Mein. Dein. Afrika.
Kenia-Reisen

14 Tage Safari-Abenteuer Kenia

GruppenreisenPrivat geführtFamilienreisenFlugsafaris Fly-In & SpecialsUnterkünfte

14 Tage Safari-Abenteuer Kenia

Auf dieser 14-tägigen Gruppenreise erwarten Sie die einzigartigen Landschaften und die faszinierende Tierwelt Kenias. Sie erkunden den Aberdare-Nationalpark und Besuchen ein Dorf des Samburu-Volkes, den Lake Nakuru Nationalpark und die Masai Mara. Im Anschluss geht es in den Amboseli-Nationalpark, der für seine großen Elefantenherden und den Blick auf den Kilimandscharo bekannt ist.

Feste Unterkunft mit LuxuszeltFeste Unterkunft mit LuxuszeltAllradfahrzeugDeutsch

Kategorie: Reisekategorie: ClassicReisekategorie: ClassicReisekategorie: ClassicReisekategorie: Classic
ab 4.099 €

inklusive Flug

unverbindliche Anfrage


Safari-Abenteuer durch Kenia

1. Tag – Es ist soweit

Vom Frankfurter Flughafen aus fliegen Sie am späten Nachmittag nach Nairobi. Vor Ort werden Sie von Ihrer Reiseleitung empfangen und in Ihr Hotel gebracht. Double Tree Hotel

2. Tag – Aberdare-Nationalpark

Nach dem Frühstück geht Ihr Afrika-Reiseabenteuer dann so richtig los und während der Fahrt in den Aberdare-Nationalpark bekommen Sie einen ersten Eindruck von Kenia und dem geschäftige Treiben entlang der Straßen.  Am Aberdares Country Club angekommen werden Ihre großen Gepäckstücke vor Ort sicher verwahrt und Sie reisen mit einer kleineren Tasche und dem nötigsten für eine Nacht weiter in Ihre heutige Unterkunft. Die Landschaft des Aberdare-Nationalparks ist geprägt von dichten, feuchten Wäldern, Hochmooren und einer atemberaubenden Tier- und Pflanzenwelt. Von den verschiedenen Aussichtspunkten aus haben Sie einen noch besseren Blick auf die Bewohner des Nationalparks, wie Büffel, Elefanten und Löwen, um nur einige zu nennen. The Ark Lodge

3. Tag – Fahrt in das Samburu Game Reserve

Mit etwas Glück sehen Sie noch einige durstige Wildtiere, die sich am Wasserloch versammeln und mit diesen unvergesslichen Eindrücken im Gepäck geht es weiter durch den Mount Kenya National Park. Hier befindet sich auch der gleichnamige zweithöchste Berg des Landes. Ein Stück weiter nördlich liegt der Äquator, an dem Sie einen kurzen Zwischenstopp einlegen. Nutzen Sie die Gelegenheit auf beiden Erdhalbkugeln gleichzeitig stehen zu können. Weiter geht es in den Samburu-Nationalpark, einem der schönsten Parks Kenias. Wovon Sie sich bei der anschließenden Pirschfahrt selbst überzeugen können. Ashnil Samburu Camp

4. Tag – Samburu Game Reserve

Gestern konnten Sie sich bereits einen ersten Eindruck von dem Samburu Game Reserve machen und gleich nach dem Frühstück geht es nochmal auf Pirschfahrt, um diesen zu vertiefen. Das Samburu Game Reserve ist die Heimat des Grevyzebras, das besonders für seine sehr feinen Streifen bekannt ist und von allen seinen Artgenossen dem Pferd am nächsten kommt. Mit etwas Glück erspähen Sie auch Giraffengazellen, die sich auf Ihre Hinterbeine stellen, um an die hoch hängenden Blätter zu kommen und Löwen, die im hochgewachsenen Gras auf Beute lauern. Während der nachmittäglichen Pirschfahrt durch das Reservat besuchen Sie ein Dorf des Samburu-Volkes. Diese ehemaligen Nomaden geben Ihnen einen Einblick in ihren Alltag und in ihre Kultur. Ashnil Samburu Camp

5. Tag – Zu Fuß durch den Aberdare-Nationalpark

Heute geht es erstmal zurück in den Aberdare-Nationalpark. Nach dem Mittagessen erkunden Sie den Park zu Fuß, ganz im Stil des Entdeckers Lord Aberdare. Dabei durchqueren Sie opulente Landschaften und erspähen ein Tier nach dem anderen, während die atemberaubende Geräuschkulisse durch das Gezwitscher der vielen Vogelarten dominiert wird. Zurück in Ihrer Unterkunft lassen Sie diesen ereignisreichen Tag am besten mit einem kühlen Drink, während des Sonnenuntergangs ausklingen.

6. Tag – Lake-Nakuru-Nationalpark

Ihr erstes Tagesziel sind die bis zu 74 Meter hohen Thomson Falls. Nach einem kurzen Fotostopp an den tosenden Wassermassen geht es weiter nach Nakuru in das Waisenhaus Malaika. Bei dem gemeinsamen Mittagessen und einer kleinen Führung über das Gelände erfahren Sie mehr über Land und Leute und über die Sozialarbeit diese Projektes. Auf geht es dann zu Ihrer nächsten Pirschfahrt in den Lake-Nakuru-Nationalpark, der Heimat von über 50 Säugetierarten darunter auch die seltenen Rothschild-Giraffen, Leoparden, Löwen, Flusspferde und die vom Aussterben bedrohten Breitmaul- und Spitzmaulnashörner. Besonderes Merkmal des Parks sind aber die ca. 300 Vogelarten, 1967 war er der erste Vogelschutznationalpark in ganz Afrika und wurde seitdem er auf inzwischen 188 km² ausgedehnt. Mbweha Safari Camp

7. und 8. Tag – Masai-Mara – das tierreichste Reservat Kenias

Nach dem zeitigen Frühstück brechen Sie auf zu einem der Wahrzeichen Kenias, der Masai Mara. Die Masai Mara ist besonders für ihre Vielfalt und Schönheit bekannt und gehört zu den meistbesuchten Naturschutzgebieten der Welt. Lassen Sie noch einmal die gesammelten Eindrücke Ihrer bisherigen Reise Revue passieren, während das bunte Treiben am Straßenrand an Ihnen vorbeizieht. Gegen Mittag erreichen Sie Ihr Übernachtungsziel für die folgenden zwei Nächte. Gut gestärkt machen Sie sich anschließend auf die Suche nach den Bewohnern der Masai Mara, welche sich auf 1.700 Quadratkilometer erstreckt. Zu den Bewohnern gehören neben den Big Five auch die anderen üblichen Verdächtigen und in der Masai Mara leben Sie immer noch so wie vor hundert Jahren. Nach dieser ersten Erkundungstour geht es zurück in Ihrer Unterkunft. Hier lassen Sie den Abend in einer traumhaften Umgebung ausklingen.

Nach dem gestrigen Vorgeschmack geht es heute gleich wieder auf Pirsch in die Masai Mara, welche ihren Namen übrigens dem hier ansässigen Stamm der Massai verdankt. Die offene Vegetation ermöglicht einen weiten Blick über die Landschaft, dadurch lassen sich die hier heimischen Wildtiere besonders gut erspähen. In den kühleren Morgen- und Abendstunden sind Ihre Chancen am besten Tiere beim Grasen, auf Beutesuche oder beim Besuch der Wasserstellen zu beobachten und zu fotografieren. Sie sind heute den ganzen Tag in der Masai Mara unterwegs und kehren erst am späten Nachmittag in Ihre Unterkunft zurück. Mara Leisure Camp

9. Tag – Lake Naivasha

Noch ein letztes Frühstück in der Masai Mara, dann müssen Sie sich leider von ihr verabschieden. Weiter geht es Richtung Osten und gegen Mittag erreichen Sie die Kleinstadt Naivasha, direkt am Fuße des Grabenbruch-Steilhangs. Am Westufer des Lake Naivasha, Ihrem heutigen Tagesziel, liegt Kenias wichtigstes Anbaugebiet und die vielen Gewächshäuser der Blumenplantagen lassen sich bereits aus der Ferne erkennen. Nachdem Sie an Ihrer Lodge angekommen sind lassen Sie Ihren Blick erstmal über die farbenfrohe Landschaft schweifen. Gut gestärkt geht es per Boot weiter und Sie erkunden Sie die dortige Landschaft aus einer ganz anderen Perspektive. Auf der Crescent-Insel gehen Sie an Land und machen eine Spaziergang entlang der Pfade. Dieses private Schutzgebiet ist die Heimat von Zebras, Gnus, Giraffen und Meerkatzen. Anschließend geht es zurück in Ihre Unterkunft. Elsamere Lodge

10. Tag – Fahrt nach Nairobi

Einen letzten Sonnenaufgang über dem See bewundern und dann geht es zurück nach Nairobi, wo Sie die folgende Nacht verbringen. Es geht wieder an Kenias Landschaften vorbei und am Nachmittag steht in Nairobi ein Besuchen in der kleinen Fabrik „Ocean Sole“ auf dem Programm. Hier werden Kunstwerke aus am Strand angespülten Flip-Flops hergestellt. So wird nicht nur Müll recycelt, sondern auch eine Einkommensquelle für die Einheimischen geschaffen. Danach checken Sie In Ihr Hotel ein und genießen ein vorzügliches Abendessen. Double Tree Hotel

11. Tag – David-Sheldrick-Elefantenwaisenhaus und der Amboseli-Nationalpark

Das David-Sheldrick-Elefantenwaisenhaus wurde 1977 gegründet und liegt etwas außerhalb der Stadt. Bei Ihrem heutigen Besuch können Sie in die beeindruckende Geschichte diese Projektes eintauchen und sich genauer darüber informieren wie man hier die kleinen Vierbeiner fachkundig aufgepäppelt und auf ein Leben in freier Wildbahn vorbereitet. Die perfekte Einstimmung für Ihre Tour in die wohl berühmtesten Film- und Fotokulisse Afrikas, den Amboseli Nationalpark. Diese einzigartige Kulisse aus Elefanten in der Savanne und dem Kilimanjaro im Hintergrund dürfte auch Ihnen bekannt vorkommen – und diesmal sind Sie mittendrin. Mit etwas Glück sehen Sie bereits auf Ihrem Weg zur Unterkunft die ersten Wildtiere. Kibo Safari Camp

12. Tag – Auf Pirsch im Amboseli-Nationalpark

Sie brechen heute recht zeitig zu Ihrer Pirschfahrt in den Amboseli-Nationalpark auf, den die besten Chancen möglichst viele tierische Bewohner zu sehen haben Sie in den frühen Morgenstunden. Dann sind die Temperaturen noch recht mild und zahlreiche Wildtiere sind im Park auf Beutesuche. Die Landschaft ist geprägt von sodahaltigem grauen Staub, wodurch der Amboseli-Nationalpark auch seinen Namen bekam – in der Sprache der Massai bedeutet Amboseli so viel wie „Salziger Staub“. Es geht durch die offenen Savanne, vorbei an Akazienwäldern, Sie umfahren Sümpfe und kommen am Amboselisee vorbei oder auch dort wo er sich eigentlich befindet. Die Kamera immer am Anschlag schaffen Sie es heute vielleicht sogar die scheuen Hyänen und Geparden vor die Linse zu bekommen. Ein absoluter Hauptgewinn ist allerdings ein Foto zum Sonnenuntergang mit einer vorbeiziehenden Elefantenherde, für die der Amboseli berühmt ist, und dem roten Kilimanjaro im Hintergrund. Kibo Safari Camp

13. Tag – Eine letzte Pirschfahrt

Mit einer letzten morgendlichen Pirschfahrt durch den Amboseli-Nationalpark neigt sich Ihr Kenia Safari-Abenteuer dem Ende zu. Vielleicht bekommen Sie heute noch die Tiere vor die Linse, die sich bisher versteckt hielten. Nach dem Mittagessen im Camp geht es zurück nach Nairobi und Sie treten von hier aus am Abend Ihre Heimreise an.

14. Tag – Wieder zu Hause

Mit vielen unvergesslichen Erinnerungen im Gepäck landen Sie morgens in Frankfurt und fahren anschließend weiter in Ihren Heimatort.

 


– Diese Reise wird von einem unserer Partner durchgeführt –

Reise Code: CHAKE14

Reisepreis pro Person

02.02. – 15.02.21 4.499,– €
09.03. – 22.03.21 4.499,– €
30.03. – 12.04.21 4.699,– €
08.06. – 21.06.21 4.099,– €
06.07. – 19.07.21 4.999,– €
24.08. – 06.09.21 4.899,– €
28.09. – 11.10.21 4.899,– €
12.10. – 25.10.21 4.799,– €
11.01. – 24.01.22 4.599,– €
01.02. – 14.02.22 4.599,– €
15.02. – 28.02.22 4.599,– €
08.03. – 21.03.22 4.599,– €
29.03. – 11.04.22 4.699,– €
12.04. – 25.04.22 4.799,– €

Zusatzleistungen

  • Einzelzimmerzuschlag: ab 899,– €
  • Aufpreis zu Rail & Fly 1. Klasse: 99,– €
  • Anschlussflug (DE) mit Lufthansa: ab 99,– €. Mögliche Abflughäfen: Berlin, Bremen, Dresden, Düsseldorf,
  • Hamburg, Hannover, Leipzig, München, Münster-Osnabrück, Nürnberg, Stuttgart
  • Anschlussflug (AT) mit Lufthansa oder Austrian Airlines: ab 99,– €. Mögliche Abflughäfen: Graz, Innsbruck, Linz, Salzburg, Wien
  • Anschlussflug (CH) mit Lufthansa oder Swiss: ab 99,– €. Mögliche Abflughäfen: Basel, Genf, Zürich
  • Business-Class-Flug-Aufpreis inklusive Rail & Fly (DE) 1. Klasse: ab 1.600,– €
  • Optionale Heißluftballonfahrt über der Masai Mara: 449 € pro Person

Unsere Leistungen für Sie:

  • Erlebnisreise bis höchstens 12 Teilnehmer
  • Garantierte Durchführung aller Termine
  • Linienflug mit Lufthansa von Frankfurt zum Flughafen Nairobi und zurück
  • Rail & Fly innerhalb Deutschlands. Bequem in der 2. Klasse zum Flieger
  • 4WD-Geländewagen mit Hubdach und garantiertem Fensterplatz während der Safari
  • 11-tägige Safari im 4WD-Geländewagen durch die schönsten Nationalparks in Kenia und Tansania
  • Übernachtungen in Hotels, Lodges und komfortablen Zeltcamps
  • Täglich Frühstück, 8 x Mittagessen und 2 x Picknick, 11 x Abendessen
  • Nationalparkgebühren und Eintrittsgelder
  • Reiseliteratur
  • 100 m² Regenwald auf Ihren Namen
  • Deutsch sprechende einheimische Reiseleitung