Mein. Dein. Afrika.
Namibia Reisen  - Sossusvlei

21 Tage - Namibia & Botswana - Wüste & Delta - Upgraded

Gruppenreisen Selbstfahrer Zugreisen Privat geführt Familienreisen Flugsafaris Fly-In Unterkünfte 

21 Tage - Namibia & Botswana - Wüste & Delta - Upgraded

Diese Gruppenreise beginnt mit dem Besuch der atemberaubenden Victoriafälle und bringt Sie über die Zambezi Region in Namibia und den Etosha Nationalpark zur Namib Wüste. Anschließend geht es über die Kalahari zum einzigartigen Okavango Delta und den elefantenreichen Chobe Nationalpark.

Feste UnterkunftTruckDeutsch + Englisch

Kategorie: Reisekategorie: BudgetReisekategorie: BudgetReisekategorie: Budget
ab 3.220 €

exklusive Flug

unverbindliche Anfrage


Höhepunkte:

  • Victoriafälle – Ein Naturwunder der Welt & Abenteueraktivitäten
  • Caprivi – Pirschfahrten
  • Etosha NP – Wildbeobachtungen
  • Brandberg – Felsmalereien
  • Swakopmund – Dünen boarding & Quad biking
  • Namib Desert – Sossusvlei Dünenwanderung
  • Kalahari – Buschwanderung mit San Bushman
  • Okavango Delta – Mokoroausflug und Buschwanderungen
  • Chobe NP – Sonnenuntergangbootsfahrt auf dem Chobe Fluss

Tag 1 und 2  – Livingstone (Chalets F - -)

Tour-Treffpunkt um 14:00 Uhr. Wie haben 2 Tage Zeit um die Viktoriafälle zu erkundschaften. Sie sind ein einzigartiges Naturwunder und stürzen spektakulär in die Schlucht des Sambesi. Abenteuerliche Aktivitäten sind vorhanden, White water rafting auf dem mächtigen Sambesi oder ein 111m Bungee Sprung (eigene Kosten).

Tag 3 und 4 – Caprivi (Blockhütte; FMA)

Wir fahren aus Livingstone raus und fahren bei Sesheke in den Caprivi, ein schmaler Streifen des Namibianischen Landes das sich zwischen Angola, Sambia und Botswana erstreckt. Eine Abundanz von großen Flüssen zieht eine Vielfalt von Säugetieren und Vögeln an und wir haben 2 Tage, um diese abgelegene und wundervolle Region zu erkundschaften.

Tag 5 – Rundu (Blockhütte; FMA)

Am Morgen genießen wir die reichhaltige Vogelwelt, die das Camp umgeben. Dannach geht unser Weg dem Kavango Fluß entlang. Dörfer mit Grashütten und Holzschnitzereien sind gewöhnlich. Wir halten für die Übernachtung an unseren Flussgelegenen Blockhuetten in Rundu an, und genießen den spektakulären Sonnenuntergang.

Tag 6 bis 8 – Etosha Nationalpark (Gästelodge; FMA)

Wir fahren tiefer nach Namibia hinein, zum Etosha-Nationalpark, den „Großen weiten Ort des trockenen Wassers“ und tierreichem Nordwesten Namibias mit einer Fülle von verschiedenen Spezies. Tierreiche Wasserlöcher umgeben die Pfanne. Wir unternehmen Pirschfahrten um die riesige trockene Pfanne auf der Suche nach Elefanten, Antilopenherden und Löwen. Unsere Lodge liegt außerhalb des Parks und wir unternehmen Pirschfahrten vormittags und nachmittags.
Auf unserer Fahrt an Tag 8 zum Brandbermassiv halten wir, um die Weltnaturerbestaette Twyfelfontein zu besuchen. Hier sind ca. 2000 Felsmalereien zu finden. Wir bewundern diese unter Leitung eines lokalen Guides.

Tag 9 – Brandberg (Lodge; FMA)

Wir fahren südlich durch wunderschöne Wüstenlandschaften zu unserem nächsten Stop, Brandberg. Unsere Lodge befindet sich im trockenen Flußbett des Ugabfluß, der das zu Hause der seltenen Wüstenelefanten ist. Wir besuchen den versteinerten Wald und wandern gemeinsam mit einem lokalen Führer zu den berühmten Felsmalereien der White Lady.

