Mein. Dein. Afrika.
Afrika Reisen mit Venter Tours

Das Beste von Namibia - Camping

13 Tage – Das Beste von Namibia – Camping

Diese 13-tägige Camping-Safari im Overland-Truck führt Sie durch den Westen Südafrikas zu den Höhepunkten Namibias. Erleben Sie die Zederberge und das Namaqualand in Südafrika und den Fish River Canyon, das Sossusvlei, den Etosha Nationalpark in Namibia.... und Vieles mehr!

Unterkunft im ZeltTruckDeutsch + Englisch

Kategorie: Reisekategorie: BudgetReisekategorie: BudgetReisekategorie: Budget
ab 880 €

exklusive Flug

unverbindliche Anfrage


1. Tag: Südafrika – Zederberge Region

Am Morgen verlassen wir Kapstadt in Richtung Zederberge und machen einen kurzen Zwischenstopp an der Tafelbucht. Von hier aus haben Sie einen fantastischen Blick auf den Tafelberg. In der Zederberge Region angekommen können wir hier spektakulären Felsformationen, die zahlreiche Orangenfarmen und die Rooibos-Plantagen bestaunen, für die die Region bekannt ist.
– Camping –

Activity Package: Rooibos Tee-Farm Besuch


2. Tag: Namaqualand – Gariep (Oranje)

Wir reisen in Richtung Norden durch das Northern Cape und Namaqualand das und mit beeindruckenden Wüstenlandschaften verzaubert. In Springbok legen wir einen kurzen Stopp ein, um Vorräte zu kaufen. Danach machen wir uns auf den Weg zu unserem Übernachtungsplatz an den Ufern des Oranjes.
– Camping –


3. Tag: Gariep (Oranje) – Fish River Canyon

An diesem Morgen haben Sie die Wahl zwischen einem entspannenden Morgen am Flussufer oder einem halbtägigen Kanuabenteuer auf dem Oranje, der auch oft mit seinem ursprünglichen Namen Gariep bezeichnet wird (optional). Nach dem Mittagessen reisen wir weiter Richtung Norden und überqueren die Grenze zu Namibia. Wir legen noch einen kurzen Stopp an den heißen Mineralquellen ein bevor wir unseren Übernachtungsplatz erreichen.
– Camping –

Optionale Aktivitäten: Halbtägiges Kanuabenteuer


4. Tag: Fish River Canyon, Quiver Tree Forest, Giant´s Playground

Am Morgen brechen wir früh auf und machen uns auf den Weg zum Fish River Canyon. Wir kommen rechtzeitig an um zu sehen wie sich das Licht der morgendlichen Sonnenstrahlen an den Felswänden bricht. Nach einem gemütlichen Spaziergang entlang des Canyons geht es weiter Richtung Westen nach Keetmanshoop. Den Nachmittag verbringen wir in Quiver Tree Forest und im Giant´s Playground.
– Camping –


5. Tag: Namib-Naukluft Nationalpark

Unsere Reise führt uns heute tiefer in die Namib Wüste hinein und endet bei den Dünenfeldern im Westen. Die Reiseroute selbst führt über staubige Straßen, vorbei an den dünn besiedelten Landschaften im Osten bis hin zu den roten Dünen im Westen. Der heutige Reisetag gibt uns einen schönen Einblick in das ländliche Namibia und wir übernachten direkt an den Dünenfeldern der Namib Wüste.
– Camping –


6. Tag: Sossusvlei Dünen – Namib-Naukluft Nationalpark

Am Morgen besteigen wir die berüchtigte Düne 45, um die fantastische Aussicht auf die wechselnden Farben der Wüste zu bestaunen. Danach fahren wir weiter nach Sossusvlei und erkunden Sossusvlei und Deadvlei zu Fuß.
– Camping – 


7. Tag Swakopmund

Heute ist unser letzter Tag in der Wüste, den wir optional mit einer geführten Tour durch die Namib zum Abschluss bringen. Danach machen wir uns auf den Weg zum Atlantischen Ozean, wobei wir den südlichen Wendekreis (Tropic of Capricorn) überqueren. Unser erster Stopp ist Walvis Bay, wo sich viele Flamingos tummeln. Dann geht es weiter nach Swakopmund, der Hauptstadt der Abenteuerlustigen.
– Hostel –

Activity Package: Geführte Wüstenwanderung mit lokalem Guide


8. Tag: Swakopmund

An dem heutigen Tag nutzen wir die Gelegenheit Swakopmund in aller Ruhe zu erkunden. Schließlich gibt es hier neben den zahlreichen Geschäften, Cafés und Restaurants auch eine Vielzahl an Aktivitäten, an denen Sie teilnehmen können. Unsere Reiseleitung informiert Sie gerne über die vielfältigen, optionalen Aktivitäten, die man vor Ort unternehmen kann.
– Hostel –

Optionale Aktivitäten: Quadbiking, Sandboarding, Sky Diving, Delphin Cruise etc.


9. Tag: Swakopmund von Spitzkoppe nach Brandberg

Wir lassen die Atlantikküste hinter uns und reisen ins Landesinnere. Unterwegs halten wir an der Spitzkoppe, ein riesiger Granitfelsen, der auf Grund seiner Form auch das Matterhorn Namibias genannt wird. Ein lokaler Guide wird mit uns die Gegend erkunden, bevor wir zu unserem Übernachtungsziel aufbrechen.
– Camping –


10. Tag: Brandberg White Lady

Der Brandberg ist nicht nur der höchste Berg Namibias, sondern auch der Ort, an dem die berühmte Felsenmalerei White Lady zu bewundern ist. Am Morgen machen wir eine einstündige Wanderung, zu diesem rund 2000 Jahre alten Wandgemälde. (Bitte beachten Sie das der Weg dorthin durch raues Gelände führt.) Nach dieser Exkursion geht es für uns weiter Richtung Kamanjab.
– Camping – 


11. und 12. Tag: Etosha Nationalpark

Am frühen Morgen fahren wir heute in den Etosha Nationalpark. Der Park bietet seinen Gästen fantastische Gelegenheiten zur Wildtiersichtung. Das karge Grasland macht es leichter die Wildtiere zu entdecken, die normalerweise in der dichten Vegetation versteckt sind. Wir verbringen unseren Aufenthalt hier mit zahlreichen Pirschfahrten in unserem Truck.
– Camping – 


13. Tag: Windhoek

Am frühen Morgen brechen wir in Richtung Windhoek, der Hauptstadt Namibias, auf. Windhoek ist nicht nur die Hauptstadt; es ist auch das kulturelle, soziale und wirtschaftliche Zentrum Namibias. Nach Ankunft in Windhoek unternehmen wir eine kurze Stadtrundfahrt, danach endet unsere Tour.
– Tour endet. Eigene Arrangements – 

Semi-Participation:

Ein wichtiger Bestandteil dieser Safari ist das Mitmachen. Gepäck und Ausrüstung einladen am Morgen, aufräumen helfen, Hilfe beim Auf- und Abbau der Zelte – das alles gehört zum Abenteuer dazu! Wenn jeder seinen kleinen Beitrag zum Gelingen leistet, gestaltet sich der Ablauf der Reise reibungslos. Die Reiseleiter bereiten alle Mahlzeiten selbst zu und sind auch für alle weiteren organisatorischen Pflichten verantwortlich. Teamgeist macht Spaß! Die Mahlzeiten werden am Fahrzeug zubereitet und unter freiem Sternenhimmel eingenommen.

Hinweis:

Diese Tour findet auch in umgekehrte Richtung statt (Reise-Code: NWC) statt.
Entsprechende Termine erfragen Sie gern bei uns!

Diese Tour bieten wir alternativ auch mit Übernachtung in festen Unterkünften an.

1. Tag: Südafrika – Zederberge Region

Unsere Tour beginnt in Kapstadt und führt uns heute durch die Zederberge Region. Diese Region ist hauptsächlich für seine spektakulären Berge, zahlreichen Orangenfarmen und als das weltweit einziges Rooibos Anbaugebiet bekannt. Das Kultgetränk Rooibostee hat sich als erfrischende und gesündere Teealternative international etabliert. Bei dem folgenden Abendessen werden Sie Ihre Mitreisenden kennen lernen und bekommen einen ersten Eindruck von der südafrikanischen Gastfreundschaft.
– Camping –

2. Tag: Namaqualand – Gariep (Oranje)

Das Namaqualand verzaubert uns am zweiten Tag mit seinen beeindruckenden Wüstenlandschaften. Auf unserer Route Richtung Norden legen wir einen kurzen Zwischenstopp in Springbok ein, um Vorräte zu kaufen. Danach geht es weiter zu unserem Übernachtungsplatz an den Ufern des Oranjes. Wer in den südafrikanischen Frühlingsmonaten (Juli bis September) durch das Namaqualand reist, kann hier die wunderschönen Wildblumen bestaunen, für die diese Gegend bekannt ist.
– Camping –

3. Tag: Gariep (Oranje) – Fish River Canyon

Der Oranje River wurde nach dem niederländischen Königshaus benannt. In Südafrika ist er eher unter seinem ursprünglichen Namen Gariep bekannt, was in der Sprache der KhoeKhoe so viel wie „Fluss“ bedeutet. Sein Ursprung ist in den Bergen von Lesotho und er ist der längste Fluss Südafrikas. Die umliegende Wüstenlandschaft bildet einen einmaligen Kontrast zu den Ufern des Oranjes. Am besten lässt sich der Fluss bei einer optionalen Kanutour erkunden, an der wir teilnehmen können. Anschließend geht es an die heißen Quellen von Ais-Ais und zu unserem Übernachtungsziel. 
– Camping –
Optionale Aktivitäten: Halbtägiges Kanuabenteuer

4. Tag: Fish River Canyon, Quiver Tree Forest, Giant´s Playground

Am frühen Morgen geht es heute für uns an den Rand des Fish River Canyons und hier angekommen werden für das frühe Aufstehen mit einem regelrechten Highlight belohnt. Am Rand des Canyons können wir miterleben wie sich das Licht der morgendlichen Sonnenstrahlen an den Felswänden bricht. Nach einer gemütlichen Wanderung entlang des Canyon Randes geht es für uns weiter nach Keetmanshoop. Am Nachmittag besuchen wir dann den Quiver Tree Forest und den Giant´s Playground. Letztere wurde nach den einzigartigen und massiven Felsformationen benannt, die man hier findet.
– Camping –

5. Tag: Namib-Naukluft Nationalpark

Heute fahren wir immer tiefer in die Namib Wüste hinein bis wir gegen Abend das Dünen Feld an den westlichen Ausläufer erreichen. Angefangen bei den Graslandschaften im Osten bis hin zu den roten Dünen im Westen bekommen wir während der Fahrt den ganzen Facettenreichtum der Namib zu sehen. Direkt am Eingang zu dieser Wüsten Wunderwelt befindet sich unser heutiges Übernachtungsziel.
– Camping –

6. Tag: Sossusvlei Dünen – Namib-Naukluft Nationalpark

Der Sonnenaufgang über der berühmten Dünne 45 ist ein absolutes „Must See“ für jeden Namibia Besucher. Deshalb brechen wir heute sehr früh auf, um uns dieses Highlight nicht entgehen zu lassen. Nach einem reichhaltigen Frühstück geht es weiter in Richtung Sossusvlei. Dort erkunden wir zu Fuß die Pfannen des Sossusvlei und des Deadvlei. Nachdem wir am Abend unsere Schuhe von dem roten Wüstensand befreit haben verbringen wir die Nacht unter dem prachtvollen Wüsten-Sternenhimmel.
– Camping –

7. Tag Swakopmund

Unser heutiges Reiseziel ist die Küstenstadt Swakopmund. Wir legen am südlichen Wendekreis (Tropic of Capricorn) einen kurzen Zwischenstopp ein bevor wir diesen überqueren und weiter zum atlantischen Ozean fahren. Anschließend halten wir nochmal an der Lagune von Walvis Bay an der sich öfter zahlreichen Flamingos auf der Suche nach Nahrung versammeln. Sobald wir in Swakopmund angekommen sind haben Sie vor Ort die Möglichkeit an den verschiedenen optionalen Aktivitäten teilzunehmen.
– Hostel –

8. Tag: Swakopmund

Heute kommen in Swakopmund nicht nur die Adrenalin Junkies beim Sandboarding oder beim Sky Diving auf Ihre Kosten, denn in Swakopmund gibt es viele Cafés, Restaurants und Geschäfte ideal also für einen gemütlichen Stadtbummel. In einigen der örtlichen Bäckereien finden Sie unterschiedlichste Backwaren, die durch die deutsche Küche inspiriert wurden. Ansonsten bietet Ihnen Swakopmund eine Vielzahl an Aktivitäten, an denen Sie teilnehmen können und unsere Reiseleitung ist Ihnen gerne dabei behilflich das passende für Sie zu finden.
– Hostel –
Optionale Aktivitäten: Quadbike Tour, Sandboarding, Sky Diving, Delphin Cruise etc.

9. Tag: Swakopmund von Spitzkoppe nach Brandberg

Von der Atlantikküste geht es für uns weiter ins Landesinnere und unterwegs halten wir an den massiven Granitformationen von Spitzkoppe, dessen Türme sich bis zu 700 Metern über der Wüstenlandschaft aufragen. Die vielen Felsmalereien, die hier zu finden sind, zeugen von der tiefen Bedeutung, die dieser Ort für die hier vor vielen Jahren ansässigen San hatte. Bei einer Wanderung werden wir einige dieser Felsmalereien besichtigen, bevor wir weiter zu unserem heutigen Übernachtungsziel fahren.
– Camping –

10. Tag: Brandberg White Lady

Der Brandberg ist einer der höchste Berge Namibias und auch der Ort, an dem die berühmte Felsenmalerei White Lady zu finden ist. Morgens steht eine einstündige Wanderung, zu dieser ca. 2000 Jahre alten Wandmalerei auf dem Programm. (Bitte beachten Sie das der Weg dorthin durch raues Gelände führt.) Nach diesem Ausflug fahren wir weiter nach Kamanjab.
– Camping –

11. und 12. Tag: Etosha Nationalpark

Am frühen Morgen geht es heute in den Etosha Nationalpark, dessen Vegetation fantastische Möglichkeiten bietet um Elefanten, Leoparden, Löwen, Giraffen und viele weitere Arten zu beobachten. Das karge Grasland macht es leichter die Wildtiere zu erspähen, die normalerweise in der dichten Vegetation versteckt sind. Unseren Aufenthalt im Etosha Nationalpark verbringen wir mit zahlreichen Pirschfahrten in unserem Nomad Truck.
– Camping –

13. Tag: Windhoek

Wir fahren heute in das kulturelle, soziale und wirtschaftliche Zentrum Namibias, nämlich in dessen Hauptstadt Windhoek. Nach einem kurzen Stadtrundgang durch das Zentrum, bei dem wir die Gelegenheit haben einige Sehenswürdigkeiten der Stadt zusammen zu besichtigen endet unsere gemeinsame Zeit. Sie treten nun mit vielen unvergesslichen Erinnerungen im Gepäck Ihre individuelle Heimreise an.

Semi-Participation:

Ein wichtiger Bestandteil dieser Safari ist das Mitmachen. Gepäck und Ausrüstung einladen am Morgen, aufräumen helfen, Hilfe beim Auf- und Abbau der Zelte – das alles gehört zum Abenteuer dazu! Wenn jeder seinen kleinen Beitrag zum Gelingen leistet, gestaltet sich der Ablauf der Reise reibungslos. Die Reiseleiter bereiten alle Mahlzeiten selbst zu und sind auch für alle weiteren organisatorischen Pflichten verantwortlich. Teamgeist macht Spaß! Die Mahlzeiten werden am Fahrzeug zubereitet und unter freiem Sternenhimmel eingenommen.

Hinweis:

Diese Tour findet auch in umgekehrte Richtung statt (Reise-Code: NWC) statt.
Entsprechende Termine erfragen Sie gern bei uns!

Diese Tour bieten wir alternativ auch mit Übernachtung in festen Unterkünften an.

Reise-Code: NCW 

Preise:

Reisepreis pro Person 1.099,– € Reisepreis pro Person 989,– € *
Einzelzimmerzuschlag 17,– € Reisepreis pro Person 880,– € **
Activity Package (optional buchbar): 34,– €      

Termine:

23.11. – 05.12.19  Englischsprachig **  
30.11. – 12.12.19 Deutsche Übersetzung / garantiert   tzhui
03.12. – 15.12.19  Englischsprachig     
07.12. – 19.12.19  Englischsprachig  *  
17.12. – 29.12.19  Deutsche Übersetzung *  
21.12. – 02.01.20  Englischsprachig / garantiert    
24.12. – 05.01.20  Englischsprachig    

Hinweis:

Ein Einzelzimmer bzw. -zelt ist im Activity Package nicht enthalten.

Achtung: Preisänderungen aufgrund der starken Wechselkursschwankungen möglich.

Reise-Code: NCW 

Preise:

Reisepreis pro Person 1.259,– €      
Einzelzimmerzuschlag 21,– €      

Termine:

18.01. – 30.01.20 Englischsprachig
28.01. – 09.02.20 Deutsche Übersetzung / garantiert
04.02. – 16.02.20 Englischsprachig
11.02. – 23.02.20 Englischsprachig / garantiert
15.02. – 27.02.20 Englischsprachig
25.02. – 08.03.20 Englischsprachig / garantiert
29.02. – 12.03.20 Englischsprachig
03.03. – 15.03.20 Englischsprachig
14.03. – 26.03.20 Deutsche Übersetzung
21.03. – 02.04.20 Englischsprachig 
24.03. – 05.04.20 Englischsprachig / garantiert
28.03. – 09.04.20 Englischsprachig
31.03. – 12.04.20 Englischsprachig
07.04. – 19.04.20 Deutsche Übersetzung / garantiert
11.04. – 23.04.20 Englischsprachig
18.04. – 30.04.20 Englischsprachig
21.04. – 03.05.20 Englischsprachig / garantiert
25.04. – 07.05.20 Englischsprachig
28.04. – 10.05.20 Deutsche Übersetzung
05.05. – 17.05.20 Englischsprachig / garantiert
09.05. – 21.05.20 Englischsprachig
16.05. – 28.05.20 Englischsprachig
19.05. – 31.05.20 Englischsprachig / garantiert
23.05. – 04.06.20 Deutsche Übersetzung / garantiert
26.05. – 07.06.20 Englischsprachig
02.06. – 14.06.20 Englischsprachig / garantiert
06.06. – 18.06.20 Englischsprachig
16.06. – 28.06.20 Deutsche Übersetzung / garantiert
20.06. – 02.07.20 Englischsprachig
23.06. – 05.07.20 Englischsprachig
30.06. – 12.07.20 Englischsprachig / garantiert
04.07. – 16.07.20 Englischsprachig
11.07. – 23.07.20 Deutsche Übersetzung
14.07. – 26.07.20 Englischsprachig / garantiert
18.07. – 30.07.20 Englischsprachig
21.07. – 02.08.20 Englischsprachig
25.07. – 06.08.20 Englischsprachig / garantiert
28.07. – 09.08.20 Deutsche Übersetzung
01.08. – 13.08.20 Englischsprachig
04.08. – 16.08.20 Englischsprachig / garantiert
08.08. – 20.08.20 Englischsprachig
11.08. – 23.08.20 Englischsprachig
15.08. – 27.08.20 Deutsche Übersetzung / garantiert
18.08. – 30.08.20 Englischsprachig
22.08. – 03.09.20 Englischsprachig
25.08. – 06.09.20 Englischsprachig / garantiert
29.08. – 10.09.20 Englischsprachig
01.09. – 13.09.20 Deutsche Übersetzung
05.09. – 17.09.20 Englischsprachig / garantiert
08.09. – 20.09.20 Englischsprachig
12.09. – 24.09.20 Englischsprachig
15.09. – 27.09.20 Englischsprachig / garantiert
19.09. – 01.10.20 Deutsche Übersetzung
22.09. – 04.10.20 Englischsprachig
26.09. – 08.10.20 Englischsprachig / garantiert
29.09. – 11.10.20 Englischsprachig
03.10. – 15.10.20 Englischsprachig
06.10. – 18.10.20 Deutsche Übersetzung / garantiert
10.10. – 22.10.20 Englischsprachig
13.10. – 25.10.20 Englischsprachig
17.10. – 29.10.20 Englischsprachig / garantiert
20.10. – 01.11.20 Englischsprachig
24.10. – 05.11.20 Deutsche Übersetzung
27.10. – 08.11.20 Englischsprachig / garantiert
31.10. – 12.11.20 Englischsprachig
03.11. – 15.11.20 Englischsprachig
07.11. – 19.11.20 Englischsprachig / garantiert
10.11. – 22.11.20 Deutsche Übersetzung
17.11. – 29.11.20 Englischsprachig
21.11. – 03.12.20 Englischsprachig / garantiert
28.11. – 10.12.20 Englischsprachig
01.12. – 13.12.20 Englischsprachig
08.12. – 20.12.20 Deutsche Übersetzung / garantiert
12.12. – 24.12.20 Englischsprachig
15.12. – 27.12.20 Englischsprachig
19.12. – 31.12.20 Englischsprachig / garantiert
22.12. – 03.01.21 Englischsprachig
26.12. – 07.01.21 Deutsche Übersetzung
29.12. – 10.01.21 Englischsprachig / garantiert

Hinweis:

Achtung: Preisänderungen aufgrund der starken Wechselkursschwankungen möglich.

  • Gruppenreise mit maximal 24 Teilnehmern
  • Durchführungsgarantie ab 4 Teilnehmern
    Informationen zur Teilnehmerzahl finden Sie hier
  • Übernachtungen und Mahlzeiten wie im Tour Dossier angegeben
  • Begleitung durch einen englischsprachigen registrierten Guide / Fahrer (deutschsprachiger Übersetzer an gesonderten Terminen)
  • Transporte in Standard- oder Spezialfahrzeugen/Overland-Safari-Truck (mehr Informationen finden Sie hier:)
  • Transfers und Ausflüge wie im Reiseverlauf beschrieben
    (Bitte beachten Sie, dass das Activity Package eine Zusatzleistung darstellt)
  • bei Camping: Zelte und Campingausrüstung
  • Park- und Eintrittsgebühren, außer wenn separat aufgeführt

    Fragen Sie uns gern nach dem aktuellen Tour Dossier.
  • Activity Package
  • alle Flüge (können gern durch uns gebucht werden)
  • Flughafentranfers
  • Visagebühren
  • Schlafsäcke und Kissen
  • angegebene EXTRAS und fakultative Ausflüge
  • Trinkgelder