Mein. Dein. Afrika.
Botswana Reisen

Botswana Reisewetter

Gruppenreisen Selbstfahrer Familienreisen Flugsafaris Fly-In & Specials Fotosafaris Reitsafaris Unterkünfte 

Reisewetter Botswana

Klimatabelle Botswana

Von November bis März herrscht in Botswana Regenzeit, das heißt jedoch nicht, dass es nun ohne Unterlass regnet. Der Regen äußert sich eher in kurzen Platzregen mit darauf folgendem Sonnenschein. Die Natur erwacht zu neuem Leben und die Tiere erfreuen sich an frischem Gras und vielen Wasserquellen. So langsam beginnt die Geburtensaison und auch die Raubtiere erfreuen sich an der Vielzahl leichter Beute.Dezember: Der Bush erstrahlt in saftigem Grün und viele Wildblumen beginnen zu blühen, her finden die Grasfresser mit ihren Jungen nun genug Pflanzen zum Grasen. Alle Zugvögeln haben nun auch ihr Winterquartier erreicht und bieten einmalige Beobachtungsgelegenheit für Vogelliebhaber.

Januar: Der Höhepunkt der Brut bei den Zugvögeln und ein spektakulär farbiger und dramatischer Himmel sind charakteristisch für die Regenzeit.

Februar: Flora und Fauna sprühen vor Energie und der Artenreichtum ist überwältigend. Der Ochsenfrosch kommt aus seinem Versteck und die Raubtierbabies unternehmen erste Jagdversuche. Die Trockenzeit hält im April langsam Einzug und dauert bis Ende Oktober/ Anfang November an. Im April beginnen die Nächte langsam kühler zu werden und die Temperaturen fallen immer häufiger unter 20°C. Die Regenpfützen beginnen allmählich auszutrocknen und die Tiere kehren zu den beständigeren Wasserstellen zurück und bereiten sich auf die Trockenzeit vor.

Mai: Herdentiere wie Elefanten und Büffel rücken nun wieder enger zusammen und suchen gemeinsam die dauerhaften Wasserlöcher auf.

Juni/Juli/August: "Survival of the fittest" - saisonale Wasserstellen werden knapp und so treffen Räuber und Gejagte an den fortwährenden Wasserquellen aufeinander.

September: Langsam wird es wieder wärmer und im Reich der Löwen kommt es zu Machtkämpfen zwischen den, aus der Einsamkeit zurückkehrenden, Männchen.

Oktober: Im Oktober ist es heiß und trocken, weshalb viele Tiere nur noch in der Morgen- und Abenddämmerung aktiv sind. Jedoch beginnen, mit Erwartung des Regens, schon erste Gräser- und Blumensprösslinge zu wachsen.

Sie möchten gern verschiedene Länder im südlichen und östlichen Afrika bereisen?
Eine umfassende Übersicht über das Reisewetter im südlichen und östlichen Afrika finden Sie hier: