Mein. Dein. Afrika.
Madagaskar Reisen

17 Tage – Madagaskar – Welt der Wunder

GruppenreisenPrivat geführtFamilienreisen

17 Tage – Madagaskar: Welt der Wunder

Diese privat geführte Familienreise führt Sie zu den schönsten Ecken dieser faszinierenden Insel. Sie begegnen den possierlichen Lemuren, schippern durch die herrlichen Landschaften des Pangalanes Kanals, tauchen ein in die Kultur der Madegassen und genießen erholsame Tage an puderweißen Stränden. Ein Höhepunkt ist die Fahrt mit dem Dschungelexpress - einer urigen alten Lok!

Feste UnterkunftKleinbusDeutsch

Kategorie: Reisekategorie: BudgetReisekategorie: BudgetReisekategorie: Budget
ab 2.550 €

exklusive Flug

unverbindliche Anfrage


Das Land Madagaskar ist eine knallbunte Wunderwelt und ein absolutes Naturparadies, das Sie während dieser privatgeführten Familienreise ausgiebig erkunden! Den Start macht der grüne Osten des Landes, wo Sie auf Tuchfühlung mit den quirligen Lemuren gehen. Anschließend erforschen Sie die abwechslungsreichen Landschaften bis hinunter in den Süden. Dabei legen Sie gemeinsam mit Ihrem deutschsprachigen Guide zahlreiche Stopps an den Hotspots des Landes ein und erkunden diese ausgiebig. Neben den schönen Landschaften und der einzigartigen Tier- und Pflanzenwelt begeistert die vielfältige Kultur Madagaskars seine großen und kleinen Besucher. Einen unvergesslichen Höhepunkt dieser Familienreise bildet die Fahrt mit der Eisenbahn, während der Sie ganz sicher von den freundlichen Madagassen zu einem netten Pläuschchen eingeladen werden. Das große Finale bilden schließlich die puderweißen Sandstrände im Süden des Landes, an welchen Sie die Reise ganz nach Ihrem Gusto entspannt oder aktiv ausklingen lassen.

1 Tag – Start Ihres Familienabenteuers auf Madagaskar

Tonga Soa – herzlich Willkommen auf Madagaskar. Nach Ihrer Ankunft am Flughafen von Antananarivo werden Sie bereits erwartet und zu Ihrer ersten Unterkunft gebracht. Dort können Sie sich in der schönen Gartenanlage und am Pool von der Anreise erholen und auf das Abenteuer der kommenden Tage freuen. Au Bois Vert

2. Tag – Hinein ins Abenteuer

Nach dem Frühstück werden Sie von ihrem deutschsprachigen Reiseleiter im Hotel abgeholt und Ihre abenteuerliche Madagaskar Familienreise kann beginnen! Zunächst besuchen Sie einen Lemurenpark. Dort kommen Sie den Stars der madagassischen Tierwelt schon heute ganz nah und erfahren viel Wissenswertes über die quirligen Tiere. Weiter führt Sie Ihr Weg anschließend durch eine von Reisfeldern geprägte Landschaft in den Osten des Landes, wo Sie Ihre Unterkunft, die eine traumhafte Aussicht auf die umliegende Landschaft bietet, beziehen. Wenn es dunkel geworden ist, wird es spannend und Sie und ihre Kinder ziehen mit Ihren Taschenlampen und einem Guide los und beobachten die nachtaktiven Tiere im Wald. (F)
Lemurs Lodge, 140 Km, etwa 3,5 Stunden Fahrtzeit

3. Tag – Besuch bei den Indris und Fahrt über den Pangalanes Kanal ins Nest der Träume

Am Morgen unternehmen Sie einen spannenden Spaziergang in den schönen Wald um Andasibe. Dabei setzen Sie mit einem Kanu sogar auf eine Lemureninsel über. Auf dieser hat man für aus der Gefangenschaft befreite Lemuren ein neues Zuhause geschaffen, in dem sie sich sichtlich wohlfühlen.  Anschließend steht ein Besuch bei den Indris im Analamazaotra Schutzgebiet auf dem Programm. Während einer leichten Wanderung durch den schönen Wald dauert es sicher nicht lange, bis sich die ersten Indris hoch oben in den Baumkronen blicken lassen und hören können Sie die Tiere schon von Weitem, denn die Lemuren verständigen sich über markante Morgengesänge, die zum Teil über eine Strecke von bis zu zwei Kilometern hörbar sind. Aber auch unzählige bunte Vogelarten, Chamäleons und weitere Lemuren können im Schutzgebiet beobachtet werden.

Anschließend wird es abenteuerlich: über eine kurze Ruckelpiste führt Ihr Weg im Geländewagen zu einem kleinen Fischerdorf. Dort wartet bereits der Fährmann auf Sie und Sie tauschen das Auto gegen ein Motorboot. Nun schippern Sie durch die herrlichen Landschaften des Pangalanes Kanals nach Akanin’ny Nofy, das übersetzt „Nest der Träume“ bedeutet. Der Kanal führt durch ursprüngliche Waldlandschaften und immer wieder finden sich an den Ufern kleine Dörfchen – so können Sie schon während der Fahrt einen Einblick in das Leben der Menschen dieser Region erhaschen. Angekommen in Akanin’ny Nofy versteht man sofort, warum der Ort so heißt, denn feinsandige Strände schlängeln sich entlang des üppigen Waldes entlang der Küste und laden zum Entspannen ein. (F) 
Palmarium, 125 km ordentliche Straße und 7 km Piste, ca. 4 Stunden Fahrtzeit, anschließend ca. 2 Stunden Bootfahrt

Au Bois Vert
Lemurs Lodge
Madagaskar - Lemurenpark
Madagaskar - Strand Palmarium

4. Tag – Entspannung pur im Nest der Träume und ein Besuch bei den Fingertieren

Heute lassen Sie es langsam angehen und können nach Herzenslust am Sandstrand entspannen und sich im Wasser erfrischen. Der Strand ist gerade für Kinder perfekt, denn er fällt nicht steil ab, sondern ist ganz flach, sodass sich auch die Kleinsten genüsslich im klaren Wasser austoben können. In Akanin’ny Nofy steht nicht nur die Erholung der Besucher ganz oben auf dem Programm, man hat sich dort auch den Naturschutz als wichtiges Ziel gesetzt und forstet den Tieflandregenwald erfolgreich auf. Zudem bietet das Schutzgebiet die Heimat für unzählige Lemuren, die zum Teil aus der Gefangenschaft befreit wurden und ihr Leben in der Natur sichtlich genießen. Wer mag, unternimmt heute eine Wanderung durch das Gebiet und kann neben den putzigen Lemuren, Sifakas, Makis, Varis, Chamäleons und Co auch interessante Pflanzen wie Vanille, Pfeffer und sogar fleischfressende Kannenpflanzen in der üppigen Vegetation bestaunen. Am Abend wartet schließlich eine ganz besondere Begegnung auf Sie und Sie setzen in der Dämmerung auf eine vorgelagerte Insel über. Dort unternehmen Sie mit einem einheimischen Guide eine kurze Wanderung durch den Wald. Mit Taschenlampen ausgerüstet können Sie nicht nur die kleinen, nachtaktiven Bewohner beobachten, sondern begegnen den sagenhaften Aye Ayes. Schnell erkennt man, warum die Tiere auch Fingertiere genannt werden, denn an jeder Hand hat ein Aye Aye einen langen Mittelfinger, mit dessen Hilfe es Nüsse knackt und sich aus deren Inneren bedient. Während Sie den Tieren dabei zusehen, wie sie ihr Abendessen zu sich nehmen, erzählt Ihnen Ihr Guide nicht nur viel Wissenswertes über die Tiere, er berichtet auch über die Märchen und Sagen, die sich auf Madagaskar um die Aye Ayes ranken. (F),
Palmarium 

5. Tag – Zurück nach Tana

Nach dem Frühstück lichten Sie heute die Anker und lassen sich während der Fahrt mit dem Motorboot den Fahrtwind um die Nase streichen, denn Ihre Familienreise in Madagaskar führt Sie heute weiter zu neuen Abenteuern. Leider bringt der heutige Tag aber auch viel Zeit im Auto mit sich, da Sie eine größere Strecke zurücklegen. Unterwegs bleibt aber immer wieder Zeit, in einem der Dörfchen anzuhalten und auf den Märkten kleine Leckereien einzukaufen oder mit den Einheimischen ein kleines Pläuschchen zu halten. In Tana angekommen lassen Sie den Tag in der schönen Anlage Ihres Hotels ausklingen. (F) 
Au Bois Vert, 2 Stunden Bootfahrt, anschließend 7 km Piste und ca. 272 km Fahrtstrecke- ca. 7 Stunden Fahrtzeit

6. Tag – Durch bunte Landschaften in die „Stadt des Salzes“, nach Antsirabe

Weiter geht Ihr Madagaskar-Familienabenteuer heute in Richtung Süden. Nach dem Frühstück geht es los und Sie durchqueren zunächst die Landschaft, die durch Reisfelder geprägt ist, die in allen Grüntönen leuchten. Aber auch die vielen, knallroten Häuser und Hügellandschaften werden Ihnen während der Fahrt ins Auge stechen. Die Erde in dieser Region Madagaskars ist laterithaltig was für den satten Rotton sorgt. Angekommen in Antsirabe haben Sie nach dem Einchecken erst einmal Zeit, sich die Füße in dem gemütlichen Städtchen zu vertreten und wer mag, kann optional sogar zu einer Fahrt mit den allgegenwärtigen Posy posy – bunten Fahrradrikschas – aufbrechen und die Stadt erkunden.
(F), Souimanga, 169 km – ca. 4 Stunden Fahrtzeit

Madagaskar - Aye Aye
Madagaskar Reisfelder
Madagaskar - Markt
Madagaskar Souimanga Guesthouse

7. Tag – Auf nach Ambositra – Hauptstadt der Holzschnitzkunst

Am Morgen machen Sie sich auf den Weg weiter in Richtung Süden. Dabei passieren Sie immer wieder kleine Dörfer, Reisfelder und Wäldchen und können unterwegs einen Einblick in das tägliche Leben der Menschen erhaschen. Die Madagassen sind wahre Künstler, wenn es darum geht, Materialien wieder zu verwenden und gemeinsam mit Ihrem Guide schlendern Sie nach der Ankunft durch das Zentrum des kleinen Städtchens. Unterwegs legen Sie einen Stopp bei Mamy ein. Mamy und sein Team sind wahre Meister in der Kunst, kleine Spielzeuge und Kunstwerke aus Recyclingmaterialien herzustellen und Sie und Ihre Kinder werden erstaunt sein, mit welcher Geschwindigkeit aus einer Getränkedose ein Miniaturfahrrad, ganze Landschaften und vieles mehr entsteht. Anschließend ist Zeit, ruhigere Töne anzuschlagen und Sie erkunden die Domaine d’Ambatolany. Dort befindet sich neben einer Baum- und Pflanzenschule, in der typische madagassische Pflanzen groß gezogen werden auch Pflanzen für ätherische Öle und eine Töpferei. Nach einem Spaziergang durch die herrlich bunte Anlage genießen Sie ein Picknick in der schönen Umgebung. (F, P) 
Artisan, 90 km, ca. 2,5 Stunden Fahrtzeit

8. Tag – Einblick in die Schnitzkunst und Fahrt entlang der Teeroute nach Fianarantsoa

In Madagaskar begegnet sie Ihnen und Ihren Kindern überall – die filigrane und kreative Holzschnitzkunst. Spielzeuge, Wandschmuck und sogar Haustüren aus Holz werden in Kleinstarbeit verziert und geschnitzt. Um selbst einmal zu sehen, wie solch ein Kunstwerk entsteht, besuchen Sie heute ein Atelier. Wer möchte, darf sich selbst darin versuchen, mit Hammer und Meißel die Muster in ein Stück Holz zu gravieren.
Weiter führt Sie Ihr Weg anschließend über verschlungene Straßen durch Reisterrassen, an Teeplantagen und Wäldern vorbei bis hin nach Fianarantsoa. Die zweitgrößte Stadt Madagaskars schmiegt sich idyllisch an mehrere Hügel und liegt inmitten grüner Plantagen und Weinberge. Wer mag, kann sich nach der Ankunft noch ein bisschen die Füße vertreten oder in der weitläufigen Anlage der Unterkunft nach Herzenslust entspannen. (F)
La Riziere, 150 km, ca. 4 Stunden Fahrtzeit

Madagaskar - Ackerbau
Madagaskar - Einheimische
La Riziere
Madagaskar -  La Riziere - Zimmer

9. Tag – Zugfahrt mit den Dschungelexpress

Jetzt wird es spannend! Am Morgen besteigen Sie den Dschungelexpress – eine kleine Eisenbahn, die die rund 163 km lange Strecke zwischen Fianarantsoa und der Küste des Indischen Ozeans verbindet. Eine urige alte Lok zieht den Zug durch die Landschaften und ganz sicher wird die Fahrt für Groß und Klein zu einem Highlight Ihrer Madagaskar Familienreise. Ganz nebenbei erhalten Sie einen tiefen Einblick in das Leben der Madagassen: Entlang der Strecke befinden sich immer wieder kleine Dörfchen und in welchen Reisende zu- und aussteigen und natürlich werden dort auch regionale Leckereien zum Probieren angeboten. Das ein oder andere Pläuschchen mit den freundlichen Madagassen ergibt sich dabei ganz von allein. Vorbei an Teeplantagen, Wasserfällen, riesigen Baobabs und Zebuherden führt Sie die Fahrt weiter, bevor der Zug schließlich in Sahambavy einfährt. Von dort aus ist es nicht mehr weit zu Ihrem nächsten Ziel, dem Ranomafana Nationalpark, den Sie morgen ausgiebig erkunden. (F) 
Centrest Sejour, Ca. 2-3 Stunden Zugfahrt, ca. 1,5 Stunden Autofahrt zum Ranomafana Nationalpark

Bitte beachten Sie: Die Zugfahrt kann nur Dienstags und Samstags durchgeführt werden. Sollten Sie an anderen Wochentagen in Fianarantsoa sein, fahren Sie die Strecke mit dem Auto.

10. Tag – Wanderung durch den märchenhaften Ranomafana Nationalpark

Sicherlich werden Sie heute schon beim Frühstück von den Geräuschen des tropischen Waldes, der Ihre Unterkunft umgibt, begleitet. Der Ranomafana Nationalpark ist der drittgrößte Nationalpark Madagaskars und hat seinen Namen, der „heißes Wasser“ auf Malagasy bedeutet, von den zahlreichen Thermalquellen und Wasserfällen, die sich hier finden lassen. Die großen Wasservorkommen sorgen für eine üppige und knallbunte Pflanzenwelt und geben dem Wald eine märchenhafte Erscheinung. Aber nicht nur unzählige Pflanzen nennen die Region ihr Zuhause, auch zahlreiche Lemurenarten leben dort und vielleicht treffen Sie während Ihrer Wanderung sogar den berühmten goldenen Bambuslemuren oder einige lustige Sifakas. Begleitet werden Sie während der Wanderung vom vielklängigen Gezwitscher der über 100 dort vorkommenden Vogelarten. Anschließend führt Sie ihr Weg nach Ambalavao, wo Sie den Tag inmitten einer traumhaften Umgebung gemütlich ausklingen lassen. Wer möchte, kann zum Sonnenuntergang noch einen Spaziergang in der umliegenden Hügellandschaft unternehmen und das Farbspektakel in den Bergen bewundern. (F)
Betsileo Country Lodge, 140 km, ca. 3 Stunden Fahrtzeit

11. Tag – Zu Besuch bei King Juliens Familie

Los geht’s – heute besuchen Sie als erstes die Katta Lemuren im Anja Reservat, deren berühmtester Vertreter wohl King Julien aus den Madagaskar Filmen ist. Man kann sich kaum satt sehen am Anblick der lustigen Tiere, die sich durch die Äste schwingen und Sie sicherlich, da sie sehr neugierig sind, während Ihres Spazierganges durch das Reservat begleiten. Nachdem Sie sich von den Lemuren verabschiedet haben, führt Ihr Weg weiter in Richtung Süden hin zum Isalo Nationalpark, dessen spektakuläre Hügelketten Sie schon von Weitem beeindrucken werden. Im Hotel angekommen bleibt noch Zeit, einen Sprung in den Hotelpool zu wagen oder den Pferden der Lodge einen Besuch abzustatten. (F, A)
Relais de la Reine, 220 km, ca 4,5 Stunden Fahrtzeit

Relais de la Reine
Wanderung im Isalo Nationalpark
Madagaskar - Isalo Wasserfall
Relais de la Reine

12. Tag – Ein Tag im Isalo Nationalpark

Heute sollten Sie neben einem guten Schuhwerk unbedingt auch die Badesachen einpacken. Nach einem stärkenden Frühstück geht es los und Sie brechen mit Ihrem Guide zu einer Wanderung im Isalo Nationalpark auf. Die sagenhaften Landschaften suchen ihresgleichen und werden Sie und Ihre Kinder schnell verzaubern. Immer wieder zeigen sich auf und zwischen den Steinen Tiere, die ein Sonnenbad genießen und Sie können in den Felsen riesige Elefantenfußpflanzen bestaunen. Der Nationalpark hat für die Menschen der Region eine ganz besondere Bedeutung und jede Menge Märchen und Sagen ranken sich um ihn. Ihr Guide wird Ihnen während der Wanderung gerne einige der unzähligen Geschichten erzählen. Gegen Mittag erreichen Sie einen kleinen Wasserfall in dessen Bassin sich glasklares Wasser befindet- genau die richtige Erfrischung nach einer Wanderung. Zur Stärkung genießen Sie ein leckeres Picknick, bevor Sie die Wanderung zurück zum Hotel starten. Dort angekommen können die abenteuerlustigen optional die Via Ferrata, einen Seilklettergarten in den Hügeln, besuchen und den Sonnenuntergang dort einmal aus einer anderen Perspektive bestaunen. Wer möchte, kann aber auch optional an einem Ausritt teilnehmen oder einen weiteren Spaziergang auf einen der umliegenden Hügel unternehmen und mit einem Sundowner den Tag ausklingen lassen. (F,M,A)
Relais de la Reine

13. Tag – Ab in den Süden!

Immer weiter in Richtung Süden führt Sie nach dem Frühstück Ihr Weg und auch das Landschaftsbild ändert sich langsam. Die Hügelketten weichen hohem Buschland, kleine Kaktuswälder säumen die Straßen und immer wieder kann man riesige Baobabs sehen. Der Legende nach hat der liebe Gott  höchstpersönlich den Baum mit den Wurzeln nach oben in den Boden gesteckt, aus Wut über den Neid und die Unzufriedenheit der Pflanze! Nun streckt diese nur noch das feine Geäst ihrer Wurzeln in den Himmel. Am Mittag machen Sie Halt im „Arboretum“, einer Pflanzensammlung, die über 900 verschiedene Arten umfasst. Sie durchwandern das riesige Areal und bestaunen die großen und kleinen Pflanzen, sicher werden Sie ganz besonders die riesigen Bäume begeistern. Anschließend ist es aber an der Zeit, in Richtung Strand zu fahren und entlang der Küste führt Sie Ihr Weg zu Ihrem Hotel für die kommenden Tage. Dort beziehen Sie Ihre Chalets, die direkt am Strand liegen. Jetzt ist es endlich soweit und Sie und Ihre Kinder können sich im warmen Wasser des Indischen Ozeans austoben. Ihr Guide verabschiedet sich heute von Ihnen und Sie genießen die kommenden Tage auf eigene Faust im Strandhotel. (F) 
Hotel de la Plage, 270 km, ca. 5 Stunden Fahrtzeit

14. und 15. Tag – Spaß und Erholung am Strand

Diese Tage genießen Sie nach Herzenslust am puderweißen Sandstrand Ihres Hotels. Durch das vorgelagerte Riff ist nicht nur die Meeresströmung an Ihrem Strand gestoppt, auch bietet das Riff tolle Möglichkeit, die Unterwasserwelt bei einem optionalen Schnorchelausflug zu erkunden. Wer es gerne ein bisschen abenteuerlicher mag, kann sich im Kite-Surfen versuchen, je nach Saison einen Ausflug zum Whale Watching unternehmen, ein nahe gelegenes Naturreservat besuchen, Radtouren unternehmen oder einen Tauchgang wagen (Ausflüge und Aktivitäten optional). (F) 
Hotel de la Plage

16. Tag – Rückflug nach Tana

Leider neigt sich die schöne Zeit in Madagaskar nun ihrem Ende zu. Zu gegebener Zeit werden Sie heute zum Flughafen von Ifaty gebracht und fliegen nach Tana. Dort angekommen, wartet bereits Ihr Fahrer auf Sie und bringt Sie zu Ihrem Hotel. Optional ist heute noch einmal Zeit, im Handwerkermarkt auf die Suche nach tollen Mitbringseln zu gehen. (F) 
Au Bois Vert, 27 km bis zum Flughafen Tulear, ca. 1,5 Stunden Fahrtze
it

17. Tag – Veloma tompoki – Tschüss, Madagaskar!

Heute heißt es Abschied nehmen. Zu gegebener Zeit werden Sie zum Flughafen gebracht und treten die Heimreise an. (F)

Madagaskar - Baobab
Madagaskar Hotel de la Plage
Madagaskar - Kitesurfer
Madagaskar - Hotel de la Plage - Bungalow

Reise-Code: MAFAM02

Reisepreis pro Person:

Zeitraum Erwachsener Kind <12 Jahre*
01.01. – 31.12.2020 2.550,– € 2.450,– €
01.01. – 31.12.2021 2.550,– € 2.450,– €
  • *Der Reisepreis basiert auf min. 2 mitreisenden Erwachsenen
  • Sollte nur ein Erwachsener mit einem Kind bzw. mehreren Kindern reisen, entsteht ein Aufpreis.
  • Einzelzimmerzuschlag auf Anfrage
  • Vorbehaltlich Verfügbarkeit: Preise können bei Alternativhotels abweichen
  • Gerne sind wir Ihnen bei der Buchung passender Langstrecken- und Inlandsflüge behilflich.

Unsere Leistungen für Sie:

  • Privatreise für Ihre Familie
  • Deutschsprechende Reiseleitung von Tag 1-13
  • Transfers, Rundreise und Ausflüge im privaten Minibus
  • 16 Übernachtungen in Familienzimmern in Hotels und Lodges (alle Unterkünfte mit en-suite Bad oder Dusche/WC)
  • 16x Frühstück (F), 2x Mittagessen/Picknick (M/P), 2x Abendessen sowie Mineralwasser während der Fahrt
  • Besichtigungsprogramm laut Reiseverlauf:
    • Besuch des Lemurs Park Antananarivo
    • Besuch des Vakona Reservates inkl. lokalem Guide
    • Bootstransfer zum Palmarium
    • Besuch des Palmarium Reservates inkl. lokalem Guide
    • Nächtlicher Besuch der Aye Ayes
    • Besuch der Domaine d’Ambatolahy
    • Zugfahrt von Fianarantsoa nach Sahambavy
    • Besuch des Privatparkes von Souimanga
    • Besuch des Reservates Anja
    • Besuch des Arboretum
    • Geführte Wanderung im Gondwana Park in Ankarana
    • Besuch des Nationalparks Ankarana
    • Geführte Wanderung auf der Plantation Millot
    • Besuch des Lokobe Nationalparks
    • Bootstransfer von Ankify-Nosy Be
  • Eintrittsgelder und Nationalparkgebühren