Mein. Dein. Afrika.
Namibia Reisen  - Sossusvlei

21 Tage - ORANJE: Abenteuerreise von Kapstadt zu den Victoriafällen

Gruppenreisen Selbstfahrer Zugreisen Privat geführt Familienreisen Flugsafaris Fly-In Unterkünfte 

21 Tage - ORANJE: Abenteuerreise von Kapstadt zu den Victoriafällen

Diese deutschsprachigen Kleingruppenreise, die Sie durch vier Länder führt, beginnt in Kapstadt und endet an den Victoriafällen in Simbabwe. Als besondere Highlights besuchen Sie das Sossusvlei und den Etosha Nationalpark in Namibia und das Okavango Delta und den Chobe Nationalpark in Botswana.

Feste UnterkunftTruckDeutsch + Englisch

Kategorie: Reisekategorie: BudgetReisekategorie: BudgetReisekategorie: Budget
ab 3.390 €

exklusive Flug

unverbindliche Anfrage


ORANJE - Abenteuerreise Afrika

Der Oranje, in Südafrika auch Gariep River genannt, ist nach dem Zambezi der zweitlängste Fluss im südlichen Afrika und bildet die Grenze zwischen Südafrika und Namibia. Während seines Verlaufs von Lesotho über Südafrika bis hin zum Atlantischen Ozean durchquert er ebenso vielfältige Landschaften wie Sie auf dieser authentischen 21-tägigen Abenteuerreise. Der Weg führt Sie von Kapstadt über den Oranje nach Namibia zum Sossusvlei. Von hier geht es weiter über das artenreiche Okavango Delta und die Makgadikgadi Salzpfannen bis zum Chobe Nationalpark und den majestätischen Victoria-Wasserfällen.

1. Tag – Guten Morgen Kapstadt

Am frühen Morgen begrüßt Sie unser Reiseleiter und informiert Sie über den Verlauf der gesamten Tour. Gemeinsam machen wir uns dann auf den Weg zum Cape Point Naturreservat und dem Kap der Guten Hoffnung. Unterwegs besuchen wir die Pinguinkolonie und genießen am Nachmittag die erfrischende Meeresluft am Strand von Hout Bay. Wir übernachten in einem der hübschen Gästehauser in der Nähe des Stadtzentrums und der V&A Waterfront.

2. Tag – Zu den Cederbergen

Nach dem Frühstück starten wir gemeinsam Richtung Norden zu den Cederbergen. In dieser einzigartigen Landschaft aus teils bizarren Felsformationen und einer artenreichen Pflanzenwelt wird unter anderem der weltberühmte Rooibos Tee angebaut. Wir erkunden die Umgebung zu Fuß, bevor wir in unseren rustikalen Chalets im Western Cape Naturreservat den Abend bei einem gemeinsamen Abendessen ausklingen lassen. (F, M, A)

3. Tag – Wir überqueren den Oranje

Die heutige Etappe führt uns durch trockene Regionen zum Oranje oder Gariep River, wie der Grenzfluss zwischen Südafrika und Namibia auch genannt wird. Nachdem wir die Grenze zu Namibia passiert haben, nehmen wir Kurs auf unsere Lodge am Gariep River, wo wir in feststehenden Zeltchalets übernachten. (F, M, A)

4. Tag – Fish River Canyon

Der Fish River, einer der Nebenflüsse des Oranje, hat innerhalb 350 Millionen Jahren beeindruckende Arbeit geleistet: Bei Ai-Ais grub er sich tief ins Gestein und schuf den Fish River Canyon, den mit einer Tiefe von bis zu 550 m zweitgrößten Canyon der Welt. Am Rand des Canyons erleben wir einen spektakulären Sonnenuntergang. Wir übernachten im Canyon Mountain Camp am Fuße malerischer Dolerithügel. (F, M, A)

5. Tag – Ab in die Wüste

Die endlosen orangefarbenen Dünen der Namibwüste erwarten uns heute auf unserem Weg durch den Namib Naukluft Nationalpark. Noch vor Sonnenuntergang erreichen wir das Desert Camp und können den Ausblick auf die faszinierende Wüstenlandschaft und die umliegenden Berge genießen. (F, M, A)

