Mein. Dein. Afrika.
Simbabwe Reisen - Victoriafälle

12 Tage - Geführte Natursafari entlang des Sambesi

Gruppenreisen Selbstfahrer Flugsafaris Fly-In Unterkünfte 

12 Tage - Geführte Natursafari entlang des Sambesi

Auf dieser 12-tägigen geführten Safari im Geländewagen erkunden Sie mit Ihrem privaten Safari-Guide Simbabwe abseits der normalen Routen. Dabei erleben Sie einige Highlights des Landes, wie den Mana Pools Nationalpark, den Karibasee, die Victoria Falls und den Hwange Nationalpark.

Feste Unterkunft und ZeltFeste Unterkunft und ZeltAllradfahrzeugEnglisch

Kategorie: Reisekategorie: BudgetReisekategorie: BudgetReisekategorie: Budget
ab 1.900 €

exklusive Flug

unverbindliche Anfrage


Auf dieser 12-tägig geführten Safari im Geländewagen erkunden Sie zusammen mit Ihrem privaten Safariguide die spektakulären Gebiete abseits der normalen Routen, suchen nach einzigartigen Begegnungen mit den „Big 5“ und bereisen auch einige der bekannten Höhepunkte.

Bei Wanderungen oder Pirschfahrten im Mana Pool Nationalpark und Hwange Nationalpark begegnen Sie hautnah Elefanten, Büffeln, Giraffen, Löwen und mit ein wenig Glück auch Leoparden und Wildhunden. Beobachten Sie die Flusspferde auf einer Bootsfahrt auf dem Karibasee und krönen Ihre Reise mit dem Anblick der donnernden Wassermassen der Victoriafälle. Tauchen Sie in die faszinierende Schönheit der Landschaften entlang des Sambesi ein und erleben Sie mit viel Zeit die Gastfreundschaft der Menschen, die hier leben. Trotz vieler Erlebnisse werden immer wieder Momente der Ruhe entstehen.

Wie es sich bei einer solch intensiven Naturreise gehört, übernachten wir in komfortablen Safarizelten oder Zeltcamps inmitten zauberhafter Natur und lauschen nachts den Geräuschen der afrikanischen Wildnis.

Genießen Sie das pure Afrika – während Sie unter dem schönsten Sternenhimmel am Lagerfeuer die Erlebnisse vom Tag Revue passieren lassen!

1. Tag - Ankunft in Harare – Das Abenteuer beginnt

Nach Ankunft in Harare, der Hauptstadt Simbabwes, werden Sie am Flughafen von unserem Team herzlich empfangen und fahren in die Unterkunft. Am Nachmittag besteht die Möglichkeit einer Orientierungsfahrt durch die Stadt um die ersten Eindrücke vom afrikanischen Alltag zu erleben. Bummeln Sie über typische Souvenir- und Straßenmärkte, tauchen Sie in die Kultur des Landes ein und bestaunen Sie das quirlige Leben auf den Straßen. Den Abend genießen Sie in Ihrer Unterkunft, wo Ihr Safariguide Ihnen den Mietwagen übergibt und das 1x1 von Simbabwe erklären wird. 
(Jacana Gardens Guest Lodge o.ä.,1Ü, -/-/A)  

 

2. bis 3. Tag - Mana Pools Nationalpark – der unberührten Wildnis ganz nah

Nach dem Frühstück fahren Sie zu einem der schönsten Nationalparks im südlichen Afrika – Mana Pools Nationalpark – welcher seit 1984 zum UNESCO-Weltnaturerbe gehört. Die nächsten drei Nächte verbringen Sie inmitten der faszinierenden Natur direkt am Sambesi in komfortabel ausgestatteten Safarizelten. Erkunden Sie die erlebnisreiche Gegend bei Pirschfahrten mit Ihrem privatem Safariguide und haben Sie die einmalige Gelegenheit durch einen afrikanischen Nationalpark zu pirschen, um der Wildnis so nah wie möglich zu sein. Elefanten, Büffel, Flusspferde, Krokodile, Zebras, Antilopen, aber auch Jagdtiere wie Löwen, Wildhunde, Hyänen und Leoparden werden oft gesichtet. Auch Vogelliebhaber kommen bei mehr als 450 Arten auf Ihre Kosten. Optional erhalten Sie die Möglichkeit die Tierwelt bei Kanufahrten vom Wasser aus zu beobachten oder Ihr Glück beim Angeln zu versuchen. Lassen Sie die aufregenden Erlebnisse des Tages am abendlichen Lagerfeuer Revue passieren, während Sie der Hintergrundmusik des afrikanischen Busches lauschen.  
(Tented Camp Mwinilunga Safaris, 2Ü, F/M/A, +/- 400 km, ca. 4-6 h)

Elefant vor Zelt
Zelt von innen
Elefant mit Wildhunden

4. bis 5. Tag - Chirundu

Heute fahren Sie in das Chirundu Safari Gebiet, welches inmitten eines privaten Wildreservats direkt am Sambesi liegt. Am Nachmittag besteht die Möglichkeit vom Pool aus Elefanten zu beobachten oder eine Krokodilfarm zu besuchen. Den Tag beenden Sie mit einem „Sundowner“ beim Angeln oder Entspannen am Lagerfeuer. Dabei genießen Sie den Blick auf die malerischen Berge Sambias. Optional bietet sich Ihnen hier eine hervorragende Möglichkeit bei einer Motorbootsfahrt den Flusspferden auf dem Sambesi ganz nah zu kommen. 
(Tented Camp Chirundu Safaris, 2Ü, F/M/A; +/-80 km, ca. 2 h; W) 

 

6. und 7. Tag - Gache Gache – Flusspferde zu Gast

Nach einem ausgiebigen Frühstück begeben wir uns auf den Weg zum Zeltplatz an der Gache Gache Lodge am Karibasee, dem viertgrößten Stausee der Welt. Auf halber Strecke besichtigen wir die Kariba-Talsperre, die den mächtigen Sambesi auf 220 km Länge und 40 km Breite zum Karibasee aufstaut. Verspüren Sie das Kribbeln im Bauch beim Blick von der 128 Meter hohen Staumauer. Nach einer weiteren zweistündigen Fahrt durch das Charara Safarigebiet erreichen Sie am Nachmittag den Zeltplatz und können Ihren Blick über den beeindruckenden Karibasee schweifen lassen. Die Bar der Lodge ist nicht nur für Sie, sondern auch für die Flusspferde ein willkommener Treffpunkt. Flusspferde, Elefanten, Büffel, Krokodile und andere Raubtiere halten sich im und am Wasser auf und können hier zu Fuß, per Geländewagen oder ganz erholend aus der Hängematte heraus, beobachtet werden. Optional besteht die Möglichkeit den berühmten Räuber vom Karibasee zu angeln – den Tigerfisch. Anschließend lassen Sie sich vom Schnaufen der Flusspferde in den Schlaf wiegen.
(Zelt, 2Ü, F/M/A; +/-200 km, ca. 4 h; W)

Bootsfahrt
Lagerfeuer am Fluss
Nilpferde im Fluss

8. Tag - Manyuli – eine spektakuläre Aussicht

Statt mit der Fähre über den See zu fahren, begeben Sie sich heute auf eine Strecke abseits jeglicher Touristenpfade. Sie verlassen das Zeltcamp bereits bei Sonnenaufgang, da wir die längste Etappe unserer Reise antreten. Sie fahren durch Dörfer der Shona-Kultur und es bieten sich unzählige Gelegenheiten mit den Einheimischen in Kontakt zu kommen. Erfahren Sie mit unvergesslichen Begegnungen die Gastfreundschaft der Einheimischen und nutzen die einmalige Gelegenheit deren Lebensart zu beobachten. Bekommen Sie einen Einblick wie Tabak, Mais oder Baumwolle (saisonabhängig) angebaut und verarbeitet wird. Am Abend erreichen wir das auf einem Hochplateau gelegene Manyuli Camp mit seinem spektakulären Ausblick über den Fluss Ume und den afrikanischen Busch. Erholen Sie sich am Lagerfeuer während Sie die Erlebnisse des Tages austauschen. Verbringen Sie die Nacht unter einem herrlichen Sternenhimmel fernab vom zivilisierten Leben. 
(Einfache Chalets o. freier Sternenhimmel, 1Ü, F/M/A; +/-260 km, ca. 7 - 8 h)

Dorf in der Landschaft
Blick auf die Landschaft
Winkende Kinder

9. bis 10. Tag – Hwange Nationalpark – der Spagat der Giraffen

Am frühen Morgen brechen Sie in den Hwange Nationalpark auf, welcher für seinen ausgezeichneten Tierbestand bekannt ist. Heimisch sind Giraffen, Nashörner, große Elefanten- und Büffelherden, Zebras, Antilopen und eine Vielzahl an Vogelarten. Mit ein wenig Glück bekommen Sie auch Löwen, Hyänen und Leoparden zu Blick. Die nächsten zwei Nächte verbringen Sie auf dem Zeltplatz des Main Camps. Zwei wunderbare Safaritage mit unvergesslichen Pirschfahrten und Picknickkorb stehen Ihnen bevor. Verweilen Sie an einem Wasserloch auch mal etwas länger und beobachten die großartige Natur und das quirlige Leben.
(Zelt, 2Ü, F/M/A; +/-260 km, ca. 3-4 h)

 

11. Tag – Victoria Falls – „der Rauch der donnert“

Früh morgens begeben Sie sich auf den Weg zu einem Naturwunder unserer Erde, den weltberühmten Victoria Wasserfällen. Erleben Sie am Vormittag den beeindruckenden "Rauch der donnert" und bestaunen Sie den atemberaubenden Anblick der herabstürzenden Wassermassen. Nach einer ausgiebigen Führung entlang der Wasserfälle bietet es sich an, auf dem nahegelegenen farbenfrohen Souvenirmarkt zu schlendern oder sich zu einer gemütlichen Mittagspause in die Unterkunft zu begeben. Am späten Nachmittag genießen Sie auf einer Bootsfahrt wie die glutrote Sonne sich im mächtigen Sambesi spiegelt und versinkt. Ihre Reise endet mit einem kulinarischen Höhepunkt bei afrikanischen Trommeln und Tanz.  
(Lokuthula Lodge Apartment, 1Ü, F/M/A; +/-200 km, ca. 2 ½ h)

Victoriafälle
Victoriafälle
Brücke an den Victoriafällen

12. Tag – Abschied von einer erlebnisreichen Reise in Simbabwe

Nach dem Frühstück werden Sie zum Flughafen Victoria Falls gebracht. Hier nehmen Sie Abschied von Simbabwe und Ihrem Safariguide.

Optional haben Sie die Möglichkeit eine Anschlussreise zu buchen oder Ihren Aufenthalt zu verlängern um an einigen der vielen Aktivitäten, bspw. White Water Rafting, Bungee Jumping, Helikopterflug u.v.m., teilzunehmen.

 

(F= Frühstück, M= Mittagessen/Picknick, A= Abendessen, W=Wäscheservice)

Reise-Code: ZMGS12

Preis pro Person: 1.900,– € zzgl. US$ 600,- LP*

  • Der Preis gilt pro Person im Doppelzimmer und bei 5-7 Personen (inkl. Fahrer) pro Mietwagen.
  • Diese Reise kann auf Anfrage zu individuellen Terminen gebucht werden.
  • * Damit die Einwohner vom Tourismus besser profitieren, werden vor Ort oft nur Barzahlungen getätigt. Es werden damit tägliche Ausgaben wie Einkauf der Essensvorräte auf lokalen Märkten, Nationalparkgebühren und andere Attraktionen gedeckt. Deshalb fällt eine einmalige Zahlung vor Ort von USD 600 pro Person an (sog. Local Payment), welche am Ankunftstag in bar an den Safariguide zu entrichten ist. Bitte kalkulieren Sie diesen Betrag in Ihr Reisebudget ein.

Termine:

08.05. – 19.05.2018 Englischsprachig
03.09. – 14.09.2018 Englischsprachig

Zusatzleistungen:

  • Einzelzimmerzuschlag: auf Anfrage
  • Die Flüge ab/bis Deutschland können gern durch uns vermittelt werden.

Unsere Leistungen für Sie:

  • Kleingruppenreise von mindestens 8 und maximal 12 Teilnehmern
  • Transfer vom/ zum Flughafen
  • Allrad-Mietfahrzeug (Toyota Landcruiser 4x4 o. ä. für 12 Tage (Freikilometer, ein Zusatzfahrer, Premium Versicherungspaket: Unfallversicherung ohne Unfallselbstbehalt im Schadensfall), Kraftstoff
  • 2 Übernachtungen im Doppelzimmer in Lodges oder Safarizelten
  • 9 Übernachtungen in Zelten (Liegen, Kopfkissen, und komplette Campingausrüstung außer Schlafsack)
  • Alle Übernachtungen mit Bad oder Dusche/WC; teils Gemeinschaftsbad
  • Frühstück, Mittag/ Picknick, Abendessen sowie Mineralwasser, Kaffee/ Tee – entsprechend Tourbeschreibung
  • Rustikale Hausmannskost/ afrikanischer „Braai“ und „Potje“ - meist zubereitet vom Safarikoch; Verzehr unter freiem Himmel
  • Trinkwasser (2 Liter/ Person/ Tag), Kaffee/ Tee
  • Safarikoch
  • Privater, englischsprechender Safariguide für Pirschfahrten/- wanderungen und komplettes Reisemanagement ohne Zeitlimit während der ganzen Reise – Keine Zubuchung notwendig
  • Wäscheservice – entsprechend Tourbeschreibung
  • Eintrittsgelder und Nationalparkgebühren lt. Reiseverlauf
  • Zu manchen Terminen deutschsprechende Reisebegleitung möglich
  • Bootsfahrt auf dem Sambesi
  • Abendessen im “The Boma” Restaurant

Hinweise:

