Mein. Dein. Afrika.
Namibia Urlaub und Reisen

Namibia Urlaub & Reisen

GruppenreisenSelbstfahrerZugreisenPrivat geführtFamilienreisenFlugsafaris Fly-InUnterkünfte

Namibia gehört zu den meistbesuchten Reisezielen Afrikas und besticht mit einer Vielfalt, die Ihresgleichen sucht. Das Land lässt sich ganz hervorragend auf eigene Faust erkunden, aber auch eine Safari in kleiner Gruppe ist eine hervorragende Art, Namibia zu bereisen. Die angrenzenden Länder Botswana, Simbabwe und Sambia können in Rundreisen gut integriert werden. So lohnt sich zum Beispiel ein Besuch der weltberühmten Victoria Wasserfälle in Simbabwe oder des Chobe Nationalpark in Botswana mit seinen hervorragenden Safari-Möglichkeiten, wenn Sie in Namibia unterwegs sind.

 

Auf einer Reise nach Namibia erwarten Sie:

 

Namibias endlose Weiten

Namibia ist groß und ebenso weit reicht Ihr Blick während Ihrer Reise durch das Land. Über Schotterpisten, auf denen Ihnen manchmal kaum ein Fahrzeug begegnet, reisen Sie durch endlose Ebenen, vorbei an Wüsten und schroffen Gebirgen. Gehen Sie runter vom Gas und genießen Sie die Aussicht!

 

Namibias berühmter Etosha Nationalpark

Der Etosha Nationalpark im Norden ist der bekannteste Nationalpark Namibias. Vor allem während der Trockenzeit sieht man hier die Tiere durch die endlos scheinende Salzpfanne, die sogar aus dem Weltall sichtbar ist, zum nächsten Wasserloch streifen. Hier sollte man sich also viel Zeit nehmen, um ausgiebig auf Safari zu gehen.

 

Namibias atemberaubende Wüste

Wer an Namibia denkt, hat sie direkt vor Augen: beeindruckende, orangefarbene Wüsten! Vor allem zum Sonnenaufgang erstrahlen die Dünen des berühmten Sossusvlei in den schönsten Farben und es lohnt sich, für diesen Ausflug früh aufzustehen. Erklimmen Sie „Big Daddy“, die mit über 300 m höchste Düne, bevor die hier ganzjährig hohen Temperaturen zu sehr steigen!

 

Namibias beeindruckende Berglandschaften

Zahlreiche Gebirge ermöglichen atemberaubende Ausblicke über Namibia. Allen voran das Erongogebirge mit der markanten Spitzkoppe. Aber auch die Tirasberge im Südwesten Namibias sind Ausgangspunkt für Naturrundfahrten mit Weitblick.

 

Der zweitgrößte Canyon der Welt

Namibia bietet Superlativen, wie beispielsweise den größten Canyon Afrikas, den Fish River Canyon ganz im Süden des Landes, der gleichzeitig zweitgrößter der Erde ist. Es lohnt sich, den Canyon zu Fuß zu erkunden, auch mehrtägige Wandertouren werden angeboten.

 

Namibias faszinierende Zambezi Region

Die Zambezi Region liegt im Nordosten des Landes und grenzt an die Länder Botswana, Simbabwe und Sambia. Im kompletten Gegensatz zum sonst so kargen Land steht die Zambezi Region als Wasserspeicher Namibias und gilt als die grüne Lunge des Landes. Flüsse durch üppige Naturschutzgebiete gewähren ein vielseitiges Safarierlebnis auch zu Wasser und verzaubern mit einer einzigartigen Tier- und Pflanzenwelt.

 

Namibias beispiellose Schutzprojekte

Projekte wie die AfriCat Foundation im Okonjima Schutzgebiet, das Desert Lion Conservation Project oder der Save the Rhinos Trust im Palmwag Schutzgebiet arbeiten mit Hingabe an der Erhaltung und dem Schutz bedrohter Tierarten. Während Ihres Aufenthaltes in einer angeschlossenen oder nahe gelegenen Lodge können Sie sich vor Ort überzeugen.

 

Der wilde Ozean an Namibias Küsten

Im Kontrast zum meist heißen Inland Namibias geht es am Atlantik deutlich rauer zu. Küstenstädte wie Swakopmund laden mit Geschäften und Restaurants zum Verweilen ein, bei Katamaran-Touren wird Ihnen der Wind um die Nase wehen während Sie Robben, Delfine und Pelikane beobachten.

 

Namibias kulturelle Vielfalt

Zahlreiche Völker sind in Namibia vertreten. Die San Bushmen, die Damaras und die Himbas gehören zu den wohl bekanntesten. In authentischen oder Museumsdörfern, wie dem Living Museum of the Damara, werden dem Besucher alte Traditionen nähergebracht.

 

Ein ganzjähriges Reiseziel

Mit über 300 Sonnentagen im Jahr ist Namibia ganzjährig das perfekte Reiseland. Der gesamte Regen fällt in den Sommermonaten November bis März, in denen die Temperatur auch auf weit über 40 °C klettern kann. Innerhalb weniger Tage ist das sonst so karge Land dann ergrünt.

 

 

Top Reiseziele in Namibia