Mein. Dein. Afrika.
Madagaskar Reisen

Madagaskar Einreisebestimmungen

Gruppenreisen Privat geführt 

Wichtige Hinweise für die Einreise nach Madagaskar

Stand: April 2017

Einreisebestimmungen

Deutsche Staatsangehörige benötigen für die Einreise nach Madagaskar ein Visum, das bei Ankunft am internationalen Flughafen von Antananarivo-Ivato, aber auch an allen anderen Flughäfen mit internationalen Verbindungen (Nosy Be, Antsiranana, Toamasina, Tuléar, etc.) ausgestellt wird. Die Gebühr für das Visum ist gestaffelt und beträgt für einen Aufenthalt bis zu 30 Tagen 80.000,- Ar, bis zu 60 Tagen 100.000,- Ar und bis zu 90 Tagen 140.000,- Ar.

Bitte versichern Sie sich bei der Einreise, dass Datum und Aufenthaltsdauer korrekt in den Pass eingetragen wurden. Vergehen gegen die madagassischen Einreise- und Aufenthaltsbestimmungen werden unnachgiebig geahndet. Es drohen hohe Geld- und ggf. sogar Haftstrafen. Es ist auf jeden Fall ein Rück- bzw. Weiterflugticket vorzulegen. Deutsche Staatsangehörige benötigen für die Einreise einen Reisepass. Kindereinträge im Reisepass eines Elternteils sind seit dem 26.06.2012 nicht mehr gültig. Jedes Kind benötigt ein eigenes Ausweisdokument. Der deutsche Kinderausweis wird nur mit eigenem Passfoto akzeptiert. Die Reisedokumente müssen bei Einreise noch mindestens sechs Monate gültig sein. Der Reisepass sollte während des Aufenthalts immer mitgeführt werden.

Gesundheitsempfehlungen

Bei der direkten Einreise aus Deutschland sind Pflichtimpfungen nicht vorgesehen, bei Einreise aus einem Gelbfiebergebiet (z.B. afrikanisches Festland) ist der Nachweis einer gültigen Gelbfieberimpfung erforderlich.
Die Standardimpfungen gemäß aktuellem Impfkalender des Robert-Koch-Institutes für Kinder und Erwachsene sollten anlässlich einer Reise überprüft und vervollständigt werden. Dazu gehören auch für Erwachsene die Impfungen gegen Tetanus, Diphtherie, Pertussis (Keuchhusten), Polio (Kinderlähmung), Mumps, Masern, Röteln (MMR), Pneumokokken und Influenza. Als Reiseimpfungen werden Hepatitis A, bei Langzeitaufenthalt oder besonderer Exposition auch Hepatitis B, Typhus und Tollwut empfohlen.
Ein hohes Malaria-Risiko besteht in den Küstenregionen und Regenwaldgebieten, ein geringes Risiko in den Höhenlagen, im Landesinneren und in der Hauptstadt. Bei Aufenthalt in den Risikogebieten wird eine Malariaprophylaxe empfohlen.

Aufgrund der mückengebundenen Infektionsrisiken (z.B. Malaria, Dengue, Chikungunya) wird allen Reisenden empfohlen:

• ganztägig und nachts körperbedeckende Kleidung zu tragen (lange Hosen, lange Hemden),
• ganztägig und nachts Insektenschutzmittel auf alle freien Körperstellen wiederholt aufzutragen, ggf. unter einem Moskitonetz schlafen

Auch HIV/AIDS ist im Lande ein Problem und eine Gefahr für alle, die Infektionsrisiken eingehen. Die Gefahr der Übertragung von Schistosomiasis (Bilharziose) besteht beim Baden in Süßwassergewässern, daher sollte dies grundsätzlich unterlassen werden. Nach einer möglichen Exposition sollte zu Hause ein Bilharziosetest erfolgen (tropenmedizinische Institute, niedergelassene Tropenärzte).
Mindestens sechs Wochen vor Antritt der Reise sollten Sie sich von Ihrem Hausarzt oder von einem speziellen Tropenmediziner über die individuell nötigen Maßnahmen beraten lassen.

Medizinische Versorgung

Die medizinische Versorgung im Lande ist mit Europa nicht zu vergleichen und ist vielfach technisch, apparativ und/ oder hygienisch hoch problematisch. Vielfach fehlen auch europäisch ausgebildete Englisch, Französisch sprechende Ärzte. Ein ausreichender, dort gültiger Krankenversicherungsschutz und eine zuverlässige Reiserückholversicherung sind dringend empfohlen. Eine individuelle Reiseapotheke sollte mitgenommen werden.

Geld und Währung

Die Währung in Madagaskar ist der Madagaskar - Ariary (MAG). 1 Ariary ist unterteilt in 5 Iraimbilanja.
Die Ein- und Ausfuhr der Landeswährung ist bis zu einem Betrag von MAG 500.000,-; die Mitnahme von Fremdwährung unbegrenzt erlaubt (ab einem Gegenwert von 7.500,- € deklarationspflichtig).
Es empfiehlt sich die Mitnahme von Euro oder USD. In Antananarivo und den anderen großen Städten besteht die Möglichkeit zum Tausch von Bargeld (Euro/USD) und Travellerschecks bei Banken und Wechselstuben. Die Banken verfügen in der Regel über Geldautomaten, an denen mit Kreditkarten (vornehmlich Visa, vereinzelt auch Mastercard, Maestro etc.) Geld abgehoben werden kann. Größere Hotels, Restaurants, Geschäfte, Reisebüros und Fluggesellschaften sowie Supermärkte akzeptieren Kreditkarten.

Deutsche Botschaft in Madagaskar
Embassy of the Federal Republic of Germany
Rue du Pasteur Rabeony Hans (Ambodirotra)
Antananarivo 101
Madagaskar
P.O. Box 9541

Tel.: +261 20 222 38 0
Fax: +261 20 222 66 2
E-Mail: info@antananarivo.diplo.de
Website: www.antananarivo.diplo.de

Botschaft der Republik Madagaskar
Seepromenade 92
14612 Falkensee (Brandenburg)

Tel.: 03322 - 23 14-0
Fax: 03322 - 231429
E-Mail: info@botschaft-madagaskar.de
Website: www.botschaft-madagaskar.de

Venter Tours übernimmt für die Aktualität und Vollständigkeit der vorstehend aufgeführten Einreisebestimmungen keine Gewähr. Abschließende und verbindliche Auskünfte zu Einreisebestimmungen können nur die zuständigen Botschaften und Konsulate der jeweiligen Staaten erteilen. Zu weiteren Informationen wird der Besuch der Internet-Seite der Auswärtigen Amtes dringend empfohlen: www.auswaertiges-amt.de.