6. Tag – Ausflug zum Sossusvlei

Früh am Morgen fahren wir los, um den spektakulären Farbwechsel der Dünen während des Sonnenaufgangs zu erleben. Der Höhepunkt des heutigen Tages ist unsere Wanderung im Sossusvlei mit seinen über 300 m hohen Sanddünen und die anschließende Wanderung im Sesriem Canyon. Am Abend kehren wir zurück zu unserem Camp. (F, M, A)

7. Tag – Zur Küstenstadt Swakopmund

Wir verlassen die endlosen Weiten der Wüste und fahren weiter zur Atlantikküste zum beliebten Ferienort Swakopmund. Dieses von Kolonialbauten geprägte Städtchen lädt mit seinen zahlreichen Geschäften, Restaurants und Bars zum kurzen Verweilen ein. Den Abend verbringen Sie in eigener Regie. Von unserer Unterkunft, dem Hotel d‘Avignon, können Sie sowohl das Stadtzentrum als auch die Strandpromenade auf kurzem Weg erreichen. (F, M)

8. Tag – Ein Tag am Atlantik

Der heutige Tag in Swakopmund steht Ihnen zur freien Verfügung. Unternehmen Sie einen Spaziergang entlang der Promenade, erleben Sie eine Kanufahrt auf dem Ozean oder buchen Sie einen Rundflug über die Küste. Unser Reiseleiter hilft gern bei der Organisation Ihrer individuellen Wünsche. (F)

9. Tag – Das Damaraland

Am Vormittag fahren wir entlang der Küste gen Norden und besuchen zunächst die Robbenkolonie am Cape Cross. Während unserer Weiterreise in das Damaraland durchqueren wir karge Ebenen, sehen den Versteinerten Wald und bewundern die Felsgravuren der San, eines Urvolkes Namibias, das hier einst lebte. Heute wird das Gebiet von den Damaras besiedelt, die neben den Buschmännern zu den eigentlichen Ureinwohnern des südlichen Afrikas zählen. Unser Ziel ist die Brandberg White Lady Lodge am Fuße des Brandbergmassivs. (F, M, A)

10. und 11. Tag – Etosha Nationalpark

Einst ein riesiger See, der durch den Kunene River gespeist wurde, trocknete der Etosha Nationalpark vor Tausenden von Jahren aus und ist heute eines der bekanntesten Wildschutzgebiete Namibias. Über 340 Vogel- und 114 Säugetierarten sind hier beheimatet. Auf unserer ganztägigen Wildbeobachtungsfahrt folgen wir den Spuren von Elefanten, Giraffen oder Zebras. Mit etwas Glück beobachten wir an den Wasserstellen auch Löwen, Leoparden oder Geparden. In der authentischen Tarentaal Gästefarm, nur 25 km vom Anderson’s Gate entfernt, verbringen wir die nächsten zwei Nächte. (F, M, A)

12. Tag – Namibias Hauptstadt

Nach diesem erlebnisreichen ersten Ausflug in die Tierwelt reisen wir für einen Zwischenstopp nach Windhoek und erkunden Namibias abwechslungsreiche Hauptstadt. Das Klein Windhoek Gästehaus erwartet uns mit gemütlichen Zimmern in zentraler Lage. Der Abend steht Ihnen zur freien Verfügung. (F, M)

13. Tag – Im Herzen der Kalahari

Heute überqueren wir die Grenze zu Botswana und machen uns auf den Weg ins Herz der Kalahari, Heimat der San. Ein einheimischer San begleitet uns auf einer kurzen Wanderung durch die Umgebung, erläutert uns die Pflanzen- und Tierwelt und zeigt uns nützliche Tricks für ein Überleben im Busch. Wir übernachten in landestypischen riedgedeckten Hütten. (F, M, A)

14. Tag – Das Tor zum Delta

Die Stadt Maun, die auch als das Tor zum Delta bekannt ist, hat sich längst zu einer lebhaften Metropole entwickelt. Bereichert wird das Stadtbild durch die Herero-Frauen mit ihren traditionellen Gewändern. Unser heutiges Ziel ist die Island Safari Lodge direkt am Ufer des Thamalakane River. Wir genießen den Ausblick auf die weiten Ebenen und können uns während eines spektakulären Sonnenuntergangs auf die nächste Etappe unserer Reise freuen. (F, M)

