Mein. Dein. Afrika.

13 Tage - NAMAKWA - Von Windhoek nach Kapstadt

Gruppenreisen Selbstfahrer Zugreisen Privat geführt Familienreisen Unterkünfte 

13 Tage - NAMAKWA - Von Windhoek nach Kapstadt

Diese deutschgeführte Kleingruppenreise führt Sie in 13 Tagen von Windhoek über die Weiten der Kalahari, den immer noch als Geheimtipp geltenden Kgalagadi Transfrontier Park und das einzigartige Blütenmeer im Namakwaland bis nach Kapstadt. Hier genießen Sie zum Abschluss dieser Reise noch ein paar Tage und lassen sich vom bunten Treiben dieser Metropole verzaubern.

Feste UnterkunftKleinbusDeutsch

Kategorie: Reisekategorie: ClassicReisekategorie: ClassicReisekategorie: ClassicReisekategorie: Classic
ab 3.175 €

exklusive Flug

unverbindliche Anfrage


NAMAKWA - Von Windhoek nach Kapstadt

Die Westküste des südlichen Afrikas wird vor allem geprägt durch wilde, schroffe Landschaft und trockene Wüstenregionen. Doch einmal im Jahr, zu Beginn des südafrikanischen Frühlings, kann man hier Zeuge eines wunderbaren Naturschauspiels werden. Dann nämlich erblüht die sonst so karge Gegend in bunten Farben von unzähligen Blumen. Auf unserer 13-tägigen Erlebnisreise von Windhoek bis nach Kapstadt entdecken Sie die Weiten der Kalahari in Namibia, den noch immer als Geheimtipp geltenden Kgalagadi Transfrontier Park in Südafrika sowie natürlich das Blütenmeer im Namakwaland, wie die Region in der südafrikanischen Landessprache Afrikaans genannt wird. Gekrönt durch einige Tage in der pulsierenden Metropole Kapstadt entdecken Sie hier die Vielfalt Afrikas.

 

1.  Tag – Ankunft in Windhoek

Am Flughafen erwartet Sie bereits unser Reiseleiter und nimmt Sie mit auf eine erste gemeinsame Stadtrundfahrt durch Namibias Hauptstadt. Wir sehen alte Kolonialbauten wie die Christuskirche, die Alte Feste und den Tintenpalast. Wer möchte kann sich am Nachmittag einer Fahrt durch die Township Katutura anschließen und das lebhafte Windhoek von einer anderen Seite entdecken. Bei einem gemeinsamen Abendessen in einem lokalen Restaurant lassen wir den ersten Tag in der Ferne ausklingen. (A)

2. Tag – Ab in die Wüste

Heute lassen wir die Hauptstadt hinter uns und fahren über die B1, eine der wenigen Asphaltstraßen Namibias, bis nach Keetmanshoop. Hier besuchen wir zunächst den Köcherbaumwald. Aus der bis zu 5 Meter groß werdenden Aloen-Pflanze fertigten sich die San Buschmänner früher ihre Pfeilköcher, woher die Pflanze ihren Namen hat. Anschließend erkunden wir die kleine Stadt Keetmanshoop, wo wir in der kleinen familiären Pension Gessert übernachten. Fahrtstrecke ca. 510 km (F, A)

3.Tag – Fahrt an die Grenze

Von Keetmanshoop geht es in östlicher Richtung zunächst zum Mesosaurus Fossil Camp und erkunden die prähistorischen Spuren mit einem lokalen Reiseleiter. Der Ort ist ein eindeutiger Beweis der Kontinentalverschiebung, da man hier Funde derselben Spezies und derselben Gesteinsarten wie in Südamerika machte. Anschließend geht es zur Torgos Lodge, die nur 5km vom Eingang des Kgalagadi Transfrontier Parks entfernt liegt. Wer möchte kann sich hier einer Pirschfahrt über das Gelände anschließen (optional). Fahrtstrecke ca. 260 km (F, A) 

4. und 5. Tag – Im Kgalagadi Transfrontier Park

Per Transfer fahren wir zum Grenzpunkt Ariamsvlei, wo wir bereits von unserem neuen Reiseleiter erwartet werden. Er begleitet uns nun für den Rest der Reise durch Südafrika. Auf unserer Pirschfahrt durch den Kgalagadi Transfrontier Park entdecken wir die heimische Tierwelt, wie beispielsweise Oryx, Eland, Springbok, Giraffen und mit Glück auch Löwen. Am späten Nachmittag erreichen wir unsere nächste Unterkunft, das rustikale Twee Rivieren Rest Camp im Süden des Parks, in dem wir die nächsten zwei Nächte verbringen. Auch der nächste Tag steht für ausgiebige Pirschfahrten mit unserem Reiseminibus zur Verfügung und wir können die Tier- und Pflanzenwelt in Ruhe genießen. Fahrtstrecke ca. 130 km (F, A)

6. Tag – Fahrt nach Augrabies

Unser heutiges Ziel ist der Augrabies Falls Nationalpark, der wieder eine wunderschöne neue Seite des südlichen Afrikas zeigt. Wir besuchen die namensgebenden Augrabie Wasserfälle, einer der fünf großen Wasserfälle der Welt, die von den einheimischen Khoi übersetzt „Lauter Ort“ genannt werden. Die felsige Umgebung mit teils steilen Klippen bieten eine traumhafte Kulisse für besondere Erinnerungsfotos. Wir übernachten ganz in der Nähe in der Dundi Lodge und können mit etwas Glück sogar seltene Tierarten, wie das Aardvark und den Aardwold oder den schwarzen Springbok beobachten. Bei einem gemeinsamen Abendessen lassen wir die Erlebnisse der letzten Tage Revue-passieren. Fahrtstrecke ca. 370 km (F, A)

7. und 8. Tag – Im Namakwaland

Heute erreichen wir endlich das Goegap Naturreservat und damit das Namakwaland, den Höhepunkt unserer Reise. Fast das ganze Jahr über eine karge, steinige Wüste und eine der trockensten Gebiete Südafrikas, verwandelt sich diese Region im afrikanischen Frühling für wenige Wochen in ein wahres Blütenmeer. Mit etwa 2000 verschiedenen Arten findet man hier die Größte Vielfalt an Sukkulenten der Welt. Hinzu kommen noch unzählige andere Pflanzenarten, die dem Namakwaland einen unvergleichlichen Zauber verleihen. Viele der Arten kommen nirgendwo sonst auf der Welt vor, von winzig klein, bis prachtvoll und groß, alles ist vertreten. Wir übernachten die nächsten beiden Nächte im Naries Namakwa Retreat im Herzen des Namakwalandes und erkunden die Region ausgiebig mit dem Fahrzeug und zu Fuß. Fahrtstrecke ca. 340 km (F, A)

9. Tag – In die Cederberge

Weiter geht unsere Reise entlang der „Blumen-Route“ in die Cederberge, die uns eine spektakuläre Kulisse bieten. Blumen, soweit das Auge reicht, begleiten uns auf unserem Weg. Über den Piekenierskloof Pass fahren wir zu unserer nächsten Unterkunft, dem Piekenierskloof Mountain Resort, das eingebettet in der schönen Bergwelt nur 2 Stunden von Kapstadt entfernt liegt. Bei einem gemeinsamen Abendessen und gutem südafrikanischen Wein lassen wir den Abend gemütlich ausklingen. Fahrtstrecke ca. 420 km (F, A)  

10. Tag – Ankunft in Kapstadt

Nach dem Frühstück verlassen wir die faszinierende Region der Cederberge und fahren nach Kapstadt. Bei einer Stadtrundfahrt erhalten wir einen ersten Eindruck der „Mutterstadt“, wie die Südafrikaner die Metropole am Kap liebevoll nennen. Wir besuchen das bunte Bo-Kaap-Viertel, das Castle of Good Hope und den Botanischen Garten Kirstenbosch. Sofern der launische Wind es zulässt, fahren wir auch direkt mit der Seilbahn auf den Tafelberg, um die multikulturelle Stadt am Meer einmal in ihrer ganzen Größe zu sehen. Wir übernachten im Commodore Hotel nahe der Waterfront und können den Abend in eigener Regie ausklingen lassen. Fahrtstrecke ca. 190 km (F)

11. Tag – Am Kap der Guten Hoffnung

Über eine der schönsten Panoramarouten Südafrikas, den Champman’s Peak Drive, fahren wir heute zum Kap der Guten Hoffnung. Wir passieren auch den hübschen Ort Hout Bay, bevor wir das Kap erreichen. Zum Leuchtturm geht es entweder zu Fuß oder mit einer kleinen Zahnradbahn. Oben angekommen eröffnet sich uns ein atemberaubender Blick auf das Meer und die umliegenden Buchten. Entlang der False Bay führt uns der Weg anschließend weiter zu einer kleinen Pinguinkolonie am Boulders Beach, wo die Tiere zwischen malerischen Felsen in der Bucht nisten. Zurück in Kapstadt steht uns der Abend wieder zur freien Verfügung. (F)

12. Tag- Weinprobe in den Winelands

Dass Südafrika auch ganz hervorragende Weine zu bieten hat, erleben wir heute bei unserem Ausflug in die bekannten Winelands. Wir besuchen die hübschen Städtchen Stellenbosch, Franschhoek und Paarl und testen erlesene Weine in verschiedenen Weingütern. Hier haben wir auch Gelegenheit, nach Andenken für zuhause zu schauen. Die vielen bunten Eindrücke dieser Reise lassen wir bei einem gemeinsamen Abendessen im Gold Restaurant in Kapstadt Revue-passieren. (F, A)

13. Tag – Auf Wiedersehen, Afrika

Der Vormittag steht noch zu unserer freien Verfügung und wir haben noch einmal Gelegenheit, durch die Waterfront zu schlendern, noch einmal leckeren, fangfrischen Fisch zu essen oder Erinnerungen an die Reise zu erwerben. Rechtzeitig für unseren Rückflug werden Sie zum Flughafen gebracht und treten die individuelle Heimreise an. (F)

Reisedaten mit Preisen

Reise Code: SANAKWA

Preis pro Person ab 6 Teilnehmern 3.175,– €
07.08. – 19.08.19 Windhoek – Kapstadt
14.08. – 26.08.19 Windhoek – Kapstadt
20.08. – 01.09.19 Kapstadt – Windhoek
27.08. – 08.09.19 Kapstadt – Windhoek

 Diese Reise ist auch als Privatreise bzw. Selbstfahrerreise buchbar.

Einzelzimmerzuschlag: 590,– €
*Aufpreis für Durchführung mit 4-5 Personen: 150,– € pro Person
  • Die Reise wird am zweiten Termin in die andere Richtung, also von Kapstadt nach Windhoek durchgeführt.
  • Die Flüge ab/bis Deutschland können gern durch uns vermittelt werden, wir empfehlen Air Namibia für diese Reise. (Flugpreis pro Person ab 995,– €; Stand 09/2018)
  • Die Reise ist nicht in allen Bestandteilen für Reisende mit eingeschränkter Mobilität geeignet

Unsere Leistungen für Sie:

  • Kleingruppenreise mit maximal 10 Teilnehmern
  • Durchführungsgarantie ab 4 Teilnehmern*
    Informationen zur Teilnehmerzahl finden Sie hier
  • Deutschsprechende Reiseleitung ab Windhoek/bis Kapstadt (Fahrzeug und Reiseleiter werden an der Grenze gewechselt)
  • Rundreise und Ausflüge im Reiseminibus
  • Flughafentransfer für Flüge mit Air Namibia an Tag 1 und Tag 13
  • 12 Übernachtungen in Doppelzimmern in Gästehäusern, Lodges und Hotels (alle Zimmer mit Bad oder Dusche/WC)
  • Täglich Frühstück und 10x Abendessen
  • Besichtigungsprogramm laut Reiseverlauf

    • Stadtrundfahrt durch Windhoek mit Besuch von Katutura
    • Besuch des Köcherbaumwaldes und der Mesosaurus Fossil Stätte
    • Wildbeobachtungsfahrten im Reiseminibus im Kgalagadi Transfrontierpark
    • Besuch der Augrabie Wasserfälle
    • Ausflüge per Fahrzeug und zu Fuß im Namakwaland und den Cederbergen
    • Stadtrundfahrt mit Auffahrt zum Tafelberg in Kapstadt
    • Tagesausflug zum Kap der Guten Hoffnung mit Besuch der Pinguin Kolonie
    • Ganztägiger Ausflug in die Winelands mit 3 Weinproben

  • Eintrittsgelder und Nationalparkgebühren
  • Mineralwasser während der Fahrten

Hinweise:

Die Flüge ab/bis Deutschland können gern durch uns vermittelt werden.
Reiseroute, Unterkünfte und Mietwagen können nach Wunsch geändert werden.
Fair Trade zertifizierte Tagesausflüge in und um Kapstadt können gern durch uns organisiert werden.
Einwegmiete und Fahrzeugzustellung sind vor Ort zu zahlen. Es  gelten die Mietbedingungen von Avis Südafrika.

Folgende Unterkünfte sind für die Reise geplant:

Windhoek Hotel Thule bzw. The Elegant Guesthouse
Keetmanshoop Hotel Pension Gessert
Auob River Torgos Lodge
Kgalagadi Transfrontier Park Twee Rivieren Rest Camp
Augrabies Falls Nationalpark Dundi Lodge
Namakwaland Naries Namakwa Retreat
Cederberge Piekenierskloof Mountain Resort
Kapstadt The Commodore Hotel

Wenn Sie noch etwas länger bleiben möchten...

...empfehlen wir Ihnen folgende Anschlussprogramme: