Mein. Dein. Afrika.
Afrika Reisen mit Venter Tours

Coronavirus: Informationen zur aktuellen Lage

15.10.2020 - Namibia ist kein Risikogebiet mehr

 

Das Reiseland Namibia ist ab heute lt. RKI kein Risikogebiet mehr. Die Grenzen sind offen. Die Hygiene-Vorschriften müssen eingehalten werden. Die aktuellen Einreisebestimmungen finden Sie unter: www.auswaertiges-amt.de/de/aussenpolitik/laender/namibia-node/namibiasicherheit/208314

28.07.2020 - Ergänzungs-Versicherung Covid-19

 

Ab 5. August 2020 können Sie die Ergänzungs-Versicherung Covid-19 zu jeder RRV/RAB abschließen. Die Ergänzungs-Versicherung schließt die Erkrankung an Covid-19 als versichertes Ereignis in den Versicherungsschutz ein, wenn der Versicherte oder eine Risikoperson hiervon betroffen ist. Als Leistungsnachweis reicht ein positives Testergebnis zum Zeitpunkt der Stornierung aus.

Versicherung für eine Reise
Buchbar ist die Ergänzungs-Versicherung Covid-19 in Kombination zu einer Reiserücktritts-Versicherung oder einem RundumSorglos-Paket der ERGO Reiseversicherung (bei Neuabschluss oder bis 30 Tage vor Abreise für eine bereits abgeschlossene Einmal-Versicherung).
Die Prämien sind 4,- Euro mit Selbstbeteiligung (SB) und 5,- Euro ohne SB. Die Tarife sind bei uns buchbar und gelten pro Buchung bis max. 9 Personen.

 

Reiseversicherung Corona

Beispiel Ergänzungstarif mit SB:

1) Familie mit 3 Pax: Gesamtprämie Ergänzungstarif = 4,- Euro
2) Reisegruppe mit 6 Pax: Gesamtprämie Ergänzungstarif = 4,- Euro

Sie haben bereits eine Jahres-Versicherung bei der ERGO? Auch dann kann die Einmal-Ergänzungs-Versicherung für jede Reise jeweils neu dazu gebucht werden. Dies ist auch bei bereits bestehender Reisebuchung bis spätestens 30 Tage vor Reisebeginn möglich.


Versicherung für mehrere Reisen im Jahr

Schließen Sie eine neue Jahres-Versicherung (Jahres-Reiserücktritts-Versicherung oder RundumSorglos-Jahresschutz) bei der ERGO ab, können sie die Jahres-Ergänzungs-Versicherung Covid-19 für 6,- Euro mit SB und für 7,- Euro ohne SB mit dazu abschließen.

 

Dokumente zum Versicherungsschutz

Tarifblatt-Ergänzungsversicherung-Covid-19

27.07.2020 - Buchungsbedingungen bis 31.12.2020


Mehr Flexibilität für Ihre Buchung

Aufgrund der aktuellen Lage bietet Venter Tours weiterhin Flexibilität für alle Neubuchungen ab 01.09. bis zum 31.12.2020. Die Reisezeit von gebuchten Reisen, bei denen Venter Tours als Veranstalter auftritt, kann bis zu 2 Monate vor Reisebeginn verschoben werden.

Die weltweite Reisewarnung (außer EU und Außnahmen) wurde bis 14.09.2020 verlängert.

Was bedeutet dies für Ihre bevorstehende Reise?

1. Reisebeginn vor dem 14.09.2020:

Wir empfehlen eine kostenfreie Umbuchung. Damit helfen Sie nicht nur uns als Reiseveranstalter, sondern auch unseren Partnern vor Ort und tragen einen wichtigen Anteil für die Hilfe in Afrika bei. Sollten Sie noch keinen Umbuchungstermin festlegen können, dann bieten wir Ihnen an, uns Ihren Wunschtermin zu einem späteren Zeitpunkt mitzuteilen.

