Mein. Dein. Afrika.
Botswana Reisen

Chobe Riverfront

Gruppenreisen Selbstfahrer Familienreisen Flugsafaris Fly-In & Specials Fotosafaris Reitsafaris Unterkünfte 

Zu den schönsten Safari-Zielen Afrikas zählt die Chobe Riverfront – der Teil des Chobe Flusses, der sich ab Kasane flussaufwärts erstreckt. Diese 50 Kilometer lange Uferzone ist besonders für seine Vielzahl von Elefanten und seine fantastischen Sonnenuntergänge bekannt. Durch ihre gute Erreichbarkeit und die gute Infrastruktur ist sie bei den Touristen ganz besonders beliebt.

Hier findet man die gesamte Palette der afrikanischen Tierwelt: Außer den Herden von Elefanten, die gemächlich am Ufer des Chobe Flusses entlang streifen, gibt es hier Giraffen, Flusspferde, Büffel, Zebras und Antilopen. Auch die Großkatzen, wie Löwen, Geparde und Leoparden finden hier einen stets gedeckten Tisch und lassen sich so gut beobachten.

Im morastigen Schwemmgebiet des Chobe sind auch zwei Antilopenarten beheimatet, die Markenzeichen für Chobe sind: nämlich die Roten Lechwe und die Puku-Antilope. Die immer seltener werdende Puku-Antilope findet man in ganz Botswana nirgendwo sonst.
Mit seiner einzigartigen Vogelwelt - etwas 440 Vogelarten wurden hier gesichtet – vermag die Chobe Riverfront auch jeden Hobby-Ornithologen zu beindrucken.
Und so kann es zum Beispiel passieren, dass man einen Fischadler zu Gesicht bekommt, der sich im Sturzflug auf seine Beute stürzt, um sich dann mit einigen Flügelschlägen wieder majestätisch in die Lüfte zu erheben.

In den vielen Lodges im Gebiet der Chobe Riverfront werden neben organisierten Tierbeobachtungsfahrten auch Bootsausflüge angeboten. Auf so einer zwei- bis dreistündigen Bootsfahrt lässt sich die hiesige Tierwelt noch einmal aus einer ganz anderen Perspektive beobachten.