Mein. Dein. Afrika.
Südafrika Reisen und Urlaub

Der Kruger Nationalpark

Gruppenreisen Selbstfahrer Zugreisen Privat geführt Familienreisen Unterkünfte 

Giraffe im Kruger Nationalpark

Auf Safari im Kruger Nationalpark

Der Park wurde bereits im Jahr 1898 unter dem Präsidenten Paul Kruger als Sabie Game Reserve gegründet, um dem Wildtierbestand des Lowveld zu schützen. Am 31. Mai 1926 wurden das Sabie Game Reserve und das Shingwedzi Wildreservat zusammengelegt und als Nationalpark proklamiert. In diesem Zusammenhang erhielt der Park auch seinen jetzigen Namen.

Heute ist der Kruger Nationalpark mit fast 20.000 Quadratkilometern das größte Natur- und Wildschutzgebiet Südafrikas und zu Recht das Aushängeschild der südafrikanischen Nationalparks.
Das Schutzgebiet liegt in den Provinzen Mpumalanga und Limpopo und grenzt an die Nachbarländer Simbabwe und Mosambik.

Im Kruger Nationalpark sind die Big Five – Löwe, Elefant, Nashorn, Büffel und Leopard – und viele beheimatet. Über 150 verschiedene Säugetierarten und mehr als 500 Vogelarten lassen sich hier entdecken und machen den Park zu einer ultimativen Safari-Destination in Südafrika.
Da es zwischen den verschiedenen Konzessionen keine Zäune gibt, können sich die Wildtiere frei bewegen. Im Süden des Parks können Sie sogar auf die bedrohten afrikanischen Wildhunde stoßen.

Leopard im Kruger Nationalpark
Pirschfahrt im Kruger Nationalpark
Sonnenuntergang im Kruger Nationalpark
Buffelherde im Kruger Nationalpark

Der Park bietet seinen Besuchern ganzjährig ein sonniges Klima und ist  somit zu jeder Jahreszeit ein schönes Reiseziel. Auf dem 2.500 Kilometer langen Netz aus Teer- und Schotterstraßen lässt sich der Kruger Nationalpark ganz unkompliziert mit dem Mietwagen erkunden oder Sie übernachten in einer der privaten Konzessionen des Kruger Nationalparks und nehmen an den angebotenen geführten Buschwanderungen oder Pirschfahrten teil.

Eine ganz besondere Erfahrung sind die Nachtpirschfahrten, auf denen nachtaktive Wildtiere bei der Jagd beobachtet werden können.

Für die Übernachtung stehen Ihnen innerhalb des Parks rustikale, staatliche Restcamps zur Verfügung, während Ihnen am Rande des Kruger Nationalparks einige private Lodges eine ganzheitliche Safari-Romantik mit jeglichem Komfort versprechen.

Neben den wunderbaren Safari-Erlebnissen finden Sie im Kruger Nationalpark auch zahlreiche Kulturdenkmäler, darunter fast 130 Felszeichnungen. Ganz im Norden des Parks erzählen archäologische Stätten wie Masorini und Thulamela auf eindrückliche Weise von der Lebensweise afrikanischer Kulturen, die bis in die Eisenzeit zurückgehen.

Die afrikanische Wildnis des Kruger Nationalpark lockt Sie auf unseren Kleingruppenreisen "Kameelperd" und "Ilanga". Natürlich können Sie auch mit dem eigenen Mietwagen auf Pirsch gehen! Übrigens ist der Park ein Erlebnis für Groß und Klein und ein schönes Ziel auf einer unserer Familienreisen.

Sie haben fragen? Dann kontaktieren Sie uns gern!

Landschaft im Kruger Nationalpark