Mein. Dein. Afrika.
Namibia Reisen  - Sossusvlei

Damaraland / Twyfelfontein

Gruppenreisen Selbstfahrer Zugreisen Privat geführt Familienreisen Flugsafaris Fly-In Unterkünfte 

Damaraland

Unterwegs im Damaraland und die Felsmalereien von Twyfelfontein

Mit den großartigen Felsformationen der Spitzkoppe, Erongo und dem Brandberg im Süden bis zu dem prächtigen roten Felsen und den Wüstenbergen rund um Palmwag im Norden gehört das Damaraland zu Namibias eindrucksvollsten Landschaften. Die karge Gegend im Nordwesten Namibias ist nur dünn besiedelt und auch Wildtiere leben hier nur wenige. Mit etwas Glück werden Ihnen hier jedoch wild lebende Nashörner und die sehr seltenen Wüstenelefanten begegnen.

Ein unbedingtes Muss auf Ihrer Reise durch das Damaraland sollte ein Besuch in Twyfelfontein sein. Hier finden Sie eine der umfangreichsten Fundstätten von Felsbildern weltweit – etwa 2.500 Felsmalereien und Felsgravuren wurden bis heute an diesem Ort gezählt.

Um der Zerstörung durch Vandalismus und Räuberei Einhalt zu gebieten, wurde Twyfelfontein 1952 zum nationalen Denkmal erklärt und gehört seit 2007 wegen seiner geschichtlichen Bedeutung zum UNESCO-Welterbe.

Das  Alter der Zeichnungen, die einst von den San oder den Damaras geschaffen wurden, wird zwischen 1.000 bis  10.000 Jahren geschätzt. Die Ureinwohner der Gegend fanden hier früher anscheinend ein wahres Paradies zum Jagen.

Viele der Zeichnungen zeigen nämlich Tiere, die schon längst nicht mehr in der Gegend zu finden sind: Elefanten, Nashörner, Giraffen und Löwen, sogar die Darstellung eines Seelöwen findet sich hier, obwohl die Küste 100 Kilometer entfernt ist.

Twyfelfontein Besucherzentrum
In Twyfelfontein
Felsgravuren von Twyfelfontein
Felsen in Twyfelfontein

Zu den bekanntesten Gravuren zählen „Der Löwe mit dem Knick in seinem Schwanz“, „Die riesige Giraffe“ und „Das Fabeltier“. Erstaunlich ist, dass die Damaras oder die San für ihre Gravuren keinerlei metallische Werkzeuge zur Verfügung hatten – so geht man davon aus, dass sie dafür Werkzeuge aus Quarz benutzten.

Heute ist der Ort ein echter Touristen-Magnet und lockt jedes Jahr etwa 40.000 Besucher an. Wenn Sie die Felsmalereien und Gravuren erkunden möchten, bietet sich hierfür eine Wanderung in Begleitung eines Führers an. Eine Reihe von Steinwegen führen zu unterschiedlichen Aussichtsplattformen, die Ihnen einen ausgezeichneten Blick auf die wichtigsten Gravuren bietet.

Im Besucherzentrum, das sich perfekt in die Umgebung einfügt und überwiegend aus recycelten Materialien errichtet wurde, finden Sie eine schöne Ausstellung über die Flora und Fauna der Gegend.

Damit Sie auf Ihrer Namibia-Reise genügend Zeit für die Erkundung des Damaralandes und auch der Gegend um Twyfelfontein haben, empfehlen wir mindestens eine Übernachtung in dieser Gegend. Wir bieten Ihnen eine Auswahl an schönen Unterkünften unterschiedlicher Preisklassen, die Sie auf unserer Seite „Unterkünfte Damaraland/Twyfelfontein“ finden.

Unsere Namibia-Reisen, die Sie in das Damaraland führen:

Unvergessliche Eindrücke von der Schönheit des Damaralandes sammeln Sie auf unseren Kleingruppenreisen "Naua Naua" und "Dikdik"  und "Bwabwata" oder auch auf einer unserer Selbstfahrerreisen durch Namibia.

Sie haben Fragen? Dann kontaktieren Sie uns gern!