Mein. Dein. Mecklenburg.
Mecklenburger Seenplatte

Fotoworkshop zur Kranichzeit

Mecklenburg SpecialsMecklenburg SelbstfahrerMecklenburg GruppenreisenMecklenburg Aktivitäten

Fotoworkshop zur Kranichzeit

Auf dieser 5-tägigen Kleingruppenreise fangen Sie auf Fischland-Darß-Zingst die anfliegenden Kraniche mit Ihrer Kamera ein. Begleitet werden Sie dabei von einem Profi-Fotografen, der Ihnen mit Rat und Tat zu Seite steht.

Feste UnterkunftKleinbusDeutsch

Kategorie: Reisekategorie: ClassicReisekategorie: ClassicReisekategorie: ClassicReisekategorie: Classic
ab 1.160 €

 

unverbindliche Anfrage


1. Tag – Start des Fotoworkshops

Individuelle Anreise zum Hotel Schlößchen Sundische Wiese im Fischland. Matthias Graben empfängt Sie im Hotel.
Das Programm beginnt mit einem ersten gemeinsamen Abendessen. Mit Matthias besprechen Sie detailliert das Programm der nächsten Tage. Vor Ort steht unserer Gruppe ein VW-Bus zur Verfügung, um gemeinsam die geplanten Standorte anzufahren. Vom 2. bis 4. Tag können Sie auch die im Preis enthaltenen Fahrräder nutzen.
Übernachtungen: 4 Nächte im Hotel Schlösschen Sundische Wiese

2. Tag – Kranichbeobachtung mit einem Ranger

Kranich-Beobachtung bei Sonnenaufgang von einer Beobachtungshütte aus. Wir fahren gemeinsam im Kleinbus, oder erreichen den Ansitz mit dem Fahrrad. Beobach-ten und fotografieren der rastenden Vögel und deren Abflug zu den Futterplätzen in der Region. Nach einem späten Frühstück im Hotel, speichern wir un-sere Fotos und treffen eine Vorauswahl. Im Anschluss findet eine Besprechung mit Fragen zur Aufnahmetechnik und Kameraausrüstung statt.
Gegen 15 Uhr Fahrt zum Kranich-Informations-zentrum. Wir erhalten eine informative Führung und erleben die Ausstellung inkl. Filmvorführung. Danach geht es nochmals zu einem Beobachtungsstandort in Begleitung eines Rangers. Wir haben die Möglichkeit zum Sonnenuntergang die einfliegenden Kraniche zu fotografieren. Rückfahrt zum Hotel und Abendessen.

3. Tag  – Fahrradtour durch den Nationalpark

Kranich-Beobachtung bei Sonnenaufgang von einer Beobachtungshütte aus. Wir fahren gemeinsam im Kleinbus, oder erreichen den Ansitz mit dem Fahrrad. Beobachten und fotografieren der rastenden Vögel und deren Abflug zu den Futterplätzen. Spätes Frühstück im Hotel, Speichern der aufgenommenen Fotos, Vorauswahl durch die Teilnehmer.
Mittags Radtour durch den Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft. Der Nationalpark lässt sich zum Glück nur ohne motorisierte Fahrzeuge entdecken. Natur pur – mit ihrer gigantischen und typischen Artenvielfalt. Am Weststrand des Darß weht ein Hauch von Wildheit und Romantik. Er wurde vom Fernsehsender arte zu einem der 20 schönsten Strände der Welt gekürt. Der ca. 13 km lange Weststrand der Ostseehalbinsel Darß bietet besondere urwüchsige Reize. Weit entfernt vom Straßenlärm, nur zu Fuß oder mit dem Fahrrad zu erreichen, finden wir eine unberührte Natur, wo Wind und Wellen mit ihrer Kraft noch wirken und gestalten dürfen. Von Stürmen entwurzelte Bäume des Darß-Waldes liegen oft quer über den Strand und werden nur von den Kräften der Natur bearbeitet. Ein Sahne-Motiv für Fotografen. Im Anschluss findet unsere Bildbesprechung im Hotel statt.
Radtour: 16 km. Wanderung: 3 km.

Hotel Schlösschen sundische Wiese
Kranich auf den Fischland-Darß
Kraniche im Sonnenlicht
Weststrand auf dem Darß

4. Tag – Bootsfahrt auf dem Bodden

Am Vormittag fahren wir durch naturnahe Landschaften über Zingst nach Barth. In Barth haben wir Zeit die liebevoll restaurierte Vineta-Stadt auf uns wirken zu lassen. Wer mag, kann das Vineta-Museum mit seinen wechselnden Ausstellungen besuchen (nicht inkludiert). Vineta ist der Name einer sagenhaften Stadt an der südlichen Ostseeküste. Der Sage nach ist Vineta bei einem Sturmhochwasser untergegangen. Grund sei der moralische Verfall der Stadt, der „Hochmut und die Verschwendung der Bewohner“ gewesen. Es gibt vier Hypothesen für die Lage der versunkenen Stadt. Man vermutet sie auf der Insel Usedom, in der Umgebung des Ruden, auf der Insel Wollin oder eben die Stadt Barth auf der Halbinsel Fischland-Darß-Zingst. 
Am Nachmittag starten wir in Born unsere Bootstour nach Neuendorf mit einem traditionellen Zeesenboot über den Bodden. Natürlich bereiten wir uns fototechnisch auf diesen Ausflug auf einem beweglichen Objekt vor. 
Mit Zeesenbooten wurde, noch bis in die 70er Jahre hinein, nach einem speziellen Treibnetzverfahren gefischt. Da Zeesenboote keinen Kiel haben, sondern stattdessen ein versenkbares Schwert, konnten sie sich samt ihrem Netz (der Zeese) quer vor dem Wind treiben lassen. Zum Offenhalten des Netzes, wurden "voraus und achtern" lange Driftbäume ausgeschoben. Mit etwas Glück sind u. a. Seeadler zu sehen und auch der Zobel kommt hier vor. Im Hafen von Neuendorf machen wir eine Pause, bevor wir unsere Kameras für den Rückweg mit dem Boot zum Sonnenuntergang bereit machen. Abendessen und Bildbesprechung im Hotel.

Bitte wasserfeste Kleidung und Kameraschutz mitnehmen. Bei widrigen Wetterbedingungen kann es sein, dass einzelne Touren abgesagt werden müssen. 

5. Tag – Abschied

Letzte Kranich-Beobachtung bei Sonnenaufgang von einer Beobachtungshütte aus. Wir fahren gemeinsam im Kleinbus, oder erreichen den Ansitz mit dem Fahrrad. 
Anschließend Frühstück. Danach verabschieden wir uns von dem schönen Fischland. Individuelle Abreise oder Verlängerung. Angebote erhalten Sie gerne von uns auf Anfrage.

Strand Fischland Darß
Zeesenboote auf dem Bodden
Sonnenuntergang über dem Weststrand
Kraniche im Sonnenuntergang

Reise Code: MECKKR5

Reisepreis pro Person

Termin DZ EZ
10.10. – 14.10.2020 1.160 € 1.280 €
13.10. – 17.10.2021 1.160 € 1.280 €

Unsere Leistungen für Sie:

  • Alle Transfers laut Programm im Privatfahrzeug
  • 4 Übernachtungen im Hotel Schlößchen Sundische Wiese
  • Verpflegung: 4x Frühstück, 3x Abendessen (3-Gänge-Menü)
  • Fotografische Reiseleitung durch Matthias Graben
  • Bildbesprechung und Tipps
  • Programm-Details: Foto-Exkursionen, u.a. zu Ansitzhütten zur Kranichbeobachtung, Fahrradtour durch den Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft zum Weststrand, Bootsfahrt mit einem traditionellen Zeesenboot auf dem Bodden, Fahrräder an Tag 2-4, auch außerhalb des Programms, Besuch des Kranich-Informationszentrums mit Ranger-Führung, Eintritte laut Detailprogramm.
  • Infomaterial
  • 10 Euro Spende Biodiversity Foundation von Dirk Steffens
  • 100%ige Klimakompensation des Landprogramms mit atmosfair