Mein. Dein. Afrika.
Sambia Reisen

17 Tage - UWUSUMA: Safarireise Sambia

Gruppenreisen Privat geführt Flugsafaris Fly-In Unterkünfte 

17 Tage - UWUSUMA: Safarireise Sambia

Diese 17-tägige deutschgeführte Kleingruppenreise führt Sie durch das noch ursprüngliche Afrika und bietet Ihnen einzigartige Busch-Erlebnisse. Sie besuchen den South Luangwa Park, den Kafue Nationalpark und den Liuwa Plains Nationalpark. Zum Teil übernachten Sie dabei in Zelten inmitten der Wildnis.

Feste Unterkunft und ZeltFeste Unterkunft und ZeltAllradfahrzeugDeutsch

Kategorie: Reisekategorie: BudgetReisekategorie: BudgetReisekategorie: Budget
ab 3.480 €

exklusive Flug

unverbindliche Anfrage


UWUSUMA - Safarireise durch Sambia

Einer Legende des Flusses Zambezi nach kehrt der, der von seinem Wasser trinkt, eines Tages zurück, um es wieder zu tun. Natürlich könnte es ebenso an der malerischen Landschaft liegen, das die Sie auf unserer  17-tägigen Erlebnisreise durch Sambia kennenlernen. Uwusuma stammt aus der Sprache des Volkes Bemba und bedeutet Schönheit. Entdecken Sie das zum Teil noch ursprüngliche Afrika vom South Luangwa Park über den Kafue Nationalpark bis zum immer noch wenig besuchten Liuwa Plains Nationalpark. Einige Nächte verbringen Sie in Zelten inmitten der Wildnis und werden oft am Abend zusammensitzen, um die einmaligen Erlebnisse mit den Tieren Afrikas im Busch still zu genießen.

1. Tag – Ankunft in Lilongwe

Nach Ihrer individuellen Anreise nach Lilongwe werden Sie am Flughafen von unserem Reiseleiter begrüßt und in das ruhig gelegene Burley House gebracht. Wir haben Gelegenheit, letzte Vorbereitungen für die Safari zu treffen.

2. bis 5. Tag – Im South Luangwa Park

Die nächsten vier Tage verbringen wir in einem der schönsten Parks Afrikas. Der South Luangwa Park beheimatet einen umfang- und artenreichen Wildtierbestand, fast 60 Säugetier- und mehr als 400 Vogelarten, darunter eine Vielzahl an Thornicroft´s-Giraffen, Crawshay´s Zebras und große Herden von Elefanten und Büffeln, die häufig auch mehrere hundert Tiere zählen. Besondere Bekanntheit erlangte der Park jedoch aufgrund seiner großen Mengen an Leoparden. Ferner leben zahlreiche Krokodile und Flusspferde am Luangwa. Während unserer Pirschfahrten entdecken und beobachten wir diese Vielfalt an Tieren und erleben unvergessliche Safarimomente. Wir übernachten in Zelten direkt am Luangwa River, wo wir unter dem afrikanischen Sternenhimmel von den Erlebnissen des Tages schwärmen. (F, M, A)

6. Tag – Nach Chipata

Unsere Fahrt führt uns aus dem Flusstal hinauf und weiter nach Chipata. Unterwegs besuchen wir eine Textilmanufaktur, die Stoffe mit traditionellen Mustern, aber auch modernem Design bedruckt und verarbeitet. In der Stadt besorgen wir alles, was wir für unsere nächsten Tage auf Safari benötigen. Das Protea Hotel ist unsere Bleibe für diese Nacht. (F, M)

7. Tag – Nach Lusaka

Weiter geht es über die Great East Road nach Lusaka. Am Straßenmarkt an der Luangwa Brücke, wo handgefertigte Körbe, Matten und Holzwaren angeboten werden, legen wir einen kleinen Stopp ein. Danach fahren wir weiter nach Lusaka zu den gemütlichen Chalets im schön gelegenen Pioneer Camp, wo wir die heutige Nacht verbringen. (F, M)

8. und 9. Tag – Im Kafue Nationalpark

Ein weiterer Höhepunkt unserer Reise ist der Besuch des Zentralen Kafue Nationalparks. Zahlreiche Flüsse durchkreuzen das Gebiet, die auch in der Trockenzeit für mehrere kleine Wasserstellen sorgen. Der Park bietet eine herrliche Kulisse für unsere Tierbeobachtungen, vor allem Hyänen zählen zu den Stammgästen des Parks. Unser Camp schlagen wir am Kafue Fluss auf und lauschen nachts den Geräuschen des Buschs. (F, M, A)

10. Tag – Zwischenstopp in Mongu

In Mongu haben wir noch einmal Gelegenheit, uns für die nächsten Safari-Tage auszurüsten und letzte Besorgungen zu machen. Wir übernachten wieder in unseren Zelten am Rande der Barotse Floodplains. (F, M, A)

11. bis 14. Tag – Im Liuwa Plains Nationalpark

Der Liuwa Plains Nationalpark gehört zu den am wenigsten besuchten Parks Afrikas und ist nur während der Trockenzeit von Juni bis Mitte Dezember für Besucher zugänglich. Durch das über 3.600 km² große Areal führen kaum Straßen, sodass wir hier nahezu unberührtes Land durchqueren. Weite honiggelbe Savannen, aufgelockert durch Baumgürtel und vereinzelte Pfannen bieten idealen Lebensraum für Oribis und Reedböcke, aber auch Raubkatzen und Hyänen. Mit etwas Glück können wir sogar die seltenen Wildhunde beobachten. Ab Ende Oktober kann man hier Zeuge der zweitgrößten Gnuwanderung der Welt werden, wenn tausende der Tiere von Angola in diese Region ziehen. Eine weitere Besonderheit sind die kleinen Dörfer, die hier innerhalb der Parkgrenzen bestehen. Wir haben Gelegenheit, diese zu besuchen und den Fischern bei Ihrer täglichen Arbeit zuzuschauen. Die nächsten vier Nächte verbringen wir in unserem Zeltcamp inmitten unberührter Natur. (F, M, A)

