Mein. Dein. Afrika.

Südafrika Reisewetter

Gruppenreisen Selbstfahrer Zugreisen Privat geführt Familienreisen Unterkünfte 

Reisewetter Südafrika / Kruger Nationalpark

Klimatabelle Kruger Nationlapark

Hochsommer im Kruger National Park mit heißen Temperaturen und Hitzegewittern. Aber aufgrund der relativ hohen Niederschlagsmenge, erleben Sie in dieser Periode eine Zeit der Fülle: viele Tierbabies, Tiere auf der Jagd und einen wunderschönen saftigen und grünen Busch. Allerdings sind Tierbeobachtungen im hohen Gras etwas schwieriger.

Im April und Mai beginnt die Trockenzeit und die Tiere beginnen zu ihren Wasserlöchern zurückzukehren, da die Regenpfützen langsam austrocknen. Der saftige Busch wird langsam wieder braun und es wird leichter die Wildtiere zu beobachten. Die Zugvögel machen sich nun wieder auf den Weg in Richtung Norden.

Von Juni bis September befindet sich das nördliche Südafrika mitten in der Trockenzeit und in der Hochsaison für Safaritouren. Die Tiere versammeln sich um die verbliebenen Wasserlöcher, was es einfacher macht die Tiere zu beobachten. Die Raubtiere wissen dies ebenfalls zu schätzen und warten nahe der Wasserstellen auf ihre Beute, was einmalige Szenen für den Reisenden verspricht. Nachts kann es nun jedoch recht kalt werden, weshalb warme Kleidung für die frühen Morgen- und späten Abendstunden empfehlenswert ist.Der Höhepunkt der Trockenzeit ist im September erreicht und der gesamte Busch wartet angespannt auf den Regen. Die Tiere kämpfen um die letzten Wasservorräte, was spannende Tierbeobachtungen verheißt. Im späten September, wenn bereits die ersten Regentropfen fallen, beginnt sich der Busch zu verwandeln - von scheinbarem Tod zu vollem Leben, von braun zu grün. Diese Zeit der Verwandlung kann auf Safari recht spannend werden.

Reisewetter Südafrika / Kapstadt

Klimatabelle Kapstadt

Im afrikanischen Frühling und Sommer herrscht in Kapstadt die warme Periode. Für Sonnenanbeter, Surfer und Segler ist der südafrikanische Hochsommer die beste Reisezeit, da die Temperaturen in die Höhe steigen. Zudem kommt in den Buchten am Kap häufig ein starker Wind auf, was perfekte Bedingungen für Surfer und Segler verspricht.Für Wanderungen und Besichtigungen eignet sich der Herbst, die Temperaturen sind etwas kühler, aber immer noch angenehm. Das Wetter ist in dieser Zeit sehr beständig und vorallem die Weinregion wartet mit einem prächtigen Farbenspiel auf.

In den Wintermonaten kann es in Kapstadt unter Umständen recht kalt werden und generell ist es in dieser Zeit eher regnerisch und windig.Jedoch spielt sich zu dieser Zeit ein Höhepunkt im ca. 90km entfernt gelegenen Hermanus ab. In der Walker Bay können in dieser Zeit Glattwale selbst von Land aus beobachtet werden. Sie ziehen sich tief in die Bucht zurück, um hier zu kalben und ihre Jungen aufzuziehen.

Sie möchten gern verschiedene Länder im südlichen und östlichen Afrika bereisen?
Eine umfassende Übersicht über das Reisewetter im südlichen und östlichen Afrika finden Sie hier: