Mein. Dein. Afrika.
Mosambik-Urlaub

Mosambik Reisewetter

Gruppenreisen Unterkünfte 

Reisewetter Mosambik

Jahresklima Maputo - Mosambik

In Mosambik herrscht ca. zwischen April und Oktober Trockenzeit. Die Temperaturen sinken im Vergleich zur Regenzeit ab, aber es ist auch nicht mehr ganz so schwül und die kühleren Nachttemperaturen ermöglichen einen angenehmen Schlaf. Tierbeobachtungen in den National Parks gestalten sich nun leichter, da die Vegetation ausgedünnt ist und sich die Tiere häufig an konstanten Wasserquellen aufhalten.

In der Küstenregion im Süden Mosambiks liegen die heißesten Monate im mosambikanischen Sommer, der von Oktober bis März andauert. In dieser Zeit liegt die Temperatur durchschnittlich bei mindestens 30°C. Die Regenzeit fällt mit dem Sommer zusammen, aber die kurzen, heftigen Regenschauer versprechen eine willkommene Abkühlung bei den heißen Temperaturen.

Ende Oktober/Anfang November beginnt allmählich die Regenzeit. Die Regenfälle werden häufiger und heftiger. Dennoch scheint auch häufig die Sonne und besonders Vogelliebhaber kommen in dieser Zeit auf ihre Kosten. Im November und Dezember können unter anderem seltene Mitglieder der Kuckucksfamilie gesichtet werden. Auch Wale können nun vor der Küste beobachtet werden.
Bis ca. Ende März kann die Regenzeit andauern. Im Februar ist die beste Zeit, um Zugvögel zu beobachten, bevor sie den langen Weg zurück nach Europa antreten.
An der Küste ist es in den Wintermonaten mit ca. 25°C nicht mehr ganz so heiß und dank der Trockenzeit auch trocken. Insgesamt wird die Zeit zwischen April und Oktober oft als angenehmer empfunden.