15. Tag – Bootsfahrt auf dem Zambezi

Entlang dem Ufer des Zambezi genießen wir während der Fahrt wunderschöne Landschaften. Unser heutiges Ziel sind die Ngonye Wasserfälle, die auch als kleine liebliche Schwester der Victoriafälle bezeichnet werden. Gemeinsam unternehmen wir eine Wanderung zu den Fällen und erleben die vielfältige Natur Sambias während einer Bootsfahrt auf dem Zambezi aus einer anderen Perspektive. Am Flussufer schlagen wir unser Lager für heute Nacht auf und können in dieser einmaligen Atmosphäre die Erlebnisse der vergangenen Tage Revue passieren lassen. (F, M, A)

16. Tag – Fahrt nach Livingstone

Die Fahrt nach Livingstone, einem kleinen aufstrebenden Städtchen am Zambezi, bietet uns noch einmal traumhafte Ausblicke in diese teils unberührte Natur Afrikas. In Livingstone steht uns die verbleibende Zeit zur freien Verfügung. Bei der Organisation individueller Aktivitäten sind wir gerne behilflich. Wir übernachten in Chalets oder luxuriösen Safarizelten der Maramba River Lodge. (F, M)

17. Tag – Abschied von Sambia

Mit zahlreichen Erinnerungen an außergewöhnliche Erlebnisse treten Sie heute Ihre individuelle Heimreise an. (F)

 

 

F= Frühstück, M= Picknick, A= Abendessen

Reisedaten mit Preisen

Reise Code: ZAUWU

Termine / Preise

Preis pro Person

13.05. – 29.05.18 Englischsprachig 3.480,– €
31.05. – 16.06.18 Englischsprachig 3.480,– €
04.11. – 20.11.18  Deutschgeführt 3.580,– €
22.11. – 08.12.18 Englischsprachig 3.480,– €

Zusatzleistungen:

Einzelzimmerzuschlag: 350,– € (Einzelreisende können sich ein Zimmer mit gleichgeschlechtlichen Mitreisenden teilen, sollte keiner vorhanden sein, wird der EZ-Zuschlag berechnet)

Die Flüge ab/bis Deutschland können gern durch uns vermittelt werden, wir empfehlen South African Airways für diese Reise. (Flugpreis pro Person ab 1.190,– €; Stand 09/2017)

Unsere Leistungen für Sie:

  • Kleingruppenreise mit maximal 10 Teilnehmern
  • Durchführungsgarantie ab 5 Teilnehmern
    Informationen zur Teilnehmerzahl finden Sie hier
  • Englischsprechende Reiseleitung sowie Helfer/Koch; deutschsprechender Übersetzer an ausgewähltem Termin gegen Aufpreis
  • Transfers, Rundreise und Ausflüge im Safarifahrzeug
  • 4 Übernachtungen in landestypischen Lodges, Hotels oder Zeltchalets mit Bad oder Dusche/WC und 12 Nächte Camping mit Feldbetten inklusive Matratze und Laken sowie Buschdusche (exklusive Schlafsack; die Mithilfe der Teilnehmer ist während der gesamten Reise erwünscht)
  • Täglich Frühstück, 15x Picknick und 12x Abendessen
  • Besichtigungsprogramm laut Reiseverlauf
    - Pirschfahrten im South Luangwa Park
    - Besuch einer Textilmanufaktur in Chipata
    - Besuch des Straßenmarktes an der Luangwa Brücke
    - Pirschfahrten im Kafue und Liuwa Plains Nationalpark
    - Wanderung zu den Ngonye Wasserfällen und Bootsfahrt auf dem Zambezi
  • Eintrittsgelder und Nationalparkgebühren (außer Eintritt Victoria Falls Nationalpark, Preis derzeit 20 USD)
  • Hochwertige Lederkofferanhänger
  • Umfangreiches Venter Tours-Informationspaket für Ihre Reise inklusive Pack-Liste
Lilongwe Burley House
South Luangwa Park Camping (Wildlife Camp oder Lodge gegen Aufpreis möglich)
Chipata Protea Hotel
Lusaka Pioneer Camp Chalets
Kafue Nationalpark Camping
Mongu Camping
Liuwa Plains Camping
Ngonye Wasserfälle Camping
Livingstone Maramba River Lodge

 

Unterkünfte sind unter Vorbehalt. Sollte eine der Unterkünfte nicht verfügbar sein, dann wird eine gleichwertige Alternative genutzt.

Die "Crew" besteht aus einem englischsprachigem Reiseleiter, (bei gekennzeichneten Terminen zusätzlich deutscher Übersetzer) und einem Koch/Helfer. Eines dieser Crewmitglieder ist auch gleichzeitig Fahrer.  Der Reiseleiter und Helfer erledigen die Arbeit; aber durch die Mithilfe der Reiseteilnehmer (z.B. Tragen des Gepäcks zum Fahrzeug und Beladen) geht alles zügiger und schneller.

Das Aufstellen und Abbauen der Zelte wird üblicherweise von den Kunden selbst erledigt – die Zelte sind sehr einfach aufzustellen (Kuppelzelte) – unsere Crew hilft dabei gerne mit (v.a. Einzelreisenden).

Landrover TDI
Campingzelt mit Dach
Camping-Zelt offen
Campingbett mit Matratze