung der Zeltausrüstung (außer Schlafsäcke und Kissen)
  • Transport im Minibus / Safari Truck & 4WD
    Informationen zu den Fahrzeugen finden Sie hier:
  • Mahlzeiten wie im Programm angegeben
  • Expeditionsleiter
  • Okavango-Delta-Ausflug
  • Moremi, Savuti, Chobe-Ausflug mit Allradfahrzeug
  • alle Flüge (können gern durch uns vermittelt werden)
    Mehr über unsere Partner für Ihren Flug nach Botswana erfahren Sie hier.
  • Visagebühren
  • Schlafsäcke
  • alle nicht genannten Mahlzeiten
  • Getränke
  • persönliche Reiseversicherungen
  • persönliche Ausgaben
  • Trinkgelder
  • Gepäckträger

Alle Preise sind zuzüglich einer zusätzlichen Gebühr vor Ort (local payment) von 300,- USD.
Diese Gebühr wird zu Beginn der Reise vom lokalen Reiseleiter eingesammelt, damit werden Eintrittsgelder und Parkgebühren gedeckt, die in bar bezahlt werden müssen und Parkgebühren gedeckt, die in bar bezahlt werden müssen.