Mein. Dein. Afrika.
Reiseinformationen Corona

Aktuelle Lage

Über diesen Link  des Bundesministerium europäischer und internationaler Angelegenheiten können Sie sich über die aktuellen Reisewarnungen informieren.

Selbst das Auswärtige Amt sagt, dass eine Reisewarnung kein Reiseverbot ist. Reisewarnungen werden seit dem 01.10.2020 wieder länderspezifisch ausgesprochen. Sobald in einem Land oder einer Region die Zahl der Neuinfizierten im Verhältnis zur Bevölkerung von 50 Fällen pro 100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen überschritten wird, führt dies zur Einstufung als Risikogebiet und in der Folge kann seitens des Auswärtigen Amts eine Reisewarnung ausgesprochen werden. Umgekehrt hängt die Aufhebung der Reisewarnung von der stabilen Besserung der Infektionslage ab.

Aktuell gelten folgende Einreisebestimmungen für Reiserückkehrer:

Coronar-Einreiseregeln Auswärtiges Amt

⇒  Alle Informationen über die Einreise nach Deutschland finden Sie in übersichtlicher Form auf der Webseite der EUROWINGS.

Eine Auflistung der Hochinzidenzgebiete, Virusvariantengebiete und sonstige Risikogebiete finden Sie auf der folgenden Internetseite des Robert Koch Institutes.  

Informieren Sie sich zu den Einreise- und Quarantänebedingungen bitte auch immer bei den Behörden Ihres Bundeslandes, da dies in den Bundesländern unterschiedlich gehandhabt werden kann.

 

Hier finden Sie einen aktuellen Länderüberblick unserer Reiseziele.
Seit wann sind Grenzen geöffnet? Welche Einreisebestimmungen gelten?

  • Südafrika hat seine Grenzen seit dem 01.10.2020 wieder geöffnet. Seit dem 12.11.2020 sind die Einreisebeschränkungen weitgehend aufgehoben.
  • Reisende (ab 5 Jahre) müssen bei der Einreise einen negativen Covid-19-Test nachweisen, der bei Abflug nicht älter als 72 Stunden ist.
  • Bei Einreise wird ein Gesundheits-Screening durchgeführt. Mit Symptomen auffällige Reisende müssen sich in Quarantäne begeben, bis ein neuer Covid-19-Test durchgeführt wurde und negativ ist.
  • Eine Reisekrankenversicherung sowie Unterkunftsnachweise sind vorzuweisen , sollte eine Quarantäne erforderlich sein.
  • Die App „COVID Alert South Africa“ ist auf Ihrem Handy zu installieren.
  • Bei Einreise muss ein vollständig ausgefüllter Gesundheitsfragebogen abgegeben werden. Diesen bitte schon bei Antritt der Reise mitführen.
  • Seit dem 22.12.2020 gilt ein Beförderungsverbot für Reisende auf direktem Weg nach Deutschland. Dieses gilt vorerst bis zum 28.04.2021.
  • Die Ein- und Ausreise auf dem Landweg von und nach Südafrika ist derzeit nur an 20 Grenzübergängen

Stand 22.04.2021

  • Touristische Reisen sind derzeit wieder erlaubt. Eswatini rät jedoch weiter von nicht notwendigen Reisen ab.
  •  Reisende müssen bei der Einreise einen negativen Covid-19-Test nachweisen, der nicht älter als 72 Stunden sein darf.
  • Bei Ausreise ist ein negativer Covid-19-Test nachzuweisen, der nicht älter als 72 Stunden ist.
  • Die Landgrenze zwischen Südafrika und Eswatini sind derzeit geschlossen.

Stand 03.02.2020

  • Namibia hat seine Grenzen seit dem 01.09.2020 wieder geöffnet.
  • Reisende müssen bei Einreise einen negativen PCR-Test oder einen negativen Antigentest (AgRDT) vorlegen, der nicht älter als 7 Tage (168 Stunden) ab Abstrich ist. Kinder unter 5 Jahren sind davon ausgenommen.
  • Die Einreise über den Landweg aus Südafrika ist seit dem 15.02.2021 wieder möglich.
  • Einreisen aus Botswana sind über die Grenzbergänge Ngoma, Mohembo Mamuno und Impalila Island möglich, ebenso wie die Einreise aus Sambia über Katima Mulilo.
  • Reisende müssen ein fest gebuchtes Reiseprogramm vorlegen sowie zwei Gesundheitsformulare, die auf dem Internetportal des namibischen Tourismusverband zu finden sind.
  • Eine Reisekrankenversicherung ist vorzuweisen, die die Behandlungskosten im Falle einer Covid-19 Erkrankung abdeckt.

Stand 21.01.2021

  • Die Einreise ist unter Vorlage eines negativen Covid-19-Tests, der nicht älter als 72 Stunden ist, möglich. Bei Einreise wird ein weiterer Schnelltest durchgeführt.

Stand 21.01.2021

  • Die Einreise nach Simbabwe über die Flughäfen ist für touristische Zwecke möglich. Eine Einreise über Land ist derzeit nicht möglich.
  • Reisende müssen bei der Einreise über die beiden internationalen Flughäfen Harare und Victoria Falls einen negativen Covid-19-Test nachweisen, der nicht älter als 48 Stunden ist und müssen bei Einreise symptomfrei sein (kein Fieber, kein Husten).

Stand 08.12.2020

  • Sambia hat seine Grenzen seit dem 26.07.2020 wieder geöffnet.
  • Reisende (ab 5 Jahren) müssen bei der Einreise einen negativen Covid-19-Test nachweisen, der bei Einreise nicht älter als 72 Stunden sein darf.
  • Einreisende mit Symptomen werden bei Ankunft auf Covid-19 getestet und müssen sich in eine Quarantäne in einer staatlichen Einrichtung begeben.
  • Bei Ausreise werden Reisende angehalten, sich bei der jeweiligen Fluggesellschaft nach der Notwendigkeit eines negativen Covid-19-Tests zu erkundigen.

Stand 06.01.2021

  • Malawi hat seine Landgrenzen wieder vorrübergehend geschlossen.
    Der internationale Flugverkehr ist möglich. Die Einreise auf dem Luftweg ist malawischen Reisenden gestattet. Die Botschaft Malawis in Berlin erteilt allerdings derzeit keine Einreisevisa, es besteht aber die Möglichkeit, ein elektronisches Visum unter dem folgenden Link https://www.evisa.gov.mw/ zu beantragen.
  • Generell müssen Reisende einen negativen Covid-19-Test nachweisen, der bei Einreise nicht älter als 72 Stunden (Zeitpunkt der Probeentnahme) ist.
  • Alle Reisende müssen sich 14 Tage in Quarantäne begeben.

Stand 08.12.2020

  • Tansania hat seine Grenzen seit dem 01.06.2020 wieder geöffnet.
  • Bei Einreise ist ein negativer Covid-19 Test vorzuweisen, der bei Einreise nicht älter als 72 Stunden sein darf.
  • Reisende, die aus einem Land mit hohen Infektionszahlen einreisen (derzeit auch Deutschland), müssen bei Ankunft einen zusätzlichen Schnelltest machen.
  • Für alle Reisenden erfolgt bei Einreise ein Covid-19-Screening (Fieber messen).
  • Bei positivem Test müssen sich Reisende 14 Tage in Quarantäne begeben.
  • Bei Einreise ist ein Einreiseformular über den folgenden Link https://afyamsafiri.moh.go.tz/ auszufüllen.
  • Bei Ausreise wird von einigen Fluggesellschaften ein Covid-19-Test verlangt. Es kann nicht garantiert werden, dass das Testergebnis rechtzeitig vorliegt.

Stand 08.12.2020

  • Kenia hat seine Grenzen seit dem 01.08.2020 wieder geöffnet.
  • Da sich Deutschland derzeit auf der kenianischen Negativliste befindet, müssen sich Reisende nicht 14 Tage in Quarantäne begeben.

Stand 01.04.2021

  • Reisende ab 10 Jahren müssen bei Einreise einen negativen Covid-19-Test nachweisen, der bei Einreise nicht älter als 5 Tage ist. Vor Ort wird die Körpertemperatur gemessen und Reisende müssen sich 7 Tage in Quarantäne begeben.
  • Ab dem 07.06.2021 werden Reisende angehalten ein negatives PCR-Testzertifikat in digitaler Form gemäß der Global Haven Plattform globalhaven.org vorzulegen. Ab dem 01.07.2021 ist dies zwingend erforderlich.
  • Landesgrenzen sind teilweise geschlossen

Stand 08.06.2021

Stand 08.12.2020

  • Ruanda hat seine Grenzen seit dem 01.08.2020 wieder geöffnet.
  • Reisende (Kinder erst ab 5 Jahren) müssen bei der Einreise einen negativen Covid-19-Test (RT-PCR, andere werden nicht akzeptiert) nachweisen, der bei Abreise nach Ruanda nicht älter als 72 Stunden ist. Bei der Ankunft am internationalen Flughafen muss ein weiterer Covid-19-Test durchgeführt werden.
  • Im Anschluss an die Einreise müssen Reisende für 24 Stunden in ein Transferhotel und nach Erhalt des Ergebnisses 7 Tage in Quarantäne. Am 7. Tag erfolgt ein erneuter Test. Bei Erhalt eines negativen Testergebnis dürfen Reisende das Hotel verlassen.
  • Reisende müssen ein Online-Formular innerhalb von 72 Stunden vor Abflug nach Ruanda ausfüllen sowie das Covid-19-Testergebnis und die Buchung eines Transferhotels beifügen.
  • Bei Ausreise auf dem Luftweg müssen Reisende innerhalb von 72 Stunden vor Abflug einen Covid-19-Test bei ruandischen Stellen durchführen. 
    Die Testauswertung kann bis zu 48 Stunden dauern.
  • Die Reisewarnung für Ruanda wurde am 01.10.2020 aufgehoben.

Stand 18.03.2021

  • Kongo hat seine Grenzen seit dem 15.08.2020 wieder geöffnet.
  • Die Einreise ist zurzeit nur per Flugzeug möglich.
  • Reisende müssen einen negativen Covid-19-Test nachweisen, der bei Einreise nicht älter als 72 Stunden ist, und sich außerdem in 14tägige Quarantäne begeben. Zusätzlich findet ab 11 Jahren bei Einreise ein weiterer Covid-19-Test statt. 

Stand 16.03.2021

  • Madagaskar hat seine Grenzen seit dem 01.10.2020 wieder geöffnet.
  • Die madagassische Luftverkehrsbehörde hat eine Einreisesperre für Passagiere aus Covid-19- Risikogebieten, darunter Deutschland verhängt.

Stand 08.12.2020

  • Der internationale Flughafen der Seychellen ist seit dem 01.06.2020 wieder geöffnet.
  • Seit 25.03.2021 dürfen Reisende aus allen Ländern (Ausnahme Südafrika) einreisen und sich quarantänefrei aufhalten, Voraussetzung ist die Vorlage eines negativen PCR-Tests, der bei Abflug nicht älter als 72 Stunden sein darf.
  • Eine Gesundheitsgenehmigung muss zwischen vor Abflug über die Webseite der seychellischen Regierungseychelles.govtas.com beantragt werden. Hierfür werden auch u. a. Flug- und Unterkunftsdaten benötigt.
  • Bei der Einreise wird ein Gesundheitscheck durchgeführt.
  • Eine Reiseversicherung ist vorzuweisen.

Stand 21.01.2021

 

  • Die Reisewarnung für Mauritius wurde am 01.10.2020 aufgehoben.
  • Die Einreise nach Mauritius ist seit dem 10.03.2021 bis auf  weiteres nicht erlaubt.

Stand 08.12.2020

  • Mosambik hat seine Grenzen seit dem 23.11.2020 wieder geöffnet.
  • Reisende ab 11 Jahren müssen einen negativen Covid-19-Test nachweisen, der bei Einreise nicht älter als 72 Stunden ist.

Stand 06.01.2021

Alle Angaben ohne Gewähr. Informieren Sie sich bitte bei der zuständigen Auslandsvertretung zu den aktuellen Bestimmungen.

Die Lage vor Ort kann sich schnell ändern. Wir bemühen uns Sie stets auf dem Laufenden zu halten und beziehen unsere Informationen von staatlichen Stellen und unseren Partnern vor Ort. Weitere Informationen zu Reisehinweisen Ihrer Wunschdestination finden Sie auf den Länderseiten des auswärtigen Amts.