2. Reisebeginn nach dem 14.09.2020:

Für alle Reisetermine bis 31.12.2020 bieten wir Ihnen eine kostenfreie Umbuchung Ihrer Reise zu einem Wunschtermin an. (Ausnahme: eventuell anfallende saisonale Zuschläge). Auch hier gilt: Sollten Sie sich noch nicht auf einen Termin festlegen können, dann bieten wir Ihnen an, uns Ihren Wunschtermin zu einem späteren Zeitpunkt mitzuteilen.

Natürlich können Sie auch gern abwarten, ob die Reisewarnung ab 15.09. verlängert wird oder nicht. Die Fallzahlen an neuen Corona-Infizierten in Afrika sind sehr rückläufig. Der befürchtete große Ausbruch der Pandemie in unseren Reiseländern ist glücklicherweise ausgeblieben. Viele afrikanische Länder haben bereits Hygienekonzepte erarbeitet, die eine Verbreitung des Virus verhindern sollen. Wir hoffen weiterhin, dass die Bundesregierung die Reisewarnung mehr differenziert und gezielt für Hotspots bzw. Gegenden mit erhöhten Risiken ausspricht. 

3. Reisen trotz Reisewarnung:

Möchten Sie trotz der Reisewarnung reisen, ist dies generell möglich. Reisewarnungen sind kein Reiseverbot. Das wurde auch seitens des Auswärtigen Amtes so bekräftigt. Zurzeit sind Reisen nach Tansania, Kenia und ab 01.09. nach Namibia möglich. Natürlich müssen hier die Hygienevorschriften berücksichtigt und eventuelle Quarantänemaßnahmen eingehalten werden. Bitte sprechen Sie uns an, sollte Interesse Ihrerseits bestehen.

Ihre Sicherheit:

Alle von uns durchgeführten Reisen sind bei unserer Reiseversicherung R+V vor Insolvenz abgesichert. Ihr bei uns angelegtes Geld ist somit geschützt und Sie können beruhigt mit uns Ihre Reise nach Afrika planen.

 

22.07.2020 - COVID-19 in Tansania – Was Touristen unbedingt wissen sollten!

 

Grundsätzlich sind alle COVID-19 Hygiene und Vorbeugemaßnahmen in einem strengen Vorgabekatalog der tansanischen Regierung geregelt und vorgeschrieben, welchen wir sehr schätzen und begrüßen. Der Katalog gilt für alle im Tourismus tätigen Unternehmen und Organisationen und wird aus unserer Erfahrung auch weitgehend eingehalten.

  • Einreise nach Tansania
    Die meisten Touristen aus D / A / CH werden über die internationalen Flughäfen in Kilimanjaro, Dar es Salaam oder Sansibar einreisen. Alle Einreisestellen sind auf COVID-19 Vorbeugemaßnahmen und Infektionsfälle vorbereitet und das Personal entsprechend geschult. Es gelten allgemeine Leitfäden, Hygieneregeln, Körpertemperaturchecks, Maskenpflicht beim Flughafenpersonal, sowie Desinfektions- und Distanzbestimmungen. Die Einreise ist somit hygienisch einwandfrei. Negative COVID-19 Tests sind bei der Einreise nach Tansania (inkl. Sansibar) nicht notwendig.
    Sollte ein einreisender Tourist COVID-19 Symptome zeigen, muss er sich auf eigene Kosten in ärztliche Behandlung begeben und ggfls. in eine 14-tägige Quarantäne isoliert werden.
  • Sicherheit im Flugzeug
    Auch auf Langstreckenflügen werden Sicherheitsvorkehrungen gegen eine Ausbreitung von COVID-19 eingehalten. Die Flugzeuge renommierter Airlines, die Tansania derzeit wieder anfliegen (Ethiopian Airlines, Qatar Airways, Turkish Airlines und KLM), werden vor und während des Fluges in den entsprechenden Bereichen gesäubert und desinfiziert.
    Alle Flugzeuge sind mit dem sogenannten HEPA (High-Efficiency Particulate Air) Filter ausgestattet. Dieser sorgt dafür, dass 99,97% aller viralen und bakteriellen Verunreinigungen aus der Luft gefiltert werden. Durch dieses System wird die Luft in der Kabine ständig gefiltert, alle 3 Minuten komplett ausgetauscht und mit frischer Außenluft angereichert, die von oben über Luftdüsen in die Kabine befördert wird. Verbrauchte Luft wird durch Bodendüsen nach unten abgesaugt und zu erneut durch die HEPA Filter geschickt.
    Wichtig ist auch, dass sich die Luft in der Kabine nicht horizontal zwischen den Sitzen bewegt, sondern wie gesagt nach unten abgesaugt wird.

  • Mund-Nasen-Schutz
    Die tansanische Regierung schreibt durch ihren COVID-19 Maßnahmenkatalog vor, dass alle im Tourismus tätigen Personen im Service-Bereich (Airlines, Hotels, Guides, Transferfahrer, etc.) einen Mund-Nasen-Schutz tragen müssen. Touristen hingegen sind nicht zum Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes verpflichtet, können es aber in speziellen Situationen oder aus Respekt gerne trotzdem tun.
    Bitte beachten Sie, dass Tansania ein recht warmes Reiseland ist, wo die meisten Aktivitäten im Freien oder in gut durchlüftenden Räumen stattfinden. Tansanische Tour-Veranstalter nutzen zudem meist großräumige Safari-Fahrzeuge mit viel Platz im Sitzbereich und mit großen Fenstern. Ein COVID-19 Infektionsrisiko ist dadurch geringer als in den meisten europäischen Ländern.

  • Hygiene im Land
    Tansania hat sich seit dem Ausbruch von COVID-19 Anfang 2020 den weltweit üblichen Vorbeugemaßnahmen angepasst und kann als hygienisch fortschrittlich bezeichnet werden. Zudem werden die Einhaltung durch Trainings im Tourismusbereich und einem COVID-19 Katalog der Regierung unterstützt.

  • Hotels, Lodges & Safari Fahrzeuge
    Wie bereits erwähnt, unterliegen alle im Tourismus tätigen Unternehmen, deren Personal oder Dienstleister dem COVID-19 Vorbeuge-Katalog der tansanischen Regierung. Haben Sie Ihre Reise also bei einem seriösen europäischen Reiseveranstalter gebucht, können Sie davon ausgehen, dass Ihre Urlaubsreise in Tansania den derzeit aktuellen und üblichen COVID-19 Standards unterliegt.

  • Was tun im Krankheits- oder COVID-19 Verdachtsfall?
    Im Falle eines COVID-19 Verdachts oder einer Erkrankung während Ihrer Tansaniareise halten Ihre Unterkunft, Ihr Guide oder das Safari-Unternehmen Soforthilfe-Möglichkeiten parat. Zudem verfügen die Unternehmen aus unserer Interessensgruppe „Tansania-Aktuell.de“ über weitreichende persönliche Kontakte zu vielen der in Tansania arbeitenden deutschen Ärzten, die im Notfall gerne weiterhelfen.

  • Auslandsreiseversicherung
    Die weitverbreitete Meinung, dass deutsche Auslandskrankenversicherungen derzeit Reisen in die vom Auswärtigen Amt als „nicht sichere COVID-19 Länder“ eingestuft sind, nicht versichern, ist falsch. Es gibt eine Reihe von Versicherungen die Ihre Auslandsreise, inklusive der Erkrankung an COVID-19, abdeckt. Wir wissen z.B. von ADAC, Allianz, DKV, Ergo und Hanse Merkur

  • Ausreise aus Tansania / Heimreise
    Die Ausreise erfolgt völlig entspannt und ebenfalls unter COVID-19 hygienisch üblichen Bedingungen. Sobald Touristen aus Tansania nach Deutschland oder Österreich einreisen, gilt derzeit eine 14-tägige häusliche Quarantäne. Die Ausnahme der Quarantäne ist ein sogenannter negativer RT-PCR Test (Reserve Transcription Polymerase Chain Reaction Test) nach ISO 1589 / IEC 17025, der nicht älter als 48 Stunden sein darf. Labore in Tansania sind zwar in der Lage diesen Test auszuführen, aber das Ergebnis in 48h (bzw. vor dem Abflug) zu erhalten ist sehr ungewiss. Daher empfehlen wir aus Erfahrung den Sofort-Test im Heimatland. An den Flughäfen Frankfurt und Wien gibt es mittlerweile COVID-19 Schnelltest-Stationen, die Ihnen innerhalb 3-6 Stunden ein anerkanntes Ergebnis per Email liefern. Sie können nach dem Test – gemäß den Bundeslandesbestimmungen – direkt weiterreisen und zuhause auf das Ergebnis warten. Sollte der Test negativ sein, entfällt die Quarantäne. Für Heimreisen in die Schweiz gibt es derzeit keine Quarantänevorschrift.
    Safari- und Bergführer, Fahrer und Hotelpersonal werden gemäß den tansanischen COVID-19 Maßnahmenkatalog alle 14 Tage auf COVID-19 getestet und tragen einen Mund-Nasen-Schutz. Alle Orte oder Gegenstände, die mit Touristen in Berührung kommen (z.B. Autos, Hotelzimmer, Restaurants etc.) werden regelmäßig desinfiziert. 

  • Die Tierwelt während COVID-19
    Das Ausbleiben von Touristen wirkt sich derzeit in unterschiedlicher Weise auf die Tierwelt aus. Zum einen sind die National-Parks derzeit natürlich kaum besucht, wodurch sich Natur und Tierwelt gänzlich erholen kann. Auf der anderen Seite führen fehlende Touristen und fehlende Einnahmen der Parkbehörden zu einem höheren Aufkommen an Wilddieben, die (fast) ungestört Ihre kriminellen Machenschaften ausüben können. Es ist also wichtig, dass der Tourismus schnellstens wieder anfängt, aber gleichzeitig genauso wichtig, dass Touristen & Safariunternehmen umso bewusster mit Tierwelt und Natur umgehen.
    Wichtig: Bitte beachten Sie, dass die hier getätigten Aussagen teilweise subjektiv sind und nach bestem Wissen und Gewissen von tansania-aktuell.de erstellt wurden. Sie erheben nicht den Anspruch auf Vollständigkeit und können durch tägliche Gesetzesänderungen teilweise nicht immer aktuell sein. Wir übernehmen keine Haftung für evtl. hier getroffene falsche- oder missverständliche Aussagen.

Welche Folgen der fehlende Tourismus in Tansania hat, lesen Sie in unserem Blogartikel "Ein Land auf der Suche nach Touristen"

22.07.2020 - Hilfe für Afrika in der Coronakrise

Es ist schade, dass wir alle gerade nicht nach Afrika reisen und die herzliche Freundlichkeit der Menschen vor Ort sowie die unberührte Natur genießen können.

Doch haben Sie sich schon gefragt, wie die Menschen dort mit der Pandemie umgehen und welche Konsequenzen es hat, wenn keine internationalen Touristen, Gäste und Freunde empfangen werden können? Viele von unseren Kunden wissen, in welcher verzweifelten Lage sich unsere Partner, Freunde und Kollegen in Afrika befinden und haben uns gefragt, wie sie dazu beitragen können, diese Not zu lindern.

Hier finden Sie vier afrikanische Stiftungen und Hilfsprogramme, die wir von ganzem Herzen empfehlen können und Sie ermutigen möchten, diese zu unterstützen.

Viele Dank für Ihre Unterstützung!

Zimbabwe:

"Wenn du schnell gehen willst, geh alleine, wenn du weit gehen willst, geh zusammen."

Projekt African Bushcamps

Botswana:

Schutz der Fauna und Flora für die nächsten Generationen                              

Great Plains Foundation

Sambia

Schutz der Gemeinschaft

Projekt der Bushcamp Company

South Africa

Helfen Sie uns, die Hungrigen zu ernähren!

Projekt Help to feed the hungry

24.06.2020 - Update zur Corona Krise

 

Für deutsche Staatsbürger besteht derzeit eine generelle Reisewarnung für alle Länder in Afrika. Österreicher und Schweizer sind hiervon ausgeschlossen. Die bestehende Reisewarnung kann sich jederzeit ändern, da durch das Robert-Koch-Institut die Risiken in den Zielgebieten täglich neu bewertet werden. Aus diesem Grund behalten wir uns vor, die Reisen bis spätestens 3 Wochen vor Reisebeginn abzusagen. Zur Zeit haben folgende Länder ihre Grenzen wieder geöffnet: Tansania, Ruanda, Mauritius, Le Reunion und Kenia voraussichtlich ab 07.07. Für Südafrika und Namibia rechnen wir mit einer Öffnung im September, je nach Lage der aktuellen Covid-Fälle.

Es bleibt bei unserer Zusage, dass Sie die Restzahlung erst dann überweisen müssen, wenn fest steht, dass wir die Reise durchführen können.

Uns ist bewusst, dass die Unsicherheit im Vorfeld, ob eine Reise stattfinden wird, für alle Beteiligten nicht schön ist. Deshalb raten wir zur Verschiebung der Reise auf einen Termin im nächsten Jahr. Umbuchungen können wir schon jetzt für alle Reisen vornehmen, die für 2020 geplant waren. Je früher dies geschieht, desto größer sind die Chancen, sich die Zimmer in Lodges und Camps oder den Platz in einer kleinen Reisegruppe zum neuen Wunschtermin zu sichern.

Also, kommen Sie auf uns zu, wir finden eine Lösung, damit Sie sich weiter auf Ihre Safari freuen können!

 

16.06.2020 - Namibia Konzept

 

Toolkit on Management of Guests Protocols

Um ein sicheres Reisen zu gewährleisten und Gäste und Mitarbeiter vor weiteren Ausbrüchen oder Ansteckungen mit dem Coronavirus zu verhindern, hat das Namibia Tourism Board in Zusammenarbeit mit der Weltgesundheitsorganisation WHO neue Richtlinien für den Tourismus in Zeiten von Corona veröffentlicht.
Hier werden alle wichtigen Sicherheits- und Hygieneregeln für Touristen und Bürger aufgelistet, die für alle öffentlichen Orte, Unterkünfte, Gastronomie und Flughäfen gelten.

Alle Informationen hierzu finden Sie in HIER.

20.05.2020 - Buchungsbedingungen bis 31.08.2020

 

Gesonderte Buchungsbedingungen für alle Neubuchungen bis zum 31.08.2020:
1. Aussetzung der Anzahlungspflicht bis die entsprechende Reisewarnung für das Zielland erlischt und die Grenzen des jeweiligen Reiselandes geöffnet werden, frühestens zum 01.09.2020

2. Umbuchungen bis 2 Monate vor Reiseantritt möglich

23.04.2020 - "VERTRAUEN - ERFOLG - REISEFREUDE" Ansprache von Caspar Venter


Sawubona,

seit einigen Wochen schon stellt die Viruserkrankung COVID-19 unser aller Leben auf den Kopf. Viele von Ihnen konnten ihre für diesen März oder April geplante Reise nicht antreten oder mussten ihren Urlaub frühzeitig abbrechen. Selbstverständlich können Sie sich auch in diesen außergewöhnlichen Zeiten auf unsere Unterstützung und Hilfe verlassen. Ihre Sicherheit und Ihre Zufriedenheit sind uns wichtig und es ist unser Ziel, Sie individuell und ganz persönlich auch in Bezug auf Ihre eigene Situation zu betreuen, so wie bei Brigitte und Peter.....

"Dank Ihnen hat der Alptraum ein Ende! Wir möchten uns ausdrücklich und vollen Herzens bei Ihnen recht recht herzlich für Ihre unermüdliche Hilfe und Unterstützung bedanken!  Wir wissen, ohne Ihre Unterstützung wäre es uns unmöglich gewesen, den Anforderungen der Botschaft nachzukommen, geschweige denn die wiederholten Formularanforderungen zu erfüllen! Besonderen Extradank für die wundervolle und wunderschöne Unterbringung bei Luise! Es wäre schön wenn es die Möglichkeit für ein Treffen in Deutschland gäbe, auf alle Fälle würden wir uns riesig freuen, Sie persönlich kennenzulernen! Seien Sie versichert, unsere zukünftigen Reisen werden ausschließlich mit Venter Tours durchgeführt, unsere Reiselust ist nicht gebremst."


Brigitte und Peter W.

An dieser Stelle möchten wir uns bei Ihnen allen bedanken. Danke, dass Sie uns Ihr Vertrauen geschenkt haben und wir Sie bei der Planung Ihrer Reise nach Afrika begleiten können. Bitte seien Sie versichert, dass wir alles dafür tun werden, Ihren Traum von Afrika wahr werden zu lassen. Wir glauben, dass der Schlüssel für eine erfolgreiche Bewältigung der Krise in der weiteren vertrauensvollen Zusammenarbeit mit Ihnen, unseren Kunden liegt. Wir versprechen Ihnen, Sie sind bei uns in guten Händen und unser Team bleibt für Sie weiterhin erreichbar. 

 

Was Sie nun wissen müssen:

Aktuell bestehen die meisten Einreisebeschränkungen bis Anfang oder Mitte Mai, einige Flüge wurden bereits bis Ende Mai ausgesetzt. Es ist unser Anspruch, Ihnen ein ungetrübtes Afrika-Erlebnis zu bescheren und Ihnen ein Höchstmaß an Sicherheit zu gewährleisten.
Deshalb bieten wir jetzt bereits allen Kunden mit Abreise bis zum 30.06.2020 die Umbuchung ihrer Reise auf einen späteren Reisetermin bis zum 31.12.2021 an. Sollten Sie noch keine konkreten Vorstellungen zu einem neuen Reisedatum haben, dann finden wir auch hier eine gemeinsame Lösung. Sofern Ihre Reise innerhalb dieses Zeitraums liegt und wir Sie noch nicht angesprochen haben, kontaktieren Sie uns gerne, damit wir mit Ihnen individuell und persönlich die Umbuchung auf einen neuen Termin planen können. Ihr Reisepreis und damit die geleistete Anzahlung bleiben selbstverständlich auch nach der Umbuchung durch den gesetzlich vorgeschriebenen Reisepreis-Sicherungsschein abgesichert.

Ist Ihre Reise für einen späteren Zeitraum ab 01.Juli geplant? Natürlich sind wir auch hier für Sie da und Sie können sich jederzeit mit Ihren Wünschen an uns wenden. Wir beobachten die Entwicklung täglich und werden uns mit Ihnen in Verbindung setzen, sobald uns Details zu Reisen mit Abreise nach diesem Zeitpunkt vorliegen.

Für alle gebuchten Reisen gilt unabhängig vom Reisetermin: Solange wir keine Gewissheit über die Durchführung Ihrer Reise haben, brauchen Sie keine Restzahlung an uns zu leisten! Dies erfolgt erst, wenn wir sicher sind, dass Sie unbedenklich verreisen können. Wir werden Sie zeitnah informieren.

Als Zeichen der Dankbarkeit, dass Sie mit uns gemeinsam durch diese schwere Zeit gehen und Ihre Reise umgebucht haben bzw. noch umbuchen werden, möchten wir folgendes zusätzliches Angebot machen. Wir bieten Ihnen einen Gutschein im Wert von ca. 100 Euro pro Person für eine zusätzliche Aktivität vor Ort. Für jede dieser Aktivitäten spendet Venter Tours 10 Euro an ein lokales gemeinnütziges Projekt. So helfen auch Sie ganz konkret Menschen in Afrika, die besonders unter den Folgen der Coronakrise zu leiden haben.
  
Wir von Venter Tours sind ein starkes Team – mit Ihnen, unseren Kunden, sind wir noch stärker. Gemeinsam können wir viel erreichen und werden Ihnen Ihren Traum von Afrika erfüllen!

 

Herzlichen Dank für Ihr Vertrauen, 
Ihr Caspar Venter

24.03.2020 - Statement von Venter Tours


"Liebe Venter Tours-Kunden, liebe Afrika-Liebhaber,

ich möchte mich heute aufgrund der aktuellen Situation im Namen aller Venter Tours Mitarbeiter an Sie wenden und um Ihr Vertrauen in unsere Firma und Ihre Unterstützung für Afrika bitten.
Wir verstehen Ihre Sorgen und offenen Fragen – was passiert mit meiner Reise, wie kann ich umbuchen, wie lange muss ich meinen Afrika Traum verschieben und wann bekomme ich für mein bereits gezahltes Geld die versprochene Leistung. Es ist für uns gut nachvollziehbar, dass einige Kunden auch über eine Stornierung Ihrer Traumreise nachdenken.

Heute möchte mich mit einem Appell direkt an Sie wenden. Bitte stornieren Sie Ihre gebuchte Reise NICHT. Verschieben Sie Ihre geplante Reise und wägen Sie die Konsequenzen sorgfältig ab. Wir möchten Sie bei dieser durchaus schwierigen Entscheidung beraten und begleiten. Rufen Sie uns an, schreiben Sie uns, wir sind für Sie und Ihre Fragen da und werden Sie wie schon gewohnt, ganz individuell beraten.

Bitte erinnern Sie sich:
Sie wollten nach Afrika, um einzigartige Safarierlebnisse kennenzulernen.
Sie wollten nach Afrika, um die unterschiedlichen Menschen und Kulturen zu erleben,
Sie wollten nach Afrika, um seine Vielfältigkeit zu entdecken.
All das erwartet Sie, wenn wir zusammenhalten und die Krise gemeinsam meistern. Wir befinden uns alle in unsicheren Zeiten und einer entsprechend schwierigen Lage. Dennoch möchte ich, und sollten wir, optimistisch bleiben. Ganz wichtig ist es, Afrika und seinen Menschen auch in diesen Zeiten treu zu bleiben und zu helfen, deren Existenzen zu sichern. Sie unterstützen mit Ihrer Entscheidung auch Venter Tours und unsere engagierten Mitarbeiter. Ohne den Tourismus sind viele soziale Projekte und Afrikas einzigartige Tierwelt extrem bedroht.

Aus diesem Grund bitte ich Sie, uns zu vertrauen und Ihre Reise lieber umzubuchen, um Ihren Traum von Afrika immer noch wahrwerden zu lassen – wir werden alles dafür tun. Das verspreche ich Ihnen!

Ich bedanke mich sehr herzlich bei unseren Kunden, die bereits ihren Urlaub verschoben haben und mit ihrem Handeln Verständnis für diese Situation zeigten.
Ich bedanke mich auch bei unserem gesamten Team für die extra harte Arbeit in den letzten Tagen, um den Reisenden beiseite zu stehen.

Ich möchte mich auch bei Ihnen im Namen von Venter Tours und allen Partnern vor Ort bedanken. Unterstützen Sie Afrika und bleiben Sie Ihrem Traum und Herzen treu!

Ihr Caspar Venter"

15.03.2020 - Statement von Afrika-Veranstaltern

Das Coronavirus hält uns derzeit alle in Atem. Die Nachrichtenlage ändert sich täglich, teils stündlich. In diesem Zuge sehen wir uns derzeit mit verstärkten Einreisekontrollen, Einreiseverboten, Quarantänemaßnahmen und entsprechenden Unsicherheiten konfrontiert. Wir wissen nicht, wie sich die Situation in Zukunft entwickeln wird.

Diese Seite dient zur Information aller Kunden von Venter Tours sowie Reiseinteressenten und wird laufend aktualisiert.
Um Ihnen bei Ihrer Entscheidung bezüglich Ihres Reisewunsches oder Ihrer bevorstehenden Reise zur Seite zu stehen, haben wir hier einige Fakten zusammengestellt:

1) Deutscher Reiseveranstalter: Durch die Buchung Ihrer Reiseleistungen bei Venter Tours oder einem anderen deutschen Reiseveranstalter gilt für Sie die umfassende Absicherung durch das deutsche Reiserecht. Es ist sehr kulant und bietet Ihnen eine hohe Sicherheit auch in vielen Belangen bezüglich der Corona-Situation.

2) Reisewarnung Auswärtiges Amt: Sollte das Auswärtige Amt eine Reisewarnung für Ihr konkretes Zielgebiet herausgeben, werden wir Sie zeitnah informieren und die Lage besprechen. Je nachdem, wann Ihre Reise ansteht, bieten wir eine kostenlose Umbuchung an. Bei mittelfristigen Reisen werden wir die Situation genauestens beobachten. Eine langfristige Entwicklung ist derzeit noch nicht absehbar.

3) Einreiseverbot für das Zielgebiet bzw. Quarantäne: Viele unserer Zielgebiete untersagen bereits die Einreise aus z.B. Deutschland bzw. knüpfen vorsorglich an eine häusliche Quarantäne vor Ort. Wir setzen uns individuell mit unseren betroffenen Reisegästen in Verbindung und bieten für Reisen bis 31.05.2020 eine kostenfreie Umbuchung innerhalb der nächsten 12 Monate an. 

4) Keine Reisewarnung vom Auswärtigen Amt, aber Reisebedenken: Sollten Sie Bedenken haben zu reisen, möchten wir Sie bitten, mit uns Rücksprache zu halten. Aus diesem Grund haben mittlerweile viele unserer Partner vor Ort ihre Buchungsbedingungen angepasst, sind wesentlich flexibler und bieten z.Bsp. bei begründeten Bedenken kostenfreie Verschiebungen von Reisen auf einen späteren Zeitpunkt an. 

 

Wir alle wünschen uns, dass die Krise schnellstmöglich vorübergeht und wir uns wieder den schönen Dingen des Lebens unbeschwert widmen können. Wir als Reiseveranstalter möchten Ihnen die Unsicherheit nehmen und hoffen, dass wir mit unserem Statement Vertrauen schaffen konnten. Sie als Kunde liegen uns am Herzen, weshalb Ihre persönliche Sicherheit sowie die reibungslose Durchführung Ihrer Reise höchste Priorität haben.

Wir stehen Ihnen bei all Ihren Fragen und Sorgen zur Seite. Sprechen Sie mit uns!

 

Scheuen Sie sich also nicht, uns zu kontaktieren!

Als Afrika-Reisespezialisten sind wir für alle Ihre Fragen da und machen uns gemeinsam stark für Afrika!

Logo Venter Tours

Caspar Venter
Geschäftsführer

Logo African Tours individuell

Dirk Brunner
Geschäftsführer

Logo Akaba Afrika

David Heidler
Geschäftsführer

Logo Jacana Tours

Gabriele Rimböck
Geschäftsführerin

Logo Outback Africa
Logo Elangeni
Logo Karibu Safaris

Svenja Penzel, Marco Penzel
Geschäftsführer

Heike van Staden
Geschäftsführerin

Jessica Sears
Teamleitung

Hier erfahren Sie mehr über die Aktion #OhneReisenkeineWows