Mein. Dein. Afrika.
Tansania-Reisen

Hatari Lodge

Hatari Lodgevier Pfoten

Im Herzen Ostafrikas, eingerahmt von Urwäldern, Seen und Savannen und unter der erhabenen Ruhe des Kilimanjaro gelegen, befindet sich die Hatari Lodge.

Bekannt geworden im Jahr 1962 durch den Hollywood-Klassiker “Hatari!“ (mit John Wayne und Hardy Krüger) und etabliert durch “Weltenbummler“ Hardy Krüger selbst, der hier 13 Jahre lang seinen Traum von “Eine Farm in Afrika“ verwirklichen durfte.

Krüger errichtete in Momella ein Buschhotel, welches in den 60er Jahren für große Aufmerksamkeit sorgte. Heute, mehr als 30 Jahre später, ist die Seele von Momella wieder ein “Buschhotel“. Aus den ehemaligen Wohnhäusern von Hardy Krüger und seines damaligen Partners Jim Mallory ist die Hatari Lodge entstanden. Hier haben Jörg Gabriel und seine Frau Marlies die Hatari-Lodge eröffnet - und sich damit einen Lebenstraum erfüllt. Die Lodge liegt jedoch nicht nur in einer traumhaften Kulisse für Hollywood-Enthusiasten, sondern ist eine Safari-Destination in einer großartigen Umgebung.

Hatari liegt inmitten einer tierreichen Auen- und Akazienlandschaft und ist täglich von großen und kleinen Wildtieren umgeben, welche sich allesamt von der Lodge aus beobachten lassen. Die Lodge ist auch Ausgangspunkt und Basis für die unterschiedlichsten Safaris und Aktivitäten. Mit dem Geländewagen, zu Fuß oder mit dem Kanu - die Tierwelt und die wunderbare Natur, sowie Besuche bei den Masai machen einen Aufenthalt, auf der malariafreien Hatari Lodge zu einem unvergesslichen Erlebnis. Denn hier streckt der gewaltige Kilimanjaro seine Ausläufer in die endlose Savanne Afrikas.

Die Hatari-Lodge besteht aus drei Gebäuden mitten in einem Akazienwald. Das älteste der Gebäude dient als großzügiger und komfortabler zentraler Aufenthalts- und Speiseraum. Hier können Sie sich erholen, hier finden Sie Kontakt zu anderen Gästen und dem Hatari-Team. Während wir hier genau wie einst Hardy Krüger und Jim Mallory gemütlich zusammensitzen, unterhalten wir unsere Gäste mit Insider-Informationen über Flora und Fauna und über die Geschichte des Arusha-Nationalparks. Auch die Mahlzeiten werden hier serviert. Wir verwöhnen unsere Gäste mit täglich frisch zubereiteten internationalen Spezialitäten der modernen Küche.

Im Hauptgebäude finden Sie auch eine gut ausgestattete Bar, die von innen als auch von der Terrasse aus zugänglich ist, sowie eine kleine, aber informative Bibliothek mit gemütlicher, stilvoller Leseecke. Die Frühstücksterrasse, von süßlich-aromatisch duftenden Akazien umgeben, bietet einen großartigen Ausblick auf die Bergriesen Meru und Kilimanjaro. Direkt unterhalb der Terrasse liegt die Momella-Lichtung, die über einen Holzsteg zugänglich ist. Von der Aussichtsplattform am Ende des Stegs können Sie grasende Tiere aus der Nähe beobachten und einen klassischen Sundowner genießen. Der Kilimanjaro bietet dabei die unvergessliche Kulisse! Jeden Tag kommen Zebras, Wasserböcke und stattliche Büffel zum Weiden hierher, Warzenschweine durchwühlen den Boden auf der Suche nach Nahrung, und viele anmutige Giraffen, darunter die seltene Netzgiraffe, blicken von oben auf das Geschehen herab. Der wunderschöne Kronenkranich und viele andere Wasservögel erfrischen sich an den sumpfigen Stellen. Die Bäume sind fast jeden Tag von kleinen Affen bevölkert, den Bushbabys und Meerkatzen. Unser „Hippo-Pool“, auch „Silbersee“ genannt und zeitweise von Nilpferden bewohnt, ist in wenigen Minuten zu Fuß erreichbar.

Hatari verfügt über neun komfortabel eingerichtete Gästezimmer, die fast alle mit offenem Kamin und geräumigem Badezimmer ausgestattet sind. Jeder Raum wurde von Marlies Gabriel liebevoll möbliert und im modernen Retro-Stil dekoriert – als Hommage an die 60er- und 70er-Jahre, die Zeit der „Hatari!“- Dreharbeiten und der ersten Safaris in Tansania.

Logo von der Hatari Lodge
Zimmer mit Kamin in der Hatari Lodge
Hatari Lodge - Inneneinrichtung Gästezimmer
Hatari Lodge - Badezimmer
Landschaft mit Blick auf den Kilimanjaro
Zebras und Giraffe vor Hatari Lodge
Büffel vor der Hatari Lodge
Feuerstelle an der Hatari Lodge