Mein. Dein. Afrika.
Afrika Reisen mit Venter Tours

Feedback

Senden auch Sie uns Ihr Feedback

19.09.2017

Laabs aus Tuzing

Reiseland:

Tansania, Sansibar

Liebes Venter Tours Team,

unsere Reise war fantastisch. Die Safari durch Tarangire-, Lake Manyara-, Ngorongoro- und Serengeti NPs ist ein Erlebnis. Auch am letzten Tag haben wir den ganzen Tag stehen im Auto zugbracht um die Natur zu bewundern. Unser Gide, Michael, hat sich auch mächtig ins Zeug gelegt und uns alle Tiere gefunden, die wir gerne sehen wollten. Die meisten stehen eh am Wegesrand.Für Geparden und Leoparden braucht man Erfahrung und gute Verbindung zu anderen Gides.

Die Unterkünfte, meistens Zelte, waren super. Alles sehr sauber, gepflegt, groß und geschmackvoll eingerichtet. Auch das Personal war sehr freundlich. Anfang September waren sehr wenig weitere Gäste in den Camps. Wir waren sehr froh, dass wir so lange mit Reise gewartet haben, bis die Kinder 16 und älter waren, weil so viele Eindrücke aufzunehmen sind, auch außerhalb der Nationalparks bei der Reise durch das Land. Danke für die Tourplanung und Organisation. Hat alles wunderbar funktioniert.

Von Sansibar waren wir etwas enttäuscht. Nach so viel Natur und Ruhe, wenn man vom nächtlichen Lärm der Hyänen absieht, waren das Gewusel und der Müll auf der Insel erst mal ein Schock. Stone Town ist zwar UNESCO Weltkulturerbe, aber man muss schon viel guten Willen aufbringen um dem Verfall der Stadt etwas Positives abzugewinnen. Der Strand und das Wasser haben uns etwas mit der Insel versöhnt. Die Bungalowanlage war sehr schön angelegt, hat aber seine besten Tage auch schon hinter sich. Auch hier war das Personal sehr freundlich. Es gab jeden Abend Dinner am Strand. Zum Segeln und Schnorcheln haben wir uns direkt einen Fischer am Strand engagiert.

Wir kommen sicher irgendwann wieder nach Tansania um auf Safari zu gehen.

19.09.2017

Ralf Kerbaum aus Buchbrunn

Reiseland:

Namibia

Hallo Fr. Rolff,

vielen Dank für die Orga unserer Reise, wir sind seit gut einer Woche wieder zurück und immer noch total begeistert. Es war alles so, wie Sie es geplant hatten und es wird noch ein wenig dauern, bis wir alle Eindrücke verarbeitet haben. Im Grunde waren alle Lodges, so wie beschreiben und es gab keinerlei Problem mit Überbuchungen usw., andere Familien hatte da richtig Probleme währen der Reise. Soweit nix zu meckern, auch die Unterlagen waren top, wir brauchten z.B. keine Karte in Etosha zu kaufen, zudem gab es auch keine. Meine Frau und ich werden wieder kommen um den Norden zu bereisen und wir werden Sie weiter empfehlen.

Zwei Punkte müssen wir jedoch ansprechen

1. Hinterer Nummernschildhalter bei Toyotafahrzeugen

Für mich eine afrikanische Konstruktion die nicht funktionieren kann, wir haben unser Nummernschild 2 mal verloren, danach habe ich es selber vernünftig befestigt und es war ruhe. Wir haben unterwegs einige Fahrzeuge ohne oder mit herabhängenden Nummernschilder gesehen, somit sind wir wohl nicht alleine. Feedback haben wir an Avis gegeben, mein Eindruck war es hat Sie nicht so richtig interessiert, evtl. haken Sie da mal nach.

2. Damara Mopane Lodge

Diese Lodge sollten Sie aus dem Programm nehmen, Sie fällt im vergleich zu allen anderen massiv ab. Es liegt nicht an der Lage und an den Zimmern, hier gibt es Problem im Service, irgendwie funktioniert hier nix und die MA machen alle einen ängstlichen Eindruck, für mich ein klares Managementproblem welches nicht so schnell zu lösen ist, gerade in Afrika. Somit nur diese 2 Punkte, damit Sie sich noch weiter verbessern können und „jammern auf höchstem Niveau!“

Viele Grüße aus Unterfranken

Familie Ralf Kerbaum

18.09.2017

Steffen Franke aus Korntal-Münchingen

Reiseland:

Südafrika - Kapstadt, Western & Eastern Cape, Karoo

Sawubona Frau Schulz, vielen Dank für die tolle Beratung bei der Auswahl der Unterkünfte - das war eine gelungene Mischung aus modernem B&B, Safari-Lodge à la "Jenseits von Afrika" (Botlierskop - unsere Tochter hat schon mal unverbindlich dort nach einer Ausbildungsstelle als Game Drive Guide angefragt, wohl auch in der Hoffnung, dann täglich die exzellente Küche dort genießen zu dürfen), Farmhouse, englischem Clubhouse, Weingut....Schon am 2. Abend blieben die Handys aus und wurden die Eindrücke des Tages - ganz alter Stil - in der gemütlichen Atmosphäre unserer Unterkünfte in Tagebüchern niedergeschrieben. Gelungen auch Ihre Überraschung mit der "inter-active drum experience" im Gold Restaurant in Kapstadt (ok, meine Nachbarn sehen das vielleicht anders, aber da müssen die jetzt durch:)). Nur leider blieb viel zu wenig Zeit, noch ein paar mehr und längere der hiking trails an der Garden Route unter die Sohlen zu nehmen...eine Revival Tour in ein paar (hoffentlich wenigen) Jahren ist also Pflicht. Bis dahin liebe Grüße nach Neurandenburg, Steffen Franke & family

11.09.2017

Amos, Samuel, Franziska und Kurt Tschopp aus Liestal, Schweiz

Reiseland:

Botswana

Die ganze Reise war ein unglaubliches Erlebnis. Besonders gefallen hat uns die Mobile Safari mit Drummbeat, der Guide Scott Montgomery und die Organisatorin Analis Reid sorgten zusammen mit ihrer Crew für eine familiäre, unterhaltsame Atmosphäre mit tollem Komfort in einer einzigartigen Wildnis.

11.09.2017

Saskia aus Ebersbach

Reiseland:

Südafrika

Guten Tag Fr. Schulz, wir möchten uns für die individuelle Reiseplanung für Südafrika bei Ihnen herzlich bedanken. Wir hatten mit unseren Kindern (7 und 12 J.) eine unvergessliche Zeit! Die empfohlenen Unterkünfte waren toll, ganz besonders die Buffelsdrift Game Lodge war traumhaft. Wir hätten ewig dort bleiben können. Die angenehmen Entfernungen, von max. 230 km waren super und für die Kinder nicht zu anstrengend. Es war ein rundum perfekter Urlaub. Danke, dass wir stest schnelle und kompetente Beratungen bekommen haben, auch die empfohlenen Sitzpläte im Flugzeug waren klasse. Wir können Sie und Ihr ganzes Team nur loben, es gab überhaupt keinen einzigen Verbesserungsvorschlag. Viele liebe Grüße Saskia und Familie

11.09.2017

Familie SIMON aus Oberperfuss, Österreich

Reiseland:

Madagaskar

Hallo liebe Frau Maas!

Alles in allem eine sehr interessante und gelungene Reise, bestens von Ihnen (Venter-Tours und speziell Sie, Frau Maas) organisiert und größtenteils von Ihrem madagassischen Partner bzw. unserer madagassischen Reiseleiterin auch in die Tat umgesetzt. Auch die madagassischen Local-Guides und die Fahrer waren allesamt pünktlich, verläßlich und freundlich - das hätte ich so nicht erwartet.

Auf unserer Tour haben wir die unterschiedlichsten Landschaftstypen kennengelernt und so wurde uns nie langweilig. Wobei schon anzumerken ist, dass das Erreichen dieser landschaftlichen Juwele immer ziemlich zeitaufwendig war und man eine gehörige Portion "Rüttel-und Schüttelfestigkeit" auf den meist katastrophalen Straßen mitbringen muss, wenn man dort längere Strecken mit dem Geländewagen zurücklegen muss (mit längeren Strecken meine ich dort schon 100 bis 150 Kilometer). Man fährt oft stundenlang mit 10 kmh von einem Schlagloch zum Nächsten (nein, eigentlich sind es schon Krater, in denen das halbe Auto versinkt) und fragt sich, ob man jemals ans Ziel kommen wird bzw.ob man zu Fuß nicht schneller gewesen wäre.

Im Norden waren wir mal für mehrere Tage mit einem alten Nissan Patrol unterwegs, der vermutlich geradewegs vom Schrottplatz geholt wurde. Ausser dem Lenkrad war an diesem Auto alles so desolat und fertig (der Beifahrersitz, auf dem meine Tochter saß, war nicht angeschraubt und so rutschte sie immer in starken Steigungen samt ihrem Sitz bis zu mir auf die Rückbank, die Windschutzscheibe geborsten, hinten links war überhaupt keine Scheibe drin, die Anzeigen auf dem Armaturenbrett alle außer Gefecht usw.), dass ich mich des öfteren schmunzelnd gefragt habe, wie weit uns diese Karre bringen wird. Irgendwo im Nirgendwo hat dieses Wrack dann endgültig seinen Geist aufgegeben und ließ sich nicht mehr starten. Unser Fahrer ist dann im Laufschritt in der Wildnis verschwunden, kam nach ca. einer halben bis dreiviertel Stunde mit ein paar Einheimischen wieder und baute eine neue Batterie ein. Wo er diese Leute aufgegabelt hat, ist mir bis heute ein Rätsel. Erst in dieser Situation hat er uns mitgeteilt, dass er noch nie mit einem Allradfahrzeug unterwegs war und daher diesen enormen Steigungen dieser anspruchsvollen Piste zu den Roten Tsingys nicht gewachsen war. Nach einer zweiminütigen Einweisungen durch die Einheimischen betreffend Fahrverhalten im Allradmodus sah er sich dann allerdings in der Lage, die restlichen Kilometer im 4WD anzugehen. Ich sehe das Ganze nicht so eng und betrachte es daher auch als einen unvergesslichen Teil unseres madagassichen Abenteuers.

Ebenso den wilden Ritt im Fischerboot über türkisfarbene Wellenberge zum Smaragdmeer, wo wir uns auf Grund der enormen Schräglage mit beiden Händen an die Planken klammern mussten, um nicht aus dem Boot katapultiert zu werden. Erstaunlicherweise ist bei der rasanten Schaukelei keinem von uns schlecht geworden, wir haben nur literweise Salzwasser geschluckt ;). Aber wie immer, wartete am Ende der (Tor)tour die Belohnung auf uns .... ein paradiesischer Sandstrand, umspült vom warmen Wasser des Indischen Ozeans. Was will man mehr .... da nimmt man ein bisschen Action auf dem Hin- und Rückweg schon mal in Kauf. Außer den bereits schon erwähnten landschaftlichen Höhepunkten haben wir auch viele einheimische Tiere gesichtet (die wir ohne unsere lokalen Führer allesamt selbst nicht entdeckt hätten). Chamäleon, Lemuren, Boas, Skorpione, Vögel, handtellergroße Spinnen, riesige Kakerlaken, die uns im Schlaf übers Gesicht gekrabbelt sind usw. (zimperlich sollte man in diesem Reiseland nicht sein, was Tierbegegnungen angeht ...), also ein bunt gemischtes Programm. Frau Vivian Bou, unsere deutschprachige Reiseleiterin, ist stets auf unsere Wünsche eingegangen und hat das Programm immer nach unseren Vorstellungen (bzw. körperliche Befindlichkeiten - sprich Durchfallattacken usw.) zusammengestellt.

Die Unterkünfte waren allesamt zweckmäßig ausgestatte; das Mandrare River Camp im Süden (einschließlich Essen und Guides) und das Vanila Hotel auf Nosy Be waren ausgezeichnet.

Leider hat einer meiner Fotoapparate die "Strapazen" dieser Reise nicht überlebt und auch die dazugehörige Speicherkarte ist leider im Eimer. Im Anhang schicke ich Ihnen aber ein paar Aufnahmen von meiner anderen Kamera, die tapfer bis zum Ende durchgehalten hat und viele erinnerungswürdige und schöne Momente dieser Reise für uns eingefangen hat.

Ich möchte mich abschließend noch mal bei Ihnen ganz herzlich für die Bemühungen und die perfekte Organisation der Reise bedanken.

Das Afrika-Fieber hat uns noch nicht ganz losgelassen und mir schwirren schon wieder so manche Ideen fürs nördliche Namibia, Botswana und die Victoria-Fälle durch den Kopf. Wenn's ernst damit wird, ist VENTER-TOURS sicher wieder unser Ansprechpartner für die nächste gelungene Reise nach Afrika:).

Alles Liebe und herzliche Grüße aus Tirol

Familie SIMON

28.08.2017

Tanja und Manuel aus Pfaffenhofen a. d. Ilm

Reiseland:

Südafrika

Eine perfekt organisierte und atembraubende Reise, bei der alle Erwartungen übertroffen wurden! Unsere Südafrikareise auf eigene Faust hinterließ bleibende, positive Eindrücke und machte unseren 2-wöchigen Urlaub durch die Unterschiedlichkeit an Unterkünften und Erlebnissen unvergesslich. Bereits unser individuelle Reiseverlauf und die liebevoll zusammengestellten Reiseunterlagen, die uns vor unserem Urlaub zugesendet wurden, brachten unverzüglich Vorfeude mit sich. Es blieben vor der Reise keine Fragen offen.

Dadurch, dass wir mit einem eigenen Mietfahrzeug unterwegs waren, erwiesen sich vor allem die einzelnen Wegbeschreibungen zu den verschiedenen Unterkünften, die bei jedem Voucher beigefügt waren, als sehr hilfreich. Da unser Navi meist nur die nächstgelegenen, größeren Städte kannte, fanden wir dank den Beschreibungen jedes neue Ziel schnell und auf den ersten Versuch. Unsere Rundreise startete am Flughafen in Johannesburg, wo sie schließlich auch wieder endete. Zwischenstops hatten wir im Pilanesberg Nationalpark, in Vaalwater, bei Louis Trichard im Soutpansberg-Gebirge / der Limpopo-Region, im Guernsey Private Nature Reserve und im Kruger Nationalpark. Die vorab gebuchten Übernachtungen und Aufenthalte in den unterschiedlichen Unterkünften, machten die Rundreise zu einem spannenden Erlebnis. Vom Luxuszelt in einer Private-Lodge, über ein umweltfreundliches und stark naturgebundenes Reservat, einem mit Holzhütten ausgestatteten Camp direkt im Busch bis hin zum Hauptcamp im Kruger-Park.

Bei jedem Ortswechsel konnten wir neue Eindrücke gewinnen - jede Bleibe hatte ihren eigenen Charme, war auf seine Weise komfortabel und einladend. Sehr beeindruckt haben uns neben den abwechslungsreichen, landschaftlichen Eindrücken, vor allem auch die Tiere, worauf unser besonderes Augenmerk bei dieser Reise lag. Die Artenvierfalt dieser konnten wir durch zahlreiche Tierbeobachtungen in den verschiedenen Regionen und Nationalparks erleben. Rundum ein sehr gelungener Urlaub, den es für uns in dieser oder einer ähnlichen Form sicherlich nicht zum letzten Mal gab!

Vielen Dank an VenterTours und insbesondere an Frau Schulz für die perfekt organisierte Reise ohne Zwischenfälle!

18.08.2017

Christine Weiss aus 47877 Willich

Reiseland:

Tansania/ Sansibar

Liebes Reiseteam, wir sind zurück von unserer Kombi-Reise Tansania und Sansibar. Vielen Dank für die perfekte Organisation und die liebevolle Auswahl der Unterkünfte. Es hat alles hervorragend funktioniert! Der Urlaub und die Eindrücke werden unvergesslich bleiben! Meine Erwartungen und Wünsche in Hinblick, wie wir die Tierwelt erleben und was wir zu sehen bekommen, wurden bei weitem übertroffen! Ich war sprachlos und demütig, dass es diese natürlichen Lebensräume noch gibt und ich sie erleben durfte! Christine

17.08.2017

Hildegard aus Schwaben

Reiseland:

Botswana

Die Reise Faszination Botswana war sehr beeindruckend. Wir waren 7 TN und unsere Reiseleiterin Sabine konnte als Europäerin, die seit 20 Jahren in Botswana lebt, die Kulturen der besuchten Länder sehr gut erläutern. Nach den gigantischen Viktoriafällen ging es in die NP. Die Bootsübernachtung war nicht so überzeugend, kaum Tiere zu sehen. Dafür aber bei der Mokoro-Fahrt und dem Flug über das Okavango-Delta (zusätzlich gebucht). Nur leider kam unser Gepäck erst Stunden später ins Hotel. Deshalb nicht nur für eine Nacht Hausboot packen, sondern dies berücksichtigen. Der Moremi NP war besonders beeindruckend. Hier konnten wir Elefanten, Windhunde, Krokodile, Leopard, Löwen, Flusspferde und Zebras beobachten. Unser hiesiger Führer war hier sehr vorausschauend und ermöglichte uns viele intensive Tierbeobachtungen. Nur leider hatten wir hier 4 x eine Reifenpanne und einmal kein Ersatzrad mehr. Dies hätte mehrer Stunden Aufenthalt in der Savanne bedeutet aber ein hilfsbereiter Jeepfahrer lieh uns eins von seinen 2 Ersatzrädern. Der Makgadikgadi NP haben wir nur gestreift. Die 6stündige Tour im Chobe NP war nicht so ergiebig bezüglich Tierbeobachtung, dafür aber die nachmittägliche Bootsfahrt. Hier konnten Krokodile, Flusspferde, Büffel, Elefanten und Zebras u.a. nochmals in einer Vielfalt ganz nach erlebt werden. Insgesamt hat die Reise alle unsere Erwartungen erfüllt. Die Quartiere waren alle okay, allerdings der Käferbefall (bei 3) mitunter etwas lästig aber das ist Natur und sie tun einem nichts.

15.08.2017

Ehepaar Zajac aus Schenefeld

Reiseland:

Tansania/ Sansibar

Liebes Venter-Tours Team, wir sind gerade von unserer Kombireise "08 Tage - UZURI - Die "Schönheit Tansanias und im Anschluss Sansibar" wiedergekommen. Wir möchten uns recht herzlich für diese wunderschöne Reise bedanken, die perfekt durchgeplant war. Wir haben unglaubliche Eindrücke sammeln können und unvergessliche Momente erleben dürfen. Von Abendeuer bis Erholung war alles mit dabei und wir können es nur jedem weiterempfehlen. Diese Reise wird immer ein Highlight für uns bleiben!

25.07.2017

Andreas Mühler aus München

Reiseland:

Tansania

Erst einmal zur Buchung mit Venter-Tours. Das war wirklich gut und kompetent. Ich war noch nie in Afrika und brauchte die Hilfe, was ich buchen sollte. Also waren wir zu dritt in Tansania, 1 Woche Safari und 1 Woche Sansibar. Es hat alles bestens geklappt, wir wurden überall genau abgeholt, wenn wir ankamen, alles war perfekt organisiert. Die Reise war dadurch wirklich entspannend und sehr beeindruckend. Rückblickend hätte ich 2 Hinweise für andere Touristen, die das machen wollen: - Wir sind 2 Nächste in der Serengeti gewesen, was man dort auch benötigt. Wir waren in einer Zelt Lodge. Da hätte ich lieber zu einer besseren Lodge upgegraded, denn wir hatten 2x Probleme dort mit Giftschlangen, die ich nicht gebraucht hätte (trotz alles Sicherheitsmassnahmen der Massai). - Wir haben selbst in Sansibar einen (teuren) Tagesausflug nach Chumbe gebucht (vorgelagerte Inel, die geschützt ist, wo man aber total toll schnorcheln kann). Was wir nicht wussten ist, dass man dort auch in beeindruckenden Hütten übernachten kann. Dann kann man abens die grossen Krebse sehen. Das wäre eine tolle Idee für die letzte Nacht auf Sansibar, denn morgens bringt einen das Boot zurück nach Stonestown, wo man dann gleich zum Flughafen könnte. Echte Empfehlung!!

03.07.2017

Martina und Thomas Runte aus Werder

Reiseland:

Botswana/ Namibia

Liebes Venter-Team, nach unserer ersten mit Ihnen gebuchten Selbstfahrerreise nach Botswana und Namibia 2013 ist nun auch unsere diesjährige Kleingruppenreise nach Tanzania und Zanzibar zu einem unvergeßlich schönen Erlebnis geworden. Dafür möchten wir Ihnen allen und insbesondere Frau Freund ganz herzlich danken. Von Beginn an hat mit der Zusammenstellung des Reiseverlaufs und dessen Ergänzung um unsere zusätzlichen Wünsche alles bestens geklappt. Und durch Ihre Auswahl des Safari-Unternehmens und der Lodges kam man sich direkt beschenkt vor. Die African View Lodge zu Beginn und Ende der Safari ist ein wunderbarer Ort der Ruhe mit Menschen, die nicht herzlicher und freundlicher sein könnten. Sehr schöne Appartements, sehr gutes Essen und insgesamt tolle Anlage. Unserem ersten Ausflug von dort zu einer Kaffeefarm haben wir ehrlicherweise mit gemischten Gefühlen entgegengesehen, weil wir etwas in der Art Kaffeeverkaufsfahrt erwartet haben. Auch im Nachhinein empfinden wir noch die Freude, daß sich diese Befürchtungen nicht bewahrheitet haben. Denn nach einem gemütlichen Spaziergangdurch das angrenzende Dorf mit unserer sehr kompetenten und netten Führerin Elisabeth Magnalili des von Ihnen ausgewählten Safariunternehmens fanden wir uns auf der Farm einer Kleinbäuerin wieder, die uns in ihrem Garten vom Stampfen der Bohnen über das Rösten derselben bis hin zur dampfenden Tasse Arabica Kaffee nahezu den ganzen Vorgang der Kaffeebereitung zeigte - und ohne Übertreibung war das der beste Kaffee der gesamten Reise. Das Konzept auch im Umfeld der Lodges Menschen mit einzubeziehen finden wir toll und hoffen, daß Sie es beibehalten werden. Die eigentliche Safari in den Manyara NP, den Ngorongoro Krater, die Serengeti und den Tarangire NP war im wahrsten Sinne des Wortes unbeschreiblich. Neben dem großen Glück die "Big Five " vollständig sehen zu können, ist auch hier wieder die Auswahl der Unterbringungen und die perfekte Reisebegleitung durch unseren Guide Patson Chitinde hervorzuheben. Da hat alles prima zusammengepaßt. Am Ende läßt sich sagen, daß Sie uns nicht nur eine Reise verkauft haben, sondern uns ein weiteres Mal einen Traum erfüllt haben. Dafür danken wir Ihnen sehr.

02.07.2017

Cornelia aus München

Reiseland:

Namibia/ Simbabwe/ Botswana

Ich habe selten so eine perfekt organisierte Reise erlebt wie unsere durch Namibia, Simbabwe und Botswana. Alles war perfekt, selbst nach dem holprigen Start, da die SAA die Flüge kurzfristig gestrichen hatte. Ganz, ganz großes Kompliment. Alles war liebevoll und großartig vorbereitet, die Lodgen excellent , das Programm als "Alleinreisenden" ausgewogen und nicht zu anstrengend....... Rundum ein Sorglos- Programm! Vielen Dank und hoffentlich bis zur nächsten Reise.

25.06.2017

Jutta und Jürgen aus Neunkirchen-Seelscheid

Reiseland:

Namibia/ Botswana

Wieder einmal eine Reise, die in Erinnerung bleibt. Sie war super geplant wie immer, erfüllte alle Erwartungen und wir sind sehr zufrieden. Weiter so!!

02.06.2017

Rolf und Ursi von Moos aus Volketswil, Schweiz

Reiseland:

Südliches Afrika

SAWUBONA! Liebe Frau Rauschenbach, liebes Venter-Team Einmal mehr total begeistert sind wir aus dem südlichen Afrika nach Hause gekehrt. Die Tour "Okavango Lilie" war der absolute Hammer. Vielen Dank für die optimale Betreuung und Beratung vor der Abreise. Die Reise durch Zimbabwe, Namibia und Botswana war fantastisch. In einer Kleingruppe von nur 8 Personen haben wir die Naturschönheiten dieser Länder bereist. Immer wieder begeistert uns der Chobe National Park mit seinem Tierreichtum. Am letzten Tag haben wir wehmütig Abschied von Afrika genommen. Aber eins ist sicher, wir kommen wieder!!! Herzliche Grüsse aus dem Zürcher Oberland Rolf und Ursi von Moos

30.05.2017

Reinhard Mentz aus Sandhausen

Reiseland:

Südafrika

Liebes Venter Team, liebe Frau Rauschenbach, zum 5. Mal haben Sie mich und meine Mitreisenden begeistert und überzeugt durch perfekte Planung und Organisation unserer - dieses Jahr - Südafrika-Reise. Bereits die Reisemappe war so einladend, dass wir es kaum erwarten konnten, loszufliegen. Die Flugreise mit SAA angenehm, auch der Rückflug war nicht ausgebucht, wir konnten es uns richitig bequem machen. Anna-Marie als Reiseführerin ist ein echter Glücksfall; ihrer ebenso zupackenden wie auch fürsorglichen Art, ihrer Umsicht und ihrer täglichen Tagesplanung - ich denke hier besonders an die bestens ausgesuchten und nie gleichen Restaurants für abends, an denen für uns kein Lodge-Dinner vorgesehen war - haben wir uns gerne anvertraut und stes gut aufgehoben gefühlt. Sie überraschte uns durch ihre profunde Kenntnis - nicht nur in Bezug zur Flora und Fauna, sondern ebenso mit Blick auf die wechselvolle Geschichte, auf die politischen wie sozialen Bedingungen, Strukturen und Verhältnisse dieses enorm vielfältigen Landes. Als Fahrerin unseres Kleinbusses zeigte sie ihr Talent selbst in schwierigsten Situationen, z.B. als uns ein Wolkenbruch bei Durban schier von der Straße gespült hatte. Viel zu schnell waren die 18 Tage rum; in bester Erinnerung bleiben ua. die Panorama-Route: Blyde River Canyon, natürlich der grandiose Krüger Nationalpark -mit der tollen Timbavati Safari Lodge - von den Big Five vier gesehen, leider auch dieses Mal keine Leoparden -, Nkomazi Game Reserve (wunderbar trotz Dauerregen), St. Lucia/iSimangalio Wetland Park und die grandiose Lodge Afrique, die Garden-Route mit National Park-Tsitsikamma (Wanderung auf die Hängebrücke zu ein unvergesslicher Genuss!), Tisitsikamma Village Inn (dort wären wir gerne noch viel länger geblieben), Knysna und Oudtshoorn, dem Zentrum der Straußenzucht (beeindruckende Führung und die Möglichkeit Jungstrauße zu füttern), die Tropfsteinhöhle mit den bizarren Stalagmiten und Stalagtiten, und: die unvergessliche Candlewood Lodge mit so außerordentlich freundlichen Gastgebern. Das betrifft im Übrigen auch unsere erste Lodge auf dieser Reise: Touraco. Auch da waren wir von den herzlichen Gastgebern sehr angetan. Nota bene: Kapstadt, und der Tafelberg bei herrlichem Sonnenschein und guter Fernsicht. Schließlich die Ausflüge zum Cape of the good hope, die Robbeninsel, das Fischerdorf Hout Bay und natürlich die putzigen Pinguine bei Boulders Beach. Allabendlich wussten uns die südafrikanischen Weine zu begeistern und bereichtern so die köstliche afrikanische Küche um ein Zusätzliches. In bleibender Erinnerung auch der letzte Abend im Gold Restaurant mit Trommel Session. Wir trommelten uns wie in Trance die Finger wund, waren fasziniert vom Rhythmus-Gefühl der Musikanten, der Sängerinnen, Sänger, Tänzer in ihren herrlich folkloristischen Gewändern. Ein Fest für Auge und Ohr. Eine wirkliche Highlight-Reise durften wir genießen, der ganze Körper mit Herz, Seele und Geist wurde in Schwingungen, ins Klingen versetzt: in Klänge Afrikas, von denen wir alle noch lange zehren. Gannz bestimmt war das nicht die letzte Reise ins Südliche Afrika. So sagen wie für heute einfach Kalapo nawa, Totsiens, liebes Venter Team - bis bald, südliches Afrika!

29.05.2017

Gerd und Carla Wagner aus Stuttgart

Reiseland:

Botswana

Liebes Venter-Tours-Team, zurück von unserer relativ kleinen Tour (Chobe und Vic-Falls) möchten wir uns recht herzlich bei Ihnen für die perfekte Planung und Durchführung unserer Reise bedanken. Besonderer Dank geht an Frau Glinka und Herrn Nitschky. Der dazugebuchte Flug hat perfekt geklappt, die Unterkünfte top und auch sonst alles nur lobenswert. Dem Team für die Zukunft alles Gute!

25.05.2017

Hans-Jörg, Franziska und Daniela aus CH-Zufikon

Reiseland:

Länderkombi Südafrika/ Botswana/ Zimbabwe

Einmal Afrika, wieder Afrika. Diese angenehme Krankheit ertragen wir nur zu gerne und die nächste Reise ist schon wieder geplant. Diesmal ging es von Kapstadt zu den Vic Falls. Absolut Spitze und an Erlebnissen kaum zu überbieten. Jeden Tag etwas neues und spannendes, besonders hervorzuheben ist Botswana mit dem Delta. Sooooooo schööööööön und lauter Natur, Natur, Natur pur. Auch die Organisation, von Amen (unserem Reiseleiterexperten) bis Zimbabwe hat ohne Grund zu Beanstandungen bestens geklappt. Dumi, unser Koch hat alles aus sich raus geholt und uns unter freiem Himmel immer etwas herrliches zubereitet. Eine unvergessliche Tour, ein extrem schönes Erlebnis. Danke Afrika.

13.05.2017

Stefan Liesegang aus Hamm

Reiseland:

Südafrika

Liebes Venter Tours Team, wir waren im April 2017 in Südafrika auf einer Selbstfahrerreise unterwegs, die wir bei Ihnen gebucht haben. Wir sind voll und ganz zufrieden mit der und würden jederzeit wieder bei Venter Tours buchen.Von der Buchung der Reise, die wir teilweise noch individuell abgeändert haben, über die tolle Mappe mit den Reiseunterlagen (sehr gute Karten, Unterlagen von jeder Lodge/GuestHouse, etc.) bis hin zur Rückreise war einfach alles sehr gut organisiert. Alle Unterkünfte haben das gehalten, was bei der Buchung versprochen wurde und auch die einzelnen Etappen waren gut dimensioniert. Für uns war es eine perfekte Reise in einem tollen Land, die wir nur weiterempfehlen können. Selbst das von unserer Tochter in einer Lodge vergessene Handy wurde uns mit Hilfe von Venter ein paar Tage nach der Rückkehr nach Deutschland wieder zugesandt. Ein toller und nicht selbstverständlicher Zusatzservice. Vielen Dank dafür.

25.04.2017

Marlen und Frank Jürgens aus Neubrandenburg

Reiseland:

Südafrika

Erst einmal ein großes Lob für die Zusammenstellung der Reisemappe, die so ansprechend ist, dass man gleich Lust bekommt, loszufahren. Wir hatten einzelne Bausteine unserer Südafrika-Reise über Venter Tours gebucht, nämlich das Auto und verschiedenen Unterkünfte. Der Toyota Fortuner ist für 4 Personen das perfekte Fahrzeug. Danke für den Tipp. Zu den Unterkünften im Einzelnen: * Bayflowers B&B in Kapstadt ist super. Gute Lage, prima Zimmer, sehr freundliche, hilfsbereite Managerin, tolles Frühstück! * Die Tonquani Lodge in Knysna hat einen etwas angestaubten Charme, aber alles in Ordnung, freundliche Menschen. * Unsere Zimmer im Tsitsikamma Village Inn waren ein echtes Highlight, Frühstück war so ein bisschen Massenabfertigung (Reisegruppe), aber okay. * Beachwalk B&B in Port Elizabeth war ebenfalls in Ordnung.