São Tomé & Príncipe

At the centre of the world

São Tomé & Príncipe -
Insel des Prinzen

Der zweitkleinste Staat Afrikas verspricht einen wunderbaren Urlaub fernab der Massen. Unberührte Natur, kilometerlange Sandstrände, glasklares Wasser und freundliche Menschen ermöglichen eine traumhafte Auszeit vom Alltag.

Das Landschaftsbild ist geprägt von erloschenen Vulkanen, Wasserfällen, Bächen, einer sehr vielfältigen Pflanzenwelt und einsamen Lagunen. Viele Vogelarten, darunter auch Papageien, Wale und Delfine können in freier Wildbahn beobachtet werden.

Herrenhäuser aus der portugiesischen Kolonialzeit, meist Überreste der einst großen Kaffee- und Kakaoplantagen, können besichtigt werden und dienen zum Teil noch heute zur Produktion feinster Schokolade. Die Inseln können ganz individuell zu Ihrer Traumreise kombiniert werden.

Karte São Tomé & Principe

Was erwartet Sie auf einer Reise nach São Tomé & Príncipe?

Eine Reise nach São Tomé und Príncipe verspricht einen wunderbaren Urlaub in unberührter Natur mit kilometerlangen weißen Sandstränden, glasklarem Wasser und freundlichen Menschen. Das alles erleben Sie hier fernab des Massentourismus, denn São Tomé und Príncipe gilt immer noch als Geheimtipp.

Die ehemalige portugiesische Kolonie liegt etwa 200 km vor der westlichen Küste Afrikas im Golf von Guinea und ist nach den Seychellen der zweitkleinste Staat Afrikas. Mit einer Länge von 48 km und einer Breite von 32 km ist São Tomé die größere der beiden Inseln und hier liegt auch die gleichnamige Hauptstadt. Etwa 90% der Einwohner des Inselstaates leben hier auf der Insel.

Príncipe - die „Insel des Prinzen“ - ist lediglich etwa 30 km lang, 6 km breit und mit ihren etwa 7.000 Einwohnern noch einsamer als ihre größere Schwester. Dafür finden Sie hier eine atemberaubende Natur.

Die beiden Inseln sind Teil einer durch vulkanische Aktivitäten entstandenen Gebirgskette und so ist auch das Landschaftsbild geprägt von einigen erloschenen Vulkankratern, wunderschönen Wasserfällen und Bächen. Schon von Weitem sieht man auf Sâo Tomé das riesige, in Regenwald gehüllte Bergmassiv des Pico de Sâo Tomé, das mit seiner Höhe von 2.024 m die Insel überragt.

Naturliebhaber treffen hier auf über 800 Pflanzenarten und viele seltene Vogelarten, die teilweise nur hier anzutreffen sind. Die unglaubliche Vogelwelt – sogar Papageien sind hier noch in freier Wildbahn zu beobachten – lässt das Herz eines jeden Hobbyornithologen höher schlagen. Gefährliche Tiere wie Raubkatzen, Schlangen oder Spinnen gibt es hier dagegen nicht. Lediglich vor der Anopheles- Mücke, die Malaria überträgt, sollte man sich in Acht nehmen.

Überall findet man noch heute die Zeugen der portugiesischen Kolonialzeit – nostalgische Herrenhäuser, Überreste einst riesiger Kaffee- und Kakaoplantagen. Auch wenn heute viele von ihnen verlassen sind, zählt die Schokolade, die auf São Tomé und Príncipe hergestellt wird, zu den besten der Welt.

Besuchern von São Tomé und Príncipe steht eine Vielzahl an Aktivitäten zur Auswahl: Wander- und Trekkingstouren, Bootsausflüge, Whale oder Delphin Watching sind nur einige von ihnen.

Inseln Príncipe und São Tomé

Beste Reisezeit für São Tomé & Príncipe

Durch ihre Lage direkt am Äquator herrscht auf den Inseln São Tomé & Príncipe ein tropisch-warmes und regenreiches Klima. Die Temperaturen liegen ganzjährig hoch zwischen 27 bis 30° C und kühlen sich auch des nachts nicht wesentlich ab. Das das Klima von der Regenzeit bestimmt ist, liegt die Luftfeuchtigkeit auf den Inseln bei bis zu 95%.

Die Regenzeit beginnt auf São Tomé etwa Mitte September und geht bis Ende Mai. Dabei sind die regenreichsten Monate Oktober, April und Mai.

Mit Temperaturen von über 30° C sind die Monate Dezember bis April die heißesten, während in den Monaten zwischen Juni und August die Temperaturen etwas kühler sind und auch die Luftfeuchtigkeit ist mit 85% nicht mehr ganz so hoch.

São Tomé & Príncipe sind das ganze Jahr zu bereisen, dennoch können die heißen Temperaturen während der Regenzeit für uns Europäer recht belastend sein. Wer also schnell mit dem Kreislauf Problem bekommt, sollte lieber in der sogenannten Trockenzeit reisen.

Kakaobohnen auf São Tomé

Fotos von © Scott Ramsay

Newsletter

Unser Afrika Newsletter erscheint einmal im Monat und berichtet über außergewöhnliche Ereignisse im Hause Venter Tours. Des weiteren präsentieren wir Spezialreiseangebote, interessante Reisehinweise sowie Insidertipps und der ein oder andere Büchertipp ist auch dabei. Unser "Linkes Ding" bringt Sie sicher zum Schmunzeln und bei unseren Rätseln können Sie tolle Preise gewinnen. Also es lohnt sich - bestellen Sie unseren Afrika Newsletter.

* Pflichtfelder