Tag 10 und 11 – Swakopmund (Gästehaus Fx2 Mx1 -)

Wir überqueren flache, offene Ebenen, passieren die Granithügel der Spitzkoppe Richtung Küste, wo wir die Cape Cross Robben-Kolonie besuchen werden. Weiter südlich liegt die Küstenstadt Swakopmund. Hier haben wir einen freien Tag, um die Stadt zu erkunden oder Kajak fahren oder Dünen boarding (eigene Kosten) auszuprobieren.
Der deutsche koloniale Einfluss ist in Swakopmund noch stark vorhanden und spiegelt sich auf den Speisekarten der Restaurants und in der Architektur wieder.

Tag 12 und 13 – Namib Desert (permanente Zelte; FMA)

Mondartige Landschaften umgeben die Küstenstadt Swakopmund, die wir auf unserem Weg zur Namib Wüste mit ihren überragenden roten Sanddünen durchqueren . Wir haben einen ganzen Tag zur Erkundung des Namib Naukluft Parks. Wir wandern nach Sossusvlei, erkundschaften den Sesriem Canyon und genießen einen einmaligen Sonnenuntergang von unserer Lodge ausserhalb des Parks.

Tag 14 – Windhoek (Gästehaus; FM-)

Die harmonische Mischung aus afrikanischer und europäischer Kultur sowie die Freundlichkeit seiner Menschen machen den Charme von Windhoek aus. Wir besuchen die kosmopolitische Hauptstadt Namibias und speisen in einem Restaurant zu Abend (eigene Kosten).

Tag 15 – Kalahari (Blockhütte; FMA)

In Botswana angekommen, übernachten wir im Herzen der Kalahari. Wir machen einen Spaziergang mit einem einheimischen Buschmann vom Volk der San und lernen von ihm die Tricks und Kniffe, wie dieses faszinierende Volk im Busch überlebt.

Tag 16, 17, 18 – Okavango Delta (Zelten x2 BLD) (Lodge BL-)

Wir zelten für eine Nacht in Maun, wo wir uns auf die Weiterfahrt in das Okavango-Delta mit den traditionellen Mokoros, Einbaum-Kanus, vorbereiten. Eine Erfahrung, die man unbedingt gemacht haben muss. Zwei Tage zelten wir wild auf einer abgelegenen Flussinsel und erleben Buschwanderungen, gehen Schwimmen oder beobachten die vielfältige Vogelwelt dieser ursprünglich gebliebenen Wildnis.

Tag 19 – Makgadikgadi Pans (permanente Zelte, FM-)

Spüren Sie die unermessliche Weite Afrikas bei einem unvergesslichen Sonnenuntergang. Nach einem Regenschauer füllen sich die Salzpfannen von Makgadikgadi schnell mit Wasser und locken Tausende von Wasservögeln, Zebraherden, Gnus und Springböcke an.

Tag 20 – Chobe Nationalpark (Blockhütte FM)

Wir machen einen Abstecher nördlich durch das Chobe Waldreservat nach Kasane, wo wir unsere Unterkunft vorfinden werden. Der Chobe Nationalpark ist für große Elefanten- und Büffelherden bekannt. Unseren Nachmittag verbringen wir mit einer spannenden Bootsfahrt auf dem Chobe Fluß auf der Suche nach Tieren.

Tag 21– Sambia/Victoriafälle

An diesem Morgen fahren wir mit der Kasungula Fähre nach Livingstone, wo die Reise um +/- 12:00 Uhr endet.


Bitte beachten:

Die obengenannten Distanzen und Reisezeiten sind nur geschätzt und abhängig von den lokalen Straßenverhältnissen.

Besonderer Fokus:

Die Namib Wüste hat eine Fläche von über 80,000 km², ist 55 Millionen Jahre alt, und ist eine der ältesten Wüsten der Welt. Sie ist das zu Hause von vielen ungewöhnlichen Spezien, einschließlich des Stenocara gracilipes Käfers. Dieser Käfer trinkt Wasser, indem er seinen Körper erhebt, und so die Feuchtigkeit aus dem Morgentau einsammelt.

Nachhaltiger Tourismus:

Der Leberwurstbaum ist der traditionelle Baum, der für den Bau der Mokoros gefällt wird. Diese Mokoros werden im Okavango Delta benutzt. Aus diesem Grund verschwinden diese Bäume aus dieser Gegend. Es wurde ein Projekt ins Leben gerufen, um die Polars (Mokorofahrer) zu ermutigen, Mokoros aus Fiberglas zu kaufen. Zusätzliche Förderung für jedes einzelne Mokoro wird benötigt. Bitte sprechen Sie mit Ihrem Guide, wenn Sie helfen möchten.

* Ein wichtiger Bestandteil dieser Safari ist das Mitmachen. Gepäck und Ausrüstung einladen am Morgen, aufräumen helfen, Essen mit zubereiten, Geschirr abwaschen, bei Campingtouren ebenfalls beim Auf- und Abbau der Zelte – das alles gehört zum Abenteuer dazu! Wenn jeder seinen kleinen Beitrag zum Gelingen leistet, gestaltet sich der Ablauf der Reise reibungslos. Die Reiseleiter bereiten alle Mahlzeiten selbst zu und sind auch für alle weiteren organisatorischen Pflichten verantwortlich. Teamgeist macht Spaß! Die Mahlzeiten werden am Fahrzeug zubereitet und unter freiem Sternenhimmel eingenommen.

 

Änderungen des Reiseverlaufs für 2018 vorbehalten.

Reise Code: SWNBa21

Preise 2018:

Reisepreis pro Person: 3.220,– €
Local Payment (zahlbar vor Ort): ZAR 2.000,– 
Einzelzimmerzuschlag 820,– €

Termine 2018:

18.03.18 – 07.04.18 Englischsprachig  
25.03.18 – 14.04.18* Englischsprachig  
08.04.18 – 28.04.18 Englischsprachig  
06.05.18 – 26.05.18 Deutschgeführt 
20.05.18 – 09.06.18 Englischsprachig  
03.06.18 – 23.06.18 Englischsprachig  
17.06.18 – 07.07.18 Englischsprachig  
24.06.18 – 14.07.18 Englischsprachig  
01.07.18 – 21.07.18* Englischsprachig  
08.07.18 – 28.07.18* Englischsprachig  
15.07.18 – 04.08.18* Englischsprachig  
22.07.18 – 11.08.18* Englischsprachig  
29.07.18 – 18.08.18* Englischsprachig  
05.08.18 – 25.08.18* Deutschgeführt 
12.08.18 – 01.09.18* Englischsprachig  
19.08.18 – 08.09.18* Englischsprachig  
26.08.18 – 15.09.18* Englischsprachig  
09.09.18 – 29.09.18* Englischsprachig  
16.09.18 – 06.10.18* Englischsprachig  
23.09.18 – 13.10.18* Deutschgeführt  
30.09.18 – 20.10.18* Englischsprachig
07.10.18 – 27.10.18* Englischsprachig  
14.10.18 – 03.11.18* Englischsprachig  
28.10.18 – 17.11.18* Englischsprachig  
04.11.18 – 24.11.18 Englischsprachig  
11.11.18 – 01.12.18 Englischsprachig  
18.11.18 – 08.12.18 Englischsprachig  
02.12.18 – 22.12.18 Deutschgeführt
16.12.18 – 05.01.19 Englischsprachig  
30.12.18 – 19.01.19 Englischsprachig  

Die mit einem * gekennzeichneten Termine sind garantiert.
Alle anderen Termine sind ab einer Teilnehmerzahl von 4 Personen garantiert. 
Informationen zur Teilnehmerzahl finden Sie hier 

Die als "Deutschgeführt" angegebenen Touren werden von einem englischsprachigen Expeditionsleiter mit Übersetzter begleitet oder von einem örtl. Deutschsprechendem Expeditionsleiter. 

 

 

Unsere Leistungen für Sie:

  • 18 Übernachtungen im Hotel / Kabinen & 2 Übernachtungen Zelten
  • Eintrittsgebühren
  • Gebrauch von Campingausstattung (außer Schlafsack und Kissen)
  • Transport im Minibus / Safari Truck & 4WD
    Informationen zu den Fahrzeugen finden Sie hier:
  • Speisen laut Reiseverlauf
  • Professionale Guides
  • Okavango Delta Mokoro Ausflug
  • alle Flüge (können gern durch uns gebucht werden)
    Mehr über unsere Partner für Ihren Flug nach Namibia erfahren Sie hier.
  • Visagebühren
  • Schlafsäcke
  • alle nicht genannten Mahlzeiten
  • Getränke
  • persönliche Reiseversicherungen
  • persönliche Ausgaben
  • Trinkgelder
  • Gepäckträger

Alle Preise sind zuzüglich einer zusätzlichen Gebühr vor Ort (local payment) von ZAR 1.900,-.
Diese Gebühr wird zu Beginn der Reise vom lokalen Reiseleiter eingesammelt, damit werden Eintrittsgelder und Parkgebühren gedeckt, die in bar bezahlt werden müssen und Parkgebühren gedeckt, die in bar bezahlt werden müssen.