15. und 16 Tag – Im Okavango Delta

Das Okavango Delta ist das größte Binnendelta der Welt und beherbergt etwa 95 Prozent aller Wasserreserven Botswanas. Die nächsten beiden Tage verbringen wir hier in einem speziell errichteten Zeltcamp und tauchen ein ins echte Safarierlebnis. Mit dem traditionellen Einbaum, dem Mokoro, erkunden wir das Delta und können Erinnerungsfotos von seinen Bewohnern, den Flusspferden, Krokodilen oder Wasservögeln, machen. Von lokalen Reiseleitern begleitet, unternehmen wir zwei Buschwanderungen durch das Wildschutzgebiet. Wer möchte, kann bei einem Rundflug über das Delta aus der Luft die riesigen Elefanten- und Büffelherden beobachten, die hier beheimatet sind. Unser Reiseleiter hilft gern bei der Organisation dieser individuellen Ausflüge. Gemeinsam genießen wir unser Abendessen am Lagerfeuer unter den Sternen Afrikas. (F, M, A)

17. Tag – Makgadikgadi Salzpfannen

Mit einer Fläche von über 12000 km² sind die Makgadikgadi Salzpfannen das größte Gebiet seiner Art weltweit. Während die Pfannen die meiste Zeit des Jahres als endlose, blendend weiße Ebene erscheinen, verwandeln sie sich während der Regenzeit in ein Paradies für Wasservögel, Zebras, Gnus und Springböcke. (F, M)

18. Tag – Im Chobe Nationalpark

In nördlicher Richtung fahren wir weiter und erreichen am Nachmittag den Chobe Nationalpark, der bekannt ist für seine großen Herden von Elefanten und Büffeln. Von unserer Lodge können wir den Chobe River überblicken. Bei einer Bootsfahrt zum Sonnenuntergang erleben wir die aufregende Tierwelt entlang des Flusses. (F, M)

19. und 20. Tag – Die Victoria-Wasserfälle

Wir überqueren die Grenze nach Simbabwe und nehmen Kurs auf einen weiteren Höhepunkt unserer Reise, die majestätischen Victoria-Wasserfälle. Vom Rainbow Hotel, in dem wir die nächsten zwei Nächte verbringen, erreichen wir sowohl das Stadtzentrum als auch die Wasserfälle bequem zu Fuß. Die Victoriafälle sind zweifelsfrei eines der aufregendsten Naturschauspiele Afrikas. Von den Einheimischen werden sie „Mosi-oa-Tunya“ genannt – „der Rauch, der donnert“. Während der beiden Tage haben Sie Gelegenheit für individuelle Aktivitäten wie White Water Rafting, Bootsfahrten oder Rundflüge über die Fälle. Unser Reiseleiter hilft Ihnen gern bei der Organisation. (F)

21. Tag – Abschied aus Afrika

Am Morgen verabschiedet sich der Reiseleiter von Ihnen und Sie haben noch einmal Gelegenheit, die Zeit in Afrika für sich zu genießen, bevor Sie Ihre individuelle Heimreise antreten. (F)

 


F = Frühstück    M = Picknick     A = Abendessen

Reisedaten mit Preisen

Reise Code: NAORA

Preise 2018:

Preis pro Person      3.390,– €  

Termine 2018/19:

21.02. – 13.03.18 Englischsprachig 
14.03. – 04.03.18 Englischsprachig 
28.03. – 17.04.18 Englischsprachig 
04.04. – 24.04.18* Englischsprachig 
11.04. – 01.05.18* Deutschgeführt 
25.04. – 15.05.18* Englischsprachig 
16.05. – 05.06.18 Englischsprachig 
30.05. - 19.06.18 Englischsprachig 
06.06. – 26.06.18 Deutschgeführt 
13.06. – 03.07.18 Englischsprachig 
04.07. – 24.07.18* Englischsprachig 
18.07. – 07.08.18* Englischsprachig 
25.07. – 14.08.18* Deutschgeführt 
01.08. – 21.08.18* Englischsprachig 
08.08. – 28.08.18* Deutschgeführt 
22.08. – 11.09.18* Englischsprachig 
05.09. – 25.09.18* Englischsprachig 
12.09. – 02.10.18* Deutschgeführt 
19.09. – 09.10.18* Englischsprachig 
10.10. – 30.10.18* Englischsprachig 
24.10. – 13.11.18* Englischsprachig 
31.10. – 20.11.18* Deutschgeführt 
07.11. – 27.11.18 Englischsprachig 
28.11. – 18.12.18 Englischsprachig 
12.12. – 01.01.19 Englischsprachig 
19.12. – 08.01.19 Deutschgeführt 
26.12. – 15.01.19 Englischsprachig 
09.01. – 29.01.19 Englischsprachig 
16.01. – 15.02.19 Englischsprachig 


Zusatzleistungen:

  • Einzelzimmerzuschlag: 785,– € (fällt nur an, wenn ein Einzelzimmer ausdrücklich gewünscht wird; andernfalls teilen sich Einzelreisende mit gleichgeschlechtlichen Mitreisenden ein Zimmer und es wird kein Zuschlag berechnet)
  • Da die Reise am frühen Morgen in Kapstadt beginnt, empfehlen wir eine Vorübernachtung in Kapstadt in den Sweetest Guesthouses. (Preis pro Person im Doppelzimmer ab 75,– € inklusive Flughafentransfer).
  • Die Flüge ab/bis Deutschland können gern durch uns vermittelt werden, wir empfehlen South African Airways für diese Reise. (Flugpreis pro Person ab 1.030,– €; Stand 06/2017)

Hinweis

Die mit einem * gekennzeichneten Termine sind garantiert.
Alle anderen Termine sind ab einer Teilnehmerzahl von 4 Personen garantiert. 
Informationen zur Teilnehmerzahl finden Sie hier 

Die als "Deutschgeführt" angegebenen Touren werden von einem englischsprachigen Expeditionsleiter mit Übersetzter begleitet oder von einem örtl. Deutschsprechendem Expeditionsleiter. 

 

 

Unsere Leistungen für Sie:

  • Kleingruppenreise mit maximal 12 Teilnehmern
  • Durchführungsgarantie ab *2 Teilnehmern bzw. ab 4 Teilnehmern
    Informationen zur Teilnehmerzahl finden Sie hier
  • Rundreise und Ausflüge im Reiseminibus oder rustikalen Safaritruck
    Imformationen zu den Fahrzeuge finden Sie hier
  • 20 Übernachtungen in landestypischen, teils einfachen Gästehäusern, Lodges, Zeltchalets und Hotels mit Bad oder Dusche/WC, im Okavango Delta wird in Zelten mit Buschdusche übernachtet (2,2 x 2,2 x 1,8 m), 5 cm dicke Matratze, Schlafsack und Kopfkissen werden zur Verfügung gestellt
  • Täglich Frühstück, 16x Picknick und 11x Abendessen (die Mahlzeiten werden von den Reiseleitern selbst zubereitet, Mithilfe ist erwünscht)
  • Besichtigungsprogramm laut Reiseverlauf
    – Tagesausflug zum Kap der Guten Hoffnung mit Besuch der Pinguinkolonie
    – Wanderung in die Cederberge
    – Wanderung im Sossusvlei und Sesriem Canyon
    – Besuch der Cape Cross Robbenkolonie
    – Besichtigung der Felsgravuren in Twyfelfontein
    – Ganztägige Wildbeobachtungsfahrt im Etosha Nationalpark
    – Wanderung mit einem San-Buschmann in der Kalahari
    – Fahrt im Mokoro (Einbaum) und Buschwanderung im Okavango Delta
    – Bootsfahrt auf dem Chobe River
  •  Eintrittsgelder und Nationalparkgebühren
  • Hochwertige Lederkofferanhänger
  • Umfangreiches Venter Tours-Informationspaket für Ihre Reise inklusive Pack-Liste

Folgende Unterkünfte sind auf dieser Reise geplant:

Kapstadt Sweetest Guesthouses
Cederberge Western Cape Nature Conservation Chalets
Gariep River Feststehende Zeltchalets
Fish River Canyon Canyon Mountain Camp
Namibwüste Desert Camp
Swakopmund Hotel d’Avignon
Ugab/Brandberg Massiv Brandberg White Lady Lodge
Etosha Nationalpark Tarentaal Guest Farm
Windhoek Klein Windhoek Gästehaus
Kalahari Dqae Qare San Lodge
Maun Island Safari Lodge
Okavango Delta Zeltcamp
Makgadikgadi-Salzpfannen Nata Lodge
Chobe Nationalpark Thebe River Safaris
Victoria Falls Rainbow Hotel

Unterkünfte sind unter Vorbehalt. Sollte eine der Unterkünfte nicht verfügbar sein, dann wird eine gleichwertige Alternative genutzt.