Mein. Dein. Afrika.
Aufmacher Brooks Running

Namibia Crossing 16. - 22. Juni 2019

Fünf Tage, zwei afrikanische Länder, eine unberührte Bergwildnis

Ein 200 km langes, fünftägiges Rennen von Südafrika nach Namibia durch die uralte, trockene Landschaft des / Ai / Ais-Richtersveld Transfrontier Park.
Von den Kristallfeldern von Sendelingsdrif in Südafrika bis zum berüchtigten riesige Felsbrocken von Tatasberg tief im Grenzpark / Ai / Ais-Richtersveld; Diese einmalige Reise überquert dann den Orange River nach Namibia und führt in das wilde Land des Fish River Canyon. Eine Lauferfahrung der Sonderklasse, -vielleicht sogar des Lebens! Das ist das Namibia Crossing.
“Ein Muss gesehen werden, ein Muss gemacht werden... So viele Atemzüge werden nicht durch Laufen verbraucht, sondern durch Stoppen, Stehen und Staunen. Worte können dem einfach nicht gerecht
werden. Die Geologie, die Ökologie, die Vielfalt des Laufenerlebnisses, die unglaubliche Organisation, die Lager, die Menschen, die Wildnis. Es ist einfach zu einzigartig, um es zu verpassen. Komm und erlebe...”
- Georgina Ayre (Namibia 2015)

Logos
die highlights

Wo ist der Ai / Ais-Richtersveld Transfrontier Park?

Über der Grenze zum Orange River zwischen Südafrika und Namibia liegt eine Wildnis von 5.920 km2, die in der Welt so einzigartig wie keine andere. Dieses Gebiet ist eine gemeinsam verwaltete Naturschutzinitiative mit dem Namen / Ai / Ais-Richtersveld Transfrontier Park, die den Richtersveld National Park in Südafrika und den Fish River Canyon National Park in Namibia umfasst.

Was dieses Gebiet ausmacht, ist eine alte geologische und natürliche Landschaft, die auf der Erde wiirklich einzigartig ist. Dies ist nicht nur die älteste Bergwüste der Welt, sondern auch die reichste in Vielfalt - mit mehr als einem Drittel der weltweit bekannten Sukkulenten Vegetation. Tatsächlich ist es in Bezug auf die botanische Vielfalt nur an zweiter Stelle nach Cape Floral Kingdom.

Eine Kombination des größten Canyons in Afrika und die einzigartige an die Wüste angepasste afrikanische Tierwelt und Vegetation, und Sie haben selbst ein Lauferlebnis in der Wildnis, das einfach unübertroffen ist.

Brooks Running Ais Ais

Reiseroute & Termine

Bei Ankunft in Sendelingsdrif in Südafrika, registrieren und sich in Ihrem Zelt niederlassen. Nach einem optionalen GPS- und Navigationseinweisung folgt eine lebhafte Einführung in die lokale Kultur und die Veranstaltungsbesprechung. Nach dem Abendessen haben Sie sich die Nachtruhe verdient.

17 JUNI ‘19 - TAG 1 - Sendelingsdrif an ‘Die Koei’

Dieser 42 km lange Tag führt uns über die Kristallfelder, vorbei an den “Vyf Susters” und auf den Pass“Helskloof”, um die Numeesberge zu durchbrechen und dann in das Herz des Richtersveld Parks und unseres Übernachtungscamps in De Koei zu gelangen.


Von unserem Start in Sendelingsdrif führt die Route in westlicher Richtung hinter den Meulberg, bevor wir nach Süden über die Kristallfelder abbiegen. Nach einem Netzwerk von Canyons erreichen wir eine ausgeprägte Kette von fünf Bergen, die “Vyf Susters” (Fünf Schwestern). Hinter den Vyf Susters schlängelt sich die Route durch eine Reihe von Tälern hinter den idylischen Bergen, bevor sich die Landschaft der Grasvlakte öffnet. Bei km 23 erreichen Sie den Erste-Hilfe-Station-Kontrollpunkt (ACP) und eine willkommene Erfrischung.
Von hier aus geht es auf dem Jeep Track bis zum „Helskloof Pass“ (Hell’s Valley Pass). Auf dem Pass biegen wir scharf links ab, und begeben uns auf eine steile “Abkürzung” zur Spitze der Numeesberge, bevor wir auf einer Reihe von Wildpfaden durch das Flussbett ziehen. Ein einfache Strecke mit rollenden Hügeln bringt uns zu einem kurzen Aufstieg in eine trockene Waschstraße zum Campingplatz. Zum grossen Teil ist das Gelände einfach zu laufen und nicht sehr technisch, jedoch teilweise mit kurzen technischen Abschnitten durchsetzt. Nach dem Numeesberg-Gipfel ist die harte Arbeit beendet und man kann die magischen Ausblicke in das Herzland des Richtersveld genießen.

Nambia Crossing Tag 1
Namibia Crossing Route Tag 1

18 JUNI ‘19 - TAG 2 - ‘Die Koei’ an Hakkiesdoring

Dieser 33 km lange Tag nimmt uns mit in das herrliche Tal zwischen Tswayisberg und Vandersterrberg zu einem selten besuchten ‘Armmanshoek’ (Poor-Mans-Corner). Wir übernachten in Hakkiesdoring.

Aus “De Koei” führt die Route in den Oberlauf des “Abiekwarivier”, und dann hoch zu einem Kamm den wir entlanglaufen. Der Kamm läuft dann vom Paradysberg ab und führt dann zum Rosyntjiewater (Rosinenwasser). Von hier aus öffnet sich das Tal, und wir laufen zwischen den prächtigen Vandersterrbergen im Süden und den Tswayisbergen im Norden nach Armmanshoek (direkt übersetzt als “Poor-Man’s-Corner”) Kontrollpunkt (ACP) der Hilfsstation. Von Armmanshoek aus steigt die Route bis zum Tswayisberge-Sattel an, bevor der lange Abstieg in das Ganukouriep-Flusstal zum Finish des zweiten Tages im Hakkiesdoring führt. An diesem Tag streifen wir die Hänge der Hohen Gipfel der Vandersterrberge (1300 m) und bekommen ein echtes Gefühl für die abgelegene Wildnis im Süden des Richtersveld. An der Kreuzung des Flusstals ‘Ganukouriep’ besteht die Möglichkeit, eine zusätzliche Strecke zum prachtvollen Amphitheater zu laufen - eine Festung aus Felsen, die 150 bis 200 m hoch aufragt und einen flachen, sandigen Boden hat. Diese Option hat allerdings einen zehrenden Rückweg und ist nur für diejenigen mit guter Kondition zu empfehlen.

Namibia Crossing TaG 2
Brooks Running - Route Tag 2

19 JUNI ‘19 - TAG 3 - Hakkiesdoring zu De Hoop

Einer der kultigsten Tage an des Rennens - dieser 39 km lange Tag führt uns zur Springbock Vlakte, über den Tatasberg und hinunter zum Orange River.
Entspannen und Waschen im Orange River im Camp De Hoop rundet einen rundum lohnenden Tag ab.

Nach einem kurzen Einstieg das Ganukouriep Flussbett hinunter, biegen wir nach Osten in Richtung des zentralen Plateaus ab. Nachdem wir einige kleine Granit-Gullys erkunden (ein Vorgeschmack darauf,  was später am Tag noch kommt), endet die Route am Rand der Springbokvlakte Ebene (km 5). Dieses herrliche Plateau, das auf ca. 600 m über dem Meeresspiegel liegt, hat früher mit Millionen von Springböcken gewimmert, die nach guten Regenfällen hierher kamen um zu grasen. Im Blickfeld, etwa 8 km entfernt, erheben sich die Granit-Boulder-Türme des Tatasberg-Bruchs, die das Ende der Ebene markieren.
Bei km 15 beginnt der 340 m hohen Aufstieg zu riesigen Granitplatten; wir klettern dann zwischen riesigen Felsblöcken hinauf zu einem der kleineren Tatasberg-Gipfel mit einer Höhe von 840 m. Von dort gelangen wir über die nördlichen Hänge hinunter zum Boden von Pypkloof und der Hilfsstation in 18 km Entfernung. Ab jetzt sind wir auf dem Weg zum Orange River. Von der Spitze des Tatasbergs bis zum Orange River sind es fast 1000 Höhenmeter auf weniger als 10 km! Was hier auf beiden Seiten von Ihnen liegt, ist fast nicht zu glauben. Sobald Sie den mächtigen Orange River und die damit verbundene üppige Vegetation erreicht haben, biegt die Route nach Westen ab und führt über die Außenbiegung des Flusses zum herrlichen Flusslager De Hoop.

Namibia Crossing Tag 3
Brooks Running Route Tag 3

20 JUNI ‘19 - TAG 4 - De Hoop zu den heißen Quellen der Wildnis

Die Namibia-Kreuzung - Eine kurze Bootsfahrt über den Orange River bringt uns auf namibischem Boden zum Beginn des längsten Tages mit 50 km. Dies ist ein harter Tag, aber als Belohnung können Sie sich in den heißen heißen Quellen direkt im Flussbett entspannen, wo wir auch die Nacht verbringen werden. Das letzte Briefing wird vor dem Abendessen in diesem Freiluft-Canyon-Camp stattfinden.

Nachdem wir das De Hoop Camp verlassen, überqueren wir den mächtigen Orange River mit einem kleinen Boot zur namibischen Seite. Von hier aus fahren wir 6 km stromabwärts, bevor wir einen kleinen Abschnitt der Jeepspur erreichen. Kurz danach beginnen wir eine konstante 9 km lange Strecke bergauf zur Jansen´s Kloof und somit zum Fuß des Zebra-Passes, welcher nach dem Pfad des endemischen Hartmann Mountain Zebra benannt wurde - einer Zebra-Spezies, die sich besonders für Trocken- und Wüstenumgebungen eignet.
Was folgt, ist einer der unvergesslichsten Abschnitte des Tages. Wir laufen auf einer Wildbahn-achterbahn entlang der Zebra Kloof, um den gewaltigen Fish River Canyon auf km 24 zu erreichen. Von hier aus kämpfen wir uns vom Fish River Canyon hinauf zum Wilderness Hot Springs Camp, um mit einer wohlverdienten Erholung in natürlichen heißen Quellen belohnt zu werden.

Namibia Crossing Tag 4
Brooks Running Route Tag 4

21 JUNI ‘19 - TAG 5 - Wilderness Hot Springs nach Ai Ais Hot Springs Resort

Die letzten 25 km führen uns über die letzten Serpentinen des Fish Rivers, bevor wir uns ins Zebratal aufmachen und den Wildpfaden durch die sanften Ausläufer folgen. Zum Schluss werden wir mit einem steilen Stich gefordert, aber die Aussicht lohnt sich! Ein kurzer Aufzug bringt uns zum Ziel im Hot Springs Resort.

Der kürzeste und letzte Tag beginnt mit eine paar letzten Kurven des Fish River Canyon, bevor uns bei km 7 eine Schlucht rechts vom Fluss regelrecht schluckt und uns auf ausgedörrten Wildpfaden auf Entdeckungsreise im Osten des Fish River Canyon führt. Wir klettern auf einen Anhöhe, bevor wir uns in Richtung Kameel-Schleife
(Giraffenwanderung) und den inneren Hügeln mit einem Hilfspunkt-Kontrollpunkt (ACP) auf 14 km bewegen. Wir überqueren den Fish River bei km 18, vor dem Beginn eines stetigen Aufstiegs zum höchsten Punkt des Tages (km 23) - und einen wirklich herrlichen 360-Grad-Blick über die Berge. Ein steiler und technischer Abstieg bringt Sie zurück zum Fish River wo wir dann bald von Jubelrufen über das Ziel des Namibia Crossing geführt werden.

Namibia Crossing - Tag 5
Brooks Running Route Tag 5

22 JUNI ‘19 - ABFAHRT

Der Bustransfer zurück nach Windhoek oder Kapstadt fährt kurz nach dem Frühstück ab.

Wir verlosen dieses besondere Abenteuer an zwei abenteuerlustige Läufer oder Läuferinnen, die uns im Juni 2019 nach Namibia begleiten.

Bewirb dich also und komm mit auf dein persönliches 200 Kilometer langes Abenteuer durch die Wildnis Namibias und Südafrikas!

für Namibia Crossing bewerben
  • Ein Bustransfer von Kapstadt zu und von der Veranstaltung ist inkludiert. Weiter Details werden an die Teilnehmer gesendet. Alternativ kann auch ein Transfer nach Windhoek organisiert werden.
  • Nächster internationaler Flughafen:
    Cape Town International - 9 Stunden Fahrt vom Veranstaltungsort entfernt.
  • Alternativ: Eine Landebahn für Kleinflugzeuge am Sendelingsdrif und am Ai Ais Hot Springs Resort das Ziel
Brooks Running - Wie kommt man hin
  • Ein Gültiger Reisepass ist erforderlich. 
  • Während der gesamten Veranstaltung wird individuelle Zeltunterkunft zur Verfügung gestellt, einschließlich einer Matratze.
  • Verpflegung ist inklusive. - Alle Mahlzeiten vom Abendessen bei der Ankunft bis zum Frühstück am Abreisetag.
  • Sie benötigen Ihren eigenen Schlafsack und ein eigenes Kissen, Diese Sachen werden täglich mit Ihrem Kit-Beutel zu jedem neuen Camp transportiert.
  • Bringen Sie Bargeld für die Bar.
  • Dies ist ein Solo-Lauf
  • An zwei Aid Station Check Points (ACP) pro Tag werden verschiedene Erfrischungsgetränke angeboten. Hier können Sie Wasser nachfüllen. Läufer müssen mit dem Veranstaltungspersonal einchecken.
  • Bringen Sie Ihre eigenen Medikamente mit. Medizinische Betreuung erfolgt im Camp und bei ACPs auf Kurs.
  • Halten Sie Ausschau nach Leoparden ... oder zumindest nach ihren Spuren. Kein gefährliches Spiel, um das man sich sorgen muss.
  • Sie brauchen eine medizinische Evakuierungsversicherung.
  • Ein medizinisches Formular welches von einem Medizinischen Arzt unterschrieben werden muss, muss eingereicht werden. Das Formular wird den Teilnehmern per E-Mail gesendet.
  • Die Temperaturen liegen zwischen 10 und 25 ° C, extreme Tage können jedoch nur 5 ° C und über 30 ° C betragen. Obwohl dies eine Wüste ist, wird die Veranstaltung mitten im Winter abgehalten, und es ist häufig Regen. Daher müssen Sie geeignete Kleidung für Regen und kühle Abende sowie Sonnenschutzmittel und einen Hut während des Tages mitbringen.
  • Ein GPS erforderlich, das in Verbindung mit einer skalierten Karte verwendet wird. Vor dem Briefing wird ein kurzes, grundlegendes GPS-Training abgehalten und GSP-Strecken / -Routen werden vor der Ankunft an die Teilnehmer gesendet.
  • Ein luxuriöser Bustransfer von Kapstadt zum Richtersveld National Park und die Rückfahrt vom Ai-Ais-Resort ist inbegriffen. Wenn Sie nicht mit dem Bus fahren möchten, können Sie auf eigene Faust in den Park reisen.
  • Wenn Sie sich selbst in den Park reisen, müssen Sie am 16. Juni 2019 bis 16.00 Uhr zu Sendelingsdrif gelangen. Einwanderung und Zeitbeschränkungen machen dies zu einer Deadline, die Sie nicht verpassen können.

Wir bieten ein Lauferlebnis All-Inklusive in einem abgelegenen Wildnisgebiet. Sechs Übernachtungen mit komplett ausgestatteten Einzelunterkünften, Bustransport zum Empfangsort und zurück, exquisite Camp-Küche und ein voll ausgestattetes Camp für die Übernachtungen. Dies beinhaltet auch alle Eintritts- und Genehmigungsgebühren für den Park sowie den Transport persönlicher Gegenstände während der Veranstaltung und die gesamte logistische und medizinische Unterstützung.
Massagesitzungen und persönliche Getränke (wie z.B. an der Bar) sind vom Teilnehmer selbst zu Bezahlen.

 

Bitte richten Sie Ihre Fragen und Buchungswünsche an:

namibiacrossing@ventertours.de