Mein. Dein. Afrika.

Exklusive Fly-In-Safari in Südafrika

Gruppenreisen Selbstfahrer Zugreisen Privat geführt Flugsafaris Fly-In Familienreisen Unterkünfte 

Exklusive Fly-In-Safari in Südafrika

Auf dieser 17-tägigen Fly-In Safari erleben Sie die landschaftliche Schönheit des Marakele Nationalparks, gehen auf Pirsch im Madikwe Game Reserve, besichtigen die Highlights von Johannesburg und lassen sich von der Einzigartigkeit KwaZulu Natals verzaubern.

LuxuszeltKleinflugzeug

Kategorie: Reisekategorie: ExclusivReisekategorie: ExclusivReisekategorie: ExclusivReisekategorie: ExclusivReisekategorie: Exclusiv
ab 6.990 €

exklusive Flug

unverbindliche Anfrage


Exklusive Fly-In-Safari in Südafrika

Diese 17-tägige Südafrika-Reise führt Sie auf kürzestem Wege zu den schönsten Ecken Südafrikas. Sie erleben die landschaftliche Schönheit des Marakele Nationalparks, gehen auf Pirsch im Madikwe Game Reserve im Norden Südafrikas, besichtigen die Highlights von Johannesburg und lassen sich von der Einzigartigkeit KwaZulu Natals verzaubern. Alle Sorgen über Malaria können Sie bei dieser Reise getrost zuhause lassen, denn auf diesem Afrika-Abenteuer sind Sie nur in malariafreien Gebieten unterwegs.

 

1. – 4. Tag – Ihr Südafrika-Abenteuer beginnt

Nach Ihrer Ankunft in Johannesburg werden Sie gleich am Gate von einem Chauffeur Service empfangen und ohne lange Wartezeit durch die Einreisekontrolle zum Flughafen Grand Central gefahren. Von dort fliegen Sie mit einem Charterflug in den malariafreien Marakele Nationalpark.

Dort angekommen, erwartet Sie eine wunderschöne, von Hügeln und tiefen Tälern durchzogene Landschaft mit einer Vegetation, die so manche Seltenheit für Sie bereithält. Aber auch die Tierwelt ist im Marakele Nationalpark durchaus beeindruckend, denn Elefanten, Nashörner, Büffel und Löwen sind hier beheimatet. Mit etwas Glück bekommen Sie vielleicht sogar einen Leoparden zu Gesicht. In diesem Gebiet finden Sie auch die weltweit größte Kolonie der vom Aussterben bedrohten Kapgeier.

Ihre Unterkunft für die nächsten vier Nächte ist die Marataba Safari Lodge, die sich mit ihren 15 Zelt-Suiten wunderbar in die Natur am Fuße der Waterberge einfügt und Ihnen jeglichen Komfort bietet.
Hier genießen Sie in den kommenden Tagen aufregende Pirschfahrten mit unvergesslichen Tierbeobachtungen, herrliche Ausblicke in die Umgebung von Ihrer Hängematte aus oder einen Sundowner am Pool! (FI)

Antilopenherde bei der Marataba Safari Lodge
Marataba Safari Lodge – Terrasse mit Aussicht
Blick auf den Tafelberg von der Marataba Safari Lodge
Marataba Safari Lodge – Zelt Suite

5. – 8. Tag – Madikwe Game Reserve

Ihre Reise führt Sie nun in den Nordwesten Südafrikas in das Madikwe Game Reserve, das sich auf einer Fläche von etwa 75.000 Hektar bis an die Grenze Botswanas erstreckt.
Das malariafreie Gebiet ist geprägt von weiten Gras- und Buschlandschaften in denen viele Tierarten, darunter auch die Big 5, zuhause sind. Mit etwas Glück können Sie hier sogar die seltenen Wildhunde und auch Geparden beobachten.

Sie übernachten in den nächsten Tagen in der Tau Game Lodge, die sie mit ihren reetgedeckten Chalets im afrikanischen Stil empfängt. Von jedem der Chalets genießen Sie einen schönen Blick auf das nahegelegene Wasserloch, das eine Vielzahl von Wildtieren anlockt.

Täglich stehen nun Pirschfahrten auf dem Programm, bei denen Sie das Wildreservat erkunden und Afrikas Tierwelt hautnah begegnen. Wer es noch abenteuerlicher mag, kann das Gebiet auch bei einer geführten Wanderung zu Fuß erkunden.
Natürlich können Sie es auch entspannt angehen lassen und einfach den herrlichen Ausblick von der Terrasse aus genießen, einen Tag am Pool einlegen oder sich im Spa der Lodge verwöhnen lassen. (FI)

Elefantenherde vor der Tau Game Lodge
Tau Game Lodge – Terrasse mit Aussicht
Tau Game Lodge – Pirschfahrt
Tau Game Lodge – Chalet

9. und 10. Tag – Johannesburg

Nach den ersten Tagen in der afrikanischen Wildnis steht nun das Kontrastprogramm an: Johannesburg erwartet Sie! Mit mehr als zwei Millionen Einwohnern ist die Stadt die größte Metropole Südafrikas und bietet ihren Besuchern ein vielfältiges Kulturangebot und so manche Sehenswürdigkeit. Tauchen Sie also ein in das pulsierende Zentrum Südafrikas mit all seinen Geschäften, Restaurants und Museen. Genießen Sie das viele Grün der Stadt, lassen sich vom herrlichen Lila der Jacaranda-Bäume verzaubern und begegnen Sie freundlichen Menschen!

Ein unbedingtes Muss jedoch ist der Besuch des größten Township Südafrikas – Soweto. Gern organisieren wir für Sie eine halbtägige, privat geführte Soweto-Tour, auf der Sie viel Wissenswertes über die Apartheit, das Leben der Menschen im Township und über die Geschichte des Landes erfahren.  

Sie übernachten im AtholPlace Hotel & Villa am Stadtrand von Johannesburg, einem kleinen Boutique-Hotel mit zeitloser Eleganz und einem unwiderstehlichen Charme. Der landschaftlich schöne Garten, der das Haus umgibt, bildet eine kleine Oase inmitten der hektischen Großstadt und bietet Ihnen Ruhe und Erholung. Auch die Zimmer sind mit angenehmen Farben und natürlichen Tönen, Holz und afrikanisch inspirierten Möbeln ausgestattet und unterstreichen das entspannte Ambiente des Hotels. Eine Abkühlung von der Hitze des Tages finden Sie im Pool, der im Schutz einer Palmenhecke liegt. (F)

Soweto – Mandela House
AtholPlace Hotel & Villa - Privater Garten und Poollandschaft
Markt in Johannesburg
AtholPlace Hotel & Villa – Eines der Zimmer

11. – 13. Tag - Wildnis im Phinda Private Game Reserve

Gegen Mittag erhalten Sie einen Flughafentransfer und fliegen mit SA Airlink von Johannesburg nach Richards Bay in die südafrikanische Provinz KwaZulu Natal, wo Sie vom Flughafen abgeholt werden. Hier erwarten Sie ein paar ereignisreiche Tage im Phinda Private Game Reserve.
Das etwa 23.000 Hektar große private Wildreservat wurde 1991 gegründet und bedeutet „Rückkehr in die Wildnis“. Und die Wildnis Afrikas wird Sie in den nächsten Tagen in den Bann ziehen, denn das Phinda Private Game Reserve gehört zu dem besten Safari-Destinationen Südafrikas. Hier, etwa drei Stunden nördlich von Durban entfernt, finden Sie eine unglaubliche Vielzahl an Wildtier- und Vogelarten, die in den sieben verschiedenen Ökosystemen des Gebietes leben. Mit etwas Glück begegnen Ihnen sogar die Big 5.

Für die nächsten drei Nächte heißt Sie die preisgekrönte Phinda Forest Lodge herzlich willkommen, die Sie inmitten eines Dünenwaldes mit herrlichem Ausblick empfängt. Sie ist eine der ersten ökologisch gestalteten Luxus-Lodges der Welt und besticht mit einem besonderen Design und Komfort. Die sechszehn Suiten sind auf Stelzen errichtet und verfügen über Glasfronten, die vom Boden bis zur Decke reichen und Ihnen besonders naturnahes Erleben garantieren, ohne jedoch auf erholsame Privatsphäre und Ruhe verzichten zu müssen.

Während Ihres Aufenthalts tauchen Sie während der täglich zweimal stattfindenden Pirschfahrten und bei Buschwanderungen in die Wildnis ein und werden mit zahlreichen Erlebnissen belohnt. Wer möchte, kann außerdem an den angebotenen kulturellen Ausflügen, Tauchsafaris, Rhino-Tracking oder Vogelbeobachtungstouren teilnehmen. (FI)

14. – 17. Tag – Stranderholung an der Elephant Coast

Am Vormittag werden Sie heute abgeholt und fahren zu der letzten Station Ihrer Reise – der Elephant Coast mit ihren herrlichen Stränden. Hier genießen Sie die letzten Tage Ihrer Reise in der Thonga Beach Lodge, die nur wenige Meter vom Strand entfernt, über einer einsamen Bucht liegt.

Die 12 reetgedeckten Busch-Suiten der Thonga Beach Lodge sind erhöht auf Holzplattformen gebaut und bieten einen herrlichen Meer- oder Waldblick. Perfekt eingebettet in die Umgebung bilden Sie ein wahres Refugium inmitten einer Natur, die an Schönheit unübertroffen ist.

Nahezu unendlich sind deshalb auch die möglichen Aktivitäten. Traumhaften Strände und einzigartige Korallen machen das Gebiet zu einem Paradies zum Tauchen und Schnorcheln. Boots- und Kanutouren, Vogelbeobachtungen, geführte Waldwanderungen – Ihnen wird sicher nicht langweilig. Von Juli bis Dezember sind auch Walbeobachtungstouren vor der Küste möglich. Diese Aktivität wird Ihnen lange im Gedächtnis bleiben.

Wenn Sie es etwas ruhiger angehen möchten, finden Sie im Spa eine schöne Auswahl an Behandlungen oder Sie genießen die Tage einfach am Strand. (FI)

Thonge Beach Lodge – Lodge Gelände
Thonge Beach Lodge – Am Strand
Thonga Beach Lodge – Tauchen
Thonge Beach Lodge – Busch-Suite

18. Tag – Abschied

Auch die schönste Reise geht einmal zu Ende und so heißt es heute Kofferpacken und Abschied nehmen. Mit vielen unvergesslichen Eindrücken im Gepäck fliegen Sie Von Richards Bay zuerst nach Johannesburg bevor Sie von dort den Heimflug antreten.

Reise Code: SAFL01

Zeitraum Preis pro Person
01.07.2019 – 31.10.2019 ab 6.990,– €

Kinderpreis auf Anfrage

Die Flüge ab/bis Deutschland können wir gerne für Sie buchen.

Unsere Leistungen für Sie:

  • Alle Flughafentransfers
  • Welcome Service bei der Ankunft am Flughafen Johannesburg
  • 16 Übernachtungen in luxuriösen Safarizelten
  • Charterflug von Johannesburg nach Marakele
  • Charterflug von Marakele nach Madikwe
  • Inlandsflug mit SA Airlink von Johannesburg nach Richards Bay
  • Straßentransfer vom Phinda Wildreservat zur Thonga Beach Lodge
  • Pirschfahrten im offenen Allradfahrzeug und geführte Wanderungen
    im Marakele Nationalpark
  • Pirschfahrten im offenen Allradfahrzeug und geführte Wanderungen
    im Madikwe Wildreservat
  • Pirschfahrten im offenen Allradfahrzeug im Phinda und geführte Wanderungen
  • Spezielles Safari Programm für Kinder („Kids on Safari“ bei der Phinda Forest Lodge)
  • Halbtagesausflug in Johannesburg mit deutschsprachigem Reiseleiter
  • Ausflug zum Sandton City Shopping Center
  • Englischsprechende erfahrene Safariguides
  • Täglich Vollpension (FI=fully inclusive, abgesehen vom Athol Place Hotel)
  • Wäscheservice
  • Pirschfahrten im offenen Allradfahrzeug und geführte Wanderungen
  • Eintrittsgelder und Nationalparkgebühren

Hinweise:

  • Gewichtsbeschränkung bei den Charterflügen: 21 kg inklusive Handgepäck
    in einer weichen Reisetasche.
  • Je nach Anzahl der gebuchten Passagiere werden für die Charterflüge
    verschiedene Maschinen eingesetzt.