Mein. Dein. Afrika.
Mietwagenreisen Südafrika

13 Tage - Namakwa: Mietwagenreise von Windhoek nach Kapstadt

GruppenreisenSelbstfahrerZugreisenPrivat geführtFlugsafaris Fly-InFamilienreisenUnterkünfte

Namakwa: 13 Tage von Windhoek nach Kapstadt

Auf unserer 13-tägigen Mietwagenreise von Windhoek bis nach Kapstadt entdecken Sie die Weiten der Kalahari in Namibia, den noch immer als Geheimtipp geltenden Kgalagadi Transfrontier Park in Südafrika sowie natürlich das Blütenmeer im Namakwaland, wie die Region in der südafrikanischen Landessprache Afrikaans genannt wird. Gekrönt durch einige Tage in der pulsierenden Metropole Kapstadt entdecken Sie hier die Vielfalt Afrikas.

Feste UnterkunftFahrzeug

Kategorie: Reisekategorie: ClassicReisekategorie: ClassicReisekategorie: ClassicReisekategorie: Classic
ab 1.695 €

exklusive Flug

unverbindliche Anfrage


1.  Tag – Ankunft in Windhoek

Am Flughafen nehmen Sie Ihren Mietwagen in Empfang und fahren zu Ihrer Unterkunft in Windhoek. Erkunden Sie die Stadt auf eigene Faust oder bei einer geführten Stadtrundfahrt und erledigen Sie erste Besorgungen für die bevorstehende Reise. The Elegant Guest House, ca. 40 km

2. Tag – Ab in die Wüste

Heute lassen Sie die Hauptstadt hinter sich und fahren über die B1, eine der wenigen Asphaltstraßen Namibias, in Richtung Süden bis nach Keetmanshoop. Die Region bietet einige Ausflugsmöglichkeiten, wie z.B. den Besuch von „Giant’s Playground“ und des Köcherbaumwaldes. Aus der bis zu 5 Meter groß werdenden Aloe-Pflanze fertigten sich die San Buschmänner früher ihre Pfeilköcher, woher die Pflanze ihren Namen hat. Pension Gessert (F), ca. 510 km

3.Tag – Fahrt an die Grenze

Von Keetmanshoop geht es in östlicher Richtung weiter. Unterwegs bietet sich ein Stop am Mesosaurus Fossil Camp an, um die prähistorischen Spuren mit einem lokalen Reiseleiter zu erkunden. Der Ort ist ein eindeutiger Beweis der Kontinentalverschiebung, da man hier Funde derselben Spezies und derselben Gesteinsarten wie in Südamerika machte. Anschließend geht es zur Torgos Lodge, die nur 5km vom Eingang des Kgalagadi Transfrontier Parks entfernt liegt. Torgos Safari Lodge (F, A), ca. 260 km

4. und 5. Tag – Im Kgalagadi Transfrontier Park

Über den Grenzpunkt Mata Mata reisen Sie heute nach Südafrika direkt in den Kgalagadi Transfrontier Park. Schon auf der Fahrt zur Lodge entdecken Sie die heimische Tierwelt, wie beispielsweise Oryx, Eland, Springbok, Giraffen und mit Glück auch Löwen. Die nächsten zwei Nächte verbringen Sie in einem rustikalen Camp im Park und haben die Möglichkeit, sich den Pirschfahrten der Lodge anzuschließen (optional). Twee Rivieren Rest Camp Fahrtstrecke ca. 130 km (OV)

6. Tag – Fahrt nach Augrabies

Ihr heutiges Ziel ist der Augrabies Falls Nationalpark, der wieder eine wunderschöne neue Seite des südlichen Afrikas zeigt. Besuchen Sie die namensgebenden Augrabie Wasserfälle, einer der fünf großen Wasserfälle der Welt, die von den einheimischen Khoi übersetzt „Lauter Ort“ genannt werden. Die felsige Umgebung mit teils steilen Klippen bietet eine traumhafte Kulisse für besondere Erinnerungsfotos. Sie übernachten ganz in der Nähe in der Dundi Lodge und können mit etwas Glück sogar seltene Tierarten, wie das Aardvark und den Aardwolf oder den schwarzen Springbok beobachten. Bei einem gemeinsamen Abendessen lassen wir die Erlebnisse der letzten Tage Revue-passieren. Dundi Lodge (F) Ca. 370 km

7. und 8. Tag – Im Namakwaland

Heute erreichen Sie endlich das Goegap Naturreservat und damit das Namakwaland, den Höhepunkt Ihrer Reise. Fast das ganze Jahr über eine karge, steinige Wüste und eine der trockensten Gebiete Südafrikas, verwandelt sich diese Region im afrikanischen Frühling für wenige Wochen in ein wahres Blütenmeer. Mit etwa 2000 verschiedenen Arten findet man hier die Größte Vielfalt an Sukkulenten der Welt. Hinzu kommen noch unzählige andere Pflanzenarten, die dem Namakwaland einen unvergleichlichen Zauber verleihen. Viele der Arten kommen nirgendwo sonst auf der Welt vor, von winzig klein, bis prachtvoll und groß, alles ist vertreten. Sie übernachten die nächsten beiden Nächte im Naries Namakwa Retreat im Herzen des Namakwalandes und erkunden die Region ausgiebig mit dem Fahrzeug und zu Fuß. Naries Namakwa Retreat (F, A) ca. 340 km

9. Tag – In die Cederberge

Weiter geht Ihre Reise entlang der „Blumen-Route“ in die Cederberge, die Ihnen eine spektakuläre Kulisse bietet. Blumen, soweit das Auge reicht, begleiten Sie auf Ihrem Weg. Über den Piekenierskloof Pass fahren Sie zu Ihrer nächsten Unterkunft, dem Piekenierskloof Mountain Resort, das eingebettet in der schönen Bergwelt nur 2 Stunden von Kapstadt entfernt liegt. Bei einem gemeinsamen Abendessen und gutem südafrikanischen Wein lassen wir den Abend gemütlich ausklingen. Cederberg Ridge Wilderness Lodgde (F, A), ca.  370 km

10. Tag – Fahrt nach Kapstadt

Nach dem Frühstück verlassen Sie die faszinierende Region der Cederberge und fahren nach Kapstadt. Die nächsten Tage haben Sie viel Zeit, die „Mutterstadt“ Südafrikas, wie die Einheimischen die Metropole am Kap liebevoll nennen, auf eigene Faust zu erkunden. Besuchen Sie das bunte Bo-Kaap-Viertel, das Castle of Good Hope oder den Botanischen Garten Kirstenbosch. Sofern der launische Wind es zulässt, fahren Sie mit der Seilbahn auf den Tafelberg, um die multikulturelle Stadt am Meer einmal in ihrer ganzen Größe zu sehen. Bayflowers Guest House (F), ca. 240 km

11. und 12. Tag – In der Kapregion

Die Region um Kapstadt bietet einige Ausflugsmöglichkeiten. So sollte ein Tagesausflug zur Kap-Halbinsel mit Besuch von Hout Bay, dem Kap der Guten Hoffnung und den Pinguinen am Boulders Beach nicht fehlen. Schon die Fahrt über eine der schönsten Panoramastraßen Südafrikas, dem Champman’s Peak Drive, ist ein unvergessliches Erlebnis. Auch ein Ausflug in die nahen Winelands zur Verkostung der hier angebauten leckeren Weine ist empfehlenswert. Bayflowers Guest House (F)

13. Tag – Auf Wiedersehen, Afrika

Der Vormittag steht noch zu Ihrer freien Verfügung und Sie haben noch einmal Gelegenheit, durch die Waterfront zu schlendern, noch einmal leckeren, fangfrischen Fisch zu essen oder Erinnerungen an die Reise zu erwerben. Rechtzeitig für Ihren Rückflug fahren Sie zum Flughafen, geben Ihren Mietwagen zurück und treten Ihre individuelle Heimreise an. (F) ca. 20 km

OV = Ohne Verpflegung, F= Frühstück, M = Mittagessen, A = Abendessen

– Die Reise ist nicht in allen Bestandteilen für Reisende mit eingeschränkter Mobilität geeignet –

Reisedaten mit Preisen

Reise Code: SANAKWA

Preis pro Person

Zeitraumab 2 Personenab 4 Personen*
01.01. – 30.04.2022ab 1.995,– €ab 1.795,– €
01.05. – 30.06.2022ab 1.895,– €ab 1.695,– €
01.07. – 31.10.2022ab 1.995,– €ab 1.795,– €
  • ggf. Zuschläge bei Saisonüberschneidungen
  • Einzelzimmerzuschlag auf Anfrage
  • *4 Personen in einem Fahrzeug
  • Mietwagen Gruppe K (Toyota Fortuner o.ä.) mit Automatik und Vollversicherung von Avis für 13 Tage
    (Freikilometer, ein Zusatzfahrer, Premium Versicherungspaket: Unfallversicherung ohne Unfallselbstbehalt im Schadensfall)
  • 12 Übernachtungen in Gästehäusern oder Lodges inklusive der genannten Verpflegung

Hinweise:

  • Die internationalen Flüge können gern durch uns vermittelt werden. 
  • Die Reise kann auch in umgekehrter Richtung geplant werden.
  • Reiseroute, Unterkünfte und Mietwagen können nach Wunsch geändert werden.
  • Einwegmiete ist vor Ort zu zahlen.
  • Es gelten die Mietbedingungen von Avis Namibia/Avis Südafrika.