Tsavo Nationalpark

Der Tsavo Nationalpark

Ein Name – zwei Parks

Der Tsavo Nationalpark besteht aus zwei separaten Parks - Tsavo Ost und Tsavo West - und liegt in der KĂĽstenprovinz Kenias zwischen Nairobi und Mombasa. Mit seiner Größe von knapp 22.000 km² ist er der größte Nationalpark Kenias und einer der größten der Welt. Die beiden durch eine Eisenbahnlinie (Madaraka-Express von Nairobi nach Mombasa) getrennten Teile sind so unterschiedlich, dass man sie kombinieren sollte: Während der Tsavo West vor allem nach der Regenzeit mit ĂĽppiger Vegetation aufwartet, besticht der Tsavo Ost durch seine karge und vor allem rote Landschaft. Besonders im Licht der aufgehenden Sonne bietet der Tsavo Ost damit eine unglaubliche Farbkulisse fĂĽr Ihre Erinnerungsfotos.  

Tiere im Tsavo Ost

Das Gebiet ist ein wahres Wildparadies mit Savannen, Akazienwäldern, Bergen und FlĂĽssen und ein idealer Lebensraum fĂĽr die Big 5. Durch seine karge Landschaft kann man im Tsavo Ost weit in die Ferne schauen und riesige Herden von BĂĽffeln und Antilopen sowie Giraffen auf ihrem Weg zum nächsten Wasserloch beobachten. Auch Löwen, Leoparden, Geparden, Zebras, Hyänen, verschiedene Affenarten und zahlreiche Vogelarten sind hier heimisch. Eine besondere Faszination jedoch geht von den „roten Elefanten“ aus, die sich durch das Wälzen in der eisenhaltigen Erde rot färben und fĂĽr Besucher des Parks ein echtes Highlight sind. Mit ihren zahlreichen hohen AmeisenhĂĽgeln, dem Mudanda Rock oder den bizarren Felsformationen der Lugards Falls ist auch die Landschaft im Tsavo Ost ein echter Hingucker während Ihrer Safari.  

Weitere Höhepunkte Tsavo West

Beeindruckend sind hier die durch VulkanausbrĂĽche entstandenen Lavaströme, die Shetani Lavafelder, die man zu FuĂź erkunden kann. Mzima Springs, eine Trinkwasserquelle mit Schmelzwasser vom Kilimanjaro, bieten Lebensraum fĂĽr Krokodile, Flusspferde und Fische. Besuche sind in Mzima Springs nur in Begleitung eines örtlichen Rangers möglich, die Aussicht, aus einem unterirdischen Aussichtspunkt heraus Auge in Auge mit Krokodil und Flusspferd zu sein, ist in jedem Fall diesen Ausflug wert. Generell können Sie auf Ihren AusflĂĽgen in Tsavo West viel entdecken, nicht nur entlang des ganzjährig wasserfĂĽhrenden Tsavo River im nördlichen Teil. Durch die teils ĂĽppige Vegetation sind die Tiere jedoch manchmal schwerer zu sichten. Zebras, VogelstrauĂźe oder Giraffen werden Sie aber bestimmt vor die Kamera bekommen. Im Ngulia Sanctuary werden die bedrohten Spitzmaulnashörner in einem besonders ĂĽberwachten, abgezäunten Gebiet vor der Wilderei geschĂĽtzt und das Taita Hills Wildlife Sanctuary bietet die Möglichkeit, auch einmal nachts auf eine Pirschfahrt zu gehen.  

Auch geschichtlich hat der Tsavo West etwas zu erzählen, denn auf dem Gebiet wurden im ersten Weltkrieg Kämpfe zwischen britischen und deutschen Truppen ausgefochten. 

Anreise und Klima

Die beiden Parks Tsavo Ost und Tsavo West sind sowohl von Nairobi als auch von Mombasa mit dem Auto in einigen Stunden erreichbar. DarĂĽber hinaus gibt es auch hier Landepisten fĂĽr Kleinflugzeuge. Etwas rustikaler aber einzigartig ist eine Anreise mit dem Madaraka-Express.  

Ă„hnlich wie im restlichen Teil des Landes herrscht hier im März und April eine Regenzeit sowie eine kleine im Oktober und November. Besonders angenehm ist das Klima zwischen Juni und September, wo es abends abkĂĽhlt und tagsĂĽber trotzdem warm ist. Die höchsten Temperaturen herrschen im Januar und Februar. 

Ihre allgemeine Reiseanfrage

* Pflichtfelder

Venter Tours Afrika Reisen

Newsletter

Unser Afrika Newsletter erscheint einmal im Monat und berichtet über außergewöhnliche Ereignisse im Hause Venter Tours. Des weiteren präsentieren wir Spezialreiseangebote, interessante Reisehinweise sowie Insidertipps und der ein oder andere Büchertipp ist auch dabei. Unser "Linkes Ding" bringt Sie sicher zum Schmunzeln und bei unseren Rätseln können Sie tolle Preise gewinnen. Also es lohnt sich - bestellen Sie unseren Afrika Newsletter.

* Pflichtfelder