  • Die Tour startet in Harare und endet in Victoria Falls.
  • Zeltaufbau/-abbau und Mithilfe beim Kochen ist bei dieser Reise nicht notwendig.
  • Auf Anfrage besteht die Möglichkeit einen Mietwagen zur Alleinnutzung zu buchen.
  • Passend zum abenteuerlichen Charakter der Reise übernachten Sie 9 Nächte auf Zeltplätzen in insektensicheren Doppelzelten. Liegen oder gepolsterte Matratzen (5cm dick) und Kopfkissen werden bereitgestellt. Ein Schlafsack muss mitgebracht werden. Einzelreisende können ein eigenes Zelt ohne Aufpreis bekommen. Die Zeltplätze sind mit sanitären Anlagen (Warm- und Kaltwasser) und WC ausgestattet.
  • Die Unterstützung der Teilnehmer beim Auf- und Abbau der Zelte sowie beim Be- und Entladen des Fahrzeugs sind ein wichtiger Bestandteil dieser Safari. Mithilfe bei der Zubereitung der Mahlzeiten ist nicht notwendig, aber gern möglich. Der Safarikoch übernimmt den Einkauf und die Zubereitung aller inkludierten Mahlzeiten, welche unter freiem Himmel zubereitet und eingenommen werden.
  • Unsere Safaritage werden meist einen ähnlichen Ablauf haben. Wir werden morgens, vor oder spätestens mit Sonnenaufgang, aufstehen. Wir treffen uns zu einem „kleinen“ Frühstück – Kaffee/Tee, Porridge, Müsli, Obst. So früh wie möglich gehen wir auf Safari. Unser Safariguide wird sich an frischen Spuren oder Tierrufen aus der Nacht orientieren und demnach entscheiden, wo die Pirsch/ Pirschfahrt/ Wanderung hinführt. Meist kehren wir zu einem späten Frühstück oder zum Mittagessen (Picknick-Stil) zurück ins Camp und haben die Möglichkeit für Freizeit (Entspannung, eine kühle Dusche (je nachdem wo wir sind), Tagebuch schreiben). Manchmal bleiben wir über die Mittagszeit im Busch und machen eine Picknickpause. Nach einem Nachmittagstee/-kaffee gehen wir wieder auf Safari und erkunden ein neues Gebiet oder verfolgen die Sichtung vom Vormittag. In Nationalparks müssen wir uns an die Öffnungs- und Schließzeiten halten, nur in privaten Gebieten dürfen wir uns „freier“ verhalten. Unser Safariguide wird bei allen Aktivitäten auf all sein Wissen über die afrikanische Tierwelt zurückgreifen, das Wetter berücksichtigen und die Sicherheit in den Vordergrund jeglicher Entscheidungen stellen. Das Abendessen wird meist am Lagerfeuer eingenommen. Auf dieser Naturreise bestehen keine besonderen Anforderungen an Kondition und körperliche Fitness. Es gibt leichte Wanderungen durch den afrikanischen Busch von max. 2-4 Stunden.
  • Unterwegs sind Sie in geländegängigen Fahrzeugen (Toyota Landcruiser Station Wagons o.ä./ Dreiersitzbank + seitlich nach innen gerichtete angebrachte Rücksitze). Pro Geländewagen sind 5-7 Personen (inkl. Fahrer) vorgesehen. Wir sind mit einer kompletten Campingausstattung ausgerüstet inklusive Kühlmöglichkeit, Gasherd und Wasserkanister. Adapter für die Steckdosen sowie Konverter zum Aufladen der Ladegeräte (im Fahrzeug) sind vorhanden. Je nach Teilnehmeranzahl werden unsere Safaritage im offenen Geländewagen durchgeführt. Zum Teil sollten Sie sich auf
  • etwas schwierigere Fahrtstrecken auf Schotterpisten oder unbefestigten Straßen einstellen.
  • Ob bei leichten Wanderungen, im Safarifahrzeug oder im Boot – unser professioneller Safariguide steht Ihnen während der gesamten Safari uneingeschränkt zur Verfügung.
  • Das Team:
  • bei 8 – 12 Teilnehmern = 1 Safariguide/ Fahrer und 2 Safarikoch/ Fahrer
  • Wir bereisen zwei unterschiedliche Höhenlagen. Je nach Höhenlage variieren die Temperaturen etwas. In niedrig gelegenen Regionen (Sambesi-Tal - Mana Pools und Chirundu) sind die Temperaturen ungefähr 5°C höher, als in den hohen Regionen (Hwange und Victoria Falls.)
  • Bei dieser Tour wird Spaß an der Natur, Teamgeist sowie Interesse für andere Kulturen vorausgesetzt. In Afrika darf eine Portion Humor, Flexibilität und Geduld nicht fehlen.

Exklusive

  • Internationale Flüge
  • Visa (am Flughafen erhältlich)
  • Schlafsack
  • Optionale Aktivitäten – wir sind Ihnen sehr gern beim Buchen behilflich
  • Getränke
  • Private Reiseversicherung (wird empfohlen)
  • Persönliche Ausgaben