Mein. Dein. Afrika.
Wanderung in den Matobo Hills

Matobo Nationalpark

GruppenreisenSelbstfahrerSimbabwe Flugsafaris Fly-In & SpecialsSimbabwe ZugreisenUnterkünfte

Die Geschichte des Matobo Nationalparks

Etwa 35 km südlich der Stadt Bulawayo liegt der ca. 445 km² große Matobo Nationalpark in den gleichnamigen Bergen. Vor etwa 2000 Jahren lebten die San in dieser Region. Im Jahr 1896 fand auf einem Hügel im Norden des Parks ein Treffen zwischen Cecil John Rhodes, dem Gründer Simbabwes, und den Führern des ansässigen Stammes der Ndebele statt. Von der Aussicht überwältigt bezeichnete Rhodes den Ort als „View of the World“. Auf eben diesem Hügel wurde er 1902 beigesetzt. Erst im Jahr 1926 wurde schließlich der "Rhodes Matopos Nationalpark" gegründete und ist damit der älteste Nationalpark in ganz Simbabwe. Der Name "Matobo" rührt von den mächtigen, rund geschliffenen Granitfelsen her, die wie Köpfe von Riesen aussehen, was in der Sprache der Ndebele "Amatobo" heißt. Diese imposanten Felsformationen bilden einen Kontrast zu dem sanften Grünland und sind mit ein Grund, warum der Park bei Besuchern so beliebt ist.  
 
Die gesamte Landschaft ist überwältigend: Sie besteht aus hunderten kleiner Hügel oder Kopjes, "balancierenden Felsen" und riesigen Kuppeln von blankem Granit. In den Höhlen und Spalten liegen die ca. 3.000 registrierten Fundorte von San-Felsmalereien, teils mehrere tausend Jahre alt, weshalb die Matobo Berge 2003 zum UNESCO Weltkulturerbe ernannt wurden.  

Matobo Nationalpark - Felsen
Matobo Nationalpark - Grab von Cecil John Rhodes
Matobo Nationalpark - Felsmalereien
Matobo Nationalpark - Nashörner

Entdecken Sie vielfältige Natur

Die Vegetation des Parks ist abwechslungsreich mit Akazien- und Mopanebäumen, Aloen, Feigen und Sumpfgräsern. Der Park ist Heimat für zahlreiche Tierarten, wie Zebras, Giraffen, Kudus, Eland- und Säbelantilopen und Flusspferde. Krokodile, Hyänen und die relativ große Population an Leoparden sorgen mitunter für spektakuläre Sichtungen. Mit viel Glück laufen Ihnen auch ein paar Exemplare der bedrohten Breit- und Spitzmaulnashörnern über den Weg. Mit über 300 Vogelarten kommen auch Ornithologen voll auf Ihre Kosten. 
 
Der Park kann vor allem zu Fuß auf Wanderungen oder auch bei einer Reitsafari erkundet werden, bei der Sie die Tiere entspannt beobachten können. Auch Angeln oder Rudern ist im Park möglich.  

Auf diesen Reisen besuchen Sie den Matobo Nationalpark

Wie alle Ziele in Simbabwe lässt sich der Matobo Nationalpark wunderbar in eine individuelle Selbstfahrerreise einbauen. Aber auch Gäste, die lieber in kleinen Gruppen unterwegs sind, können auf den Touren „Mosi-oa-Tunya“ und „Rimuka“ die Schönheit des Parks entdecken. Außerdem bildet er ein kontrastreiches Highlight auf verschiedenen Routen des Shongololo Express.  

laenderkombi

Victoria Fall in Simbabwe

15 Tage – Gruppenreise "Mosi-oa-Tunya"

Auf dieser 15-tägige Erlebnisreise, erkunden Sie die Höhepunkte der Länder Botswana und Simbabwe zu Land und zu Wasser . Sie entdecken den Lake Kariba auf einem Hausboot, gehen auf Pirsch im Hwange Nationalpark und tauchen ein in Simbabwes Kulturgeschichte in Matobo Hills. Kombiniert mit der einzigartigen Natur Botswanas im Okavango Delta, Moremi und in der Makgadikgadi Salzpfanne lässt diese Reise das Herz eines jeden Safariliebhabers höher schlagen.

Kategorie: Reisekategorie: BudgetReisekategorie: BudgetReisekategorie: Budgetab 4.330 €
Zu den Reisedetails

laenderkombi

Simbabwe Safari mit Botswana und Südafrika

16 Tage – RIMUKA: Gruppenreise durch 3 Länder

Auf dieser Abenteuer-Reise durch drei Länder erleben Sie die einzigartige Natur und Tierwelt Afrikas. Und so lassen Safari-Erlebnisse auch nicht lange auf sich warten: Ein erstes Highlight wird der Kruger Nationalpark sein, gefolgt vom Matobo- und Hwange Nationalpark in Simbabwe. Sie bestaunen die imposanten Victoriafälle und besuchen das einzigartige Okavango Delta.

Kategorie: Reisekategorie: BudgetReisekategorie: BudgetReisekategorie: Budgetab 2.490 €
Zu den Reisedetails

laenderkombi

Simbabwe und Botswana auf unentdeckten Pfaden - Pirschfahrt

Simbabwe und Botswana auf unentdeckten Pfaden

Abseits der ausgetretenen Pfade erleben Sie auf dieser 12-tägigen Mietwagenreise durch Simbabwe und Botswana die atemberaubenden Victoriafälle, die ursprüngliche Wildnis des Hwange Nationalparks, die einzigartigen Matobo Hills und das Northern Tuli Game Reserve in Botswana.

Kategorie:  siehe Reisebeschreibungab 1.850 €
Zu den